Abo
  • Services:

HTPC

Mini-ITX-Gehäuse für die Wohnzimmerwand

Acos hängt den Wohnzimmer-PC platzsparend an die Wand. Das HTPC-Gehäuse Jersey G60 ist dafür entsprechend flach und breit gestaltet und bringt eine Wandhalterung mit.

Artikel veröffentlicht am ,
HTPC: Mini-ITX-Gehäuse für die Wohnzimmerwand

Das schwarze HTPC-Gehäuse (Home Theater PC) Jersey G60 soll neben dem Fernseher kaum auffallen. Es kann entweder an die Wand gehängt oder auf ein Sideboard oder ins Regal gestellt werden. Wandhalterung und Standfuß werden mitgeliefert. Das Hochglanzschwarz der Gehäusefront erinnert an Klavierlack.

Stellenmarkt
  1. AVU Netz GmbH, Gevelsberg
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg

In das 568 x 280x 60 mm große und rund 5 kg schwere Aluminiumgehäuse mit Stahlrahmen passen ein Mini-ITX-Mainboard, je eine 2,5-Zoll- und 3,5-Zoll-Festplatte und ein optisches Slimline-Laufwerk. Das 3,5-Zoll-Laufwerk ist vom Einbaurahmen entkoppelt, so dass sich Vibrationen nicht übertragen können.

  • Acos Jersey G60 - Mini-ITX-Gehäuse für Wohnzimmer-PCs
  • Acos Jersey G60 - spiegelnde Gehäusefront
  • Acos Jersey G60 - geöffnetes Gehäuse mit Beispielkonfiguration
  • Acos Jersey G60 - geöffnetes Gehäuse mit Beispielkonfiguration
  • Acos Jersey G60 - Gehäuserückseite
Acos Jersey G60 - Mini-ITX-Gehäuse für Wohnzimmer-PCs

Bereits ins G60 integriert sind ein Multiformat-Cardreader sowie zwei nach außen geführte USB-Anschlüsse und Audioschnittstellen. Optional erhältlich sind ein Infrarotempfänger nebst Fernbedienung und eine Risercard etwa für den Einbau einer Grafikkarte. Die Stromversorgung erfolgt über ein ebenfalls hinzuzukaufendes externes Netzteil.

Laut Acos wird das Jersey G60 ab Ende Juni 2010 für 199 Euro erhältlich sein. Andere Lackierungen als Schwarz sind bisher nicht geplant.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€ + Versand
  2. und 4 Spiele gratis erhalten

hua hua hua 18. Mai 2010

Doofes Gesabbel. Wer kauft sowas? Na, unerfahrene Endkunden, welche kein Interesse daran...

Ernest 17. Mai 2010

Gerade gesehen, bei Fujitsu kann man den esprimo testen. Hat schon wer Erfahrungen mit...

flasherle 17. Mai 2010

Der sound kommt doch eh aus der surround anlage, also nicht ausm TV, also ist das doch...

flasherle 17. Mai 2010

klar, aber du blickst anscheinend net worauf ich hinaus will...

Kredo 17. Mai 2010

Wozu soll da Hardware drin verbaut sein? Es ist ein Gehäuse für eine wesentlich kleinere...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /