Abo
  • Services:
Anzeige
Adobe-DRM: Flash schaltet analoge Ausgänge ab

Adobe-DRM

Flash schaltet analoge Ausgänge ab

Adobe hat sein digitales Rechtemanagement-System für die Flash-Plattform ausgebaut. Unter anderem bietet Flash Access 2.0 Rechteinhabern und Distributoren die Möglichkeit, den analogen Videoausgang von Anzeigegeräten zu deaktivieren.

Adobe will seine Position als Technologiepartner für die Content-Industrie weiter ausbauen. Die hauseigene Flash-Plattform wird dazu seit Jahren mit immer neuen Features ausgerüstet, die den Rechteinhabern die totale Kontrolle über die Nutzung ihrer Inhalte garantieren soll. Bei Adobe heißt das "persistenter Schutz" für Download- und Streaming-Angebote auf der Basis von Flash Access. Die bereits im Herbst des vergangenen Jahres angekündigte, neue Version von Adobes DRM-System ist jetzt verfügbar.

Anzeige
  • Flash Access 2.0 - Content-Protection mit 'persistentem Schutz'
Flash Access 2.0 - Content-Protection mit 'persistentem Schutz'

Version 2.0 von Flash Access bietet neben der Rechtekontrolle für Inhalte im MPEG-4-Format (H.264) und im Flash-Video-Format (FLV) als eine Besonderheit eine "Output protection". Damit erhalten Rechteinhaber oder Distributoren die Möglichkeit, die Ausgänge von Endgeräten wahlweise abzuschalten. Aus Sicht von Hollywood & Co. dürfte diese Option besonders interessant für den Vertrieb von hochauflösenden Kinofilmen und Fernsehsendungen über das Internet sein.

Schon seit Jahren bemühen sich besonders die großen Hollywood-Studios in Gestalt ihrer Lobbyorganisation Motion Picture Association of America (MPAA) darum, ein sogenanntes Broadcast-Flag, auch als "Selectable Output Control" (SOC) bezeichnet, durchzusetzen.

Mit Hilfe dieses bei der Ausstrahlung eines Films gesendeten Signals sollen die analogen Videoausgänge von Empfangsgeräten "stumm" geschaltet werden. Damit wollen die Filmstudios die Aufzeichnung von Filmen durch Privatpersonen verhindern, um so einerseits den Absatz von kommerziellen DVDs und Blu-ray-Discs zu fördern und Akzeptanz fürs Pay-TV zu schaffen sowie andererseits die sogenannte "Filmpiraterie" einzudämmen.

In diesem Monat sind die Hollywood-Studios bei der Durchsetzung ihrer Pläne einen großen Schritt weitergekommen. Die für die Regulierung des Fernsehens in den USA zuständige Aufsichtsbehörde Federal Communications Commission (FCC) genehmigte das Broadcast-Flag auf Antrag der MPAA den Einsatz in begrenztem Umfang. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
Harald L. 07. Jul 2010

PS.: der Source von PHP ist für den Besucher auch closed source ...

Harld L. 07. Jul 2010

FAZIT: Flash bleibt am leben. Spannend warum plötzlich so wie heg 'Mac' um Flash gibt nur...

spanther 15. Mai 2010

Ich glaube ja, ne Cruise Missile bringt da nicht wirklich viel *g*

surfenohneende 14. Mai 2010

Hoffentlich! (Ich sehe aber leider schwarz) Besserwisser01 schrieb: Das interessiert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heintz van Landewyck GmbH, Trier
  2. SICK AG, Hamburg
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. Diakonie-Klinikum Stuttgart Diakonissenkrankenhaus und Paulinenhilfe gGmbH, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (-80%) 4,99€
  3. 1,29€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  2. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  3. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  4. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  5. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play

  6. HP Omen X VR im Test

    VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken

  7. Google

    Deep-Learning-System analysiert Augenscans nach Krankheiten

  8. Smartphone-Tastatur

    Nuance stellt Swype ein

  9. Homebrew

    Bastler veröffentlichen alternativen Launcher für Switch

  10. Telekom

    15 Millionen Haushalte sollen 2018 Super Vectoring erhalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. Glasfaserkabel zerstört Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet
  2. Colt Technology Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen
  3. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

  1. Re: Besteht denn abseits von Großstadt-Hipstern...

    Squirrelchen | 14:41

  2. Re: Bald kommt UHD+

    elcaron | 14:41

  3. Re: Plausibilitätscheck

    lennartc | 14:40

  4. Re: Für Werbefernsehen in HD bezahlen

    jayjay | 14:40

  5. Re: Expansionskurs der ÖR durch KEF gestoppt

    elcaron | 14:38


  1. 14:13

  2. 13:55

  3. 13:12

  4. 12:56

  5. 12:25

  6. 12:03

  7. 11:07

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel