Abo
  • Services:

Büroprogramme fürs iPad

Apple aktualisiert Tablet-Version von iWork

Mit der Version 1.1 geht Apple einige Kritikpunkte der mobilen iWork-Version für das hierzulande noch nicht erschienene iPad an. Außerdem gibt es Verbesserungen, die vor allem für den europäischen Marktstart interessant sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Büroprogramme fürs iPad: Apple aktualisiert Tablet-Version von iWork

Die Büroprogrammsammlung iWork für das iPad bekommt mit der Version 1.1 einige wichtige Anpassungen. Unter anderem soll die Unterstützung für die deutsche Sprache verbessert worden sein. Sie ist nun offizieller Bestandteil von iWork. Auch der Umgang mit Dokumenten beim Im- oder Export will Apple verbessert haben und ein paar Fehler wurden behoben.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Bosch Gruppe, Leonberg

Eine weitere Verbesserung betrifft Pages. Die neue Version zeigt die Toolbar nun im Landscapemodus an. Damit entfällt das lästige Drehen des iPads, um die Menüs zur Dokumentenmanipulation zu benutzen. Außerdem passt sich das Dokument nun automatisch der zur Verfügung stehenden Breite im Landscapemodus an. Dies ist auch bei Numbers in der Version 1.1 so.

Das Update betrifft nur Besitzer eines importierten iPads. Im deutschen App Store sind die drei iWork-Anwendungen ohnehin noch nicht gelistet. Die deutsche Version von iWork dürfte die Verbesserungen bereits enthalten, sobald das iPad hierzulande erhältlich ist. Ab dem 28. Mai 2010 soll die erste iPad-Charge ankommen, wenn bereits vorbestellt wurde. Laut Apple-Store sind die ersten Geräte bereits vergeben und der 7. Juni ist nun das nächste Lieferdatum.

Die iPad-Version von iWork hat Golem.de bereits in einem Test näher betrachtet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 148,60€ (Vergleichspreis 159,99€)
  2. 141,60€ (Vergleichspreis 163,85€)
  3. 4€
  4. (u. a. Samsung 970 EVO 500 GB für 145,89€ inkl. Versand statt 156,81€ im Vergleich)

Applechecker 14. Mai 2010

Dann entscheidet wohl heute der Name darüber, was ästhetisch ist? Komm geh wieder auf...

re 14. Mai 2010

Wo ist das Problem mit W-LAN? Ausser man ist Israeli.


Folgen Sie uns
       


No Man's Sky Next - Golem.de Live

Kommet und sehet, wie ein Weltraumbummler an nur einem Abend alles verliert.

No Man's Sky Next - Golem.de Live Video aufrufen
IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Wework Die Kaffeeautomatisierung des Lebens
  2. IT-Jobs Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
  3. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees

32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
32-Kern-CPU
Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  2. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole
  3. Hygon Dhyana China baut CPUs mit AMDs Zen-Technik

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

    •  /