Abo
  • Services:

Neues iPhone OS

Facebook-Kontakte in das iPhone-Adressbuch übernehmen

Apple will in iPhone OS 4.0 einen Import von Facebook-Kontakten in das iPhone-Adressbuch integrieren. Bislang wurde diese Funktion von Apple nicht offiziell für das kommende iPhone OS angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Neues iPhone OS: Facebook-Kontakte in das iPhone-Adressbuch übernehmen

Anfang April 2010 hatte Apple iPhone OS 4.0 angekündigt, seinerzeit aber keine Facebook-Integration bekanntgegeben. Wie Business Insider nun mit Verweis auf informierte Quellen berichtet, wird das kommende iPhone OS Facebook-Kontakte in das iPhone-Adressbuch importieren können.

Noch ist unklar, ob es sich dabei um eine vollwertige Synchronisationsfunktion handelt und es ist noch nicht bekannt, wie die Kontakte in das iPhone-Adressbuch integriert werden. Für eine bessere Übersichtlichkeit wäre hier eine Kontaktverschmelzung sinnvoll, wie es die Synergy-Funktion in WebOS vormacht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 105,85€ + Versand
  2. bei Alternate.de

GALAWEBER 09. Mai 2018

Facebook und Twitter wird ich jeden Tag verwenden. Doch kann ich auch die Kontakte auf...

Agnostiker 20. Mai 2010

Ja, das finde ich auch höchst lächerlich und nervig. Entweder ich mach bei Facebook mit...

Agnostiker 20. Mai 2010

Mit der Facebook-App fürs iPhone geht das schon. Jetzt will Apple das halt direkt im OS...

Iphone 15. Mai 2010

Die Facebook App für das Iphone kann natürlich die Kontakte mit dem Adressbuch...

Nokianer 14. Mai 2010

Nix Distro. Man muss googeln und lesen können, dann klappt das schon. Und da die...


Folgen Sie uns
       


Transparentes, flexibles OLED von LG - Demo (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt LG nach langer Verzögerung erstmals das transparente und flexible OLED. Auf der Veranstaltung hat LG nur eine Ecke mit einer Maschine dauerhaft gebogen. Gut zu sehen ist, dass die Gegenstände hinter dem Panel gut erkennbar, bei aktivem Display aber kaum sichtbar sind.

Transparentes, flexibles OLED von LG - Demo (Display Week) Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      •  /