• IT-Karriere:
  • Services:

Adobe-DRM

Flash schaltet analoge Ausgänge ab

Adobe hat sein digitales Rechtemanagement-System für die Flash-Plattform ausgebaut. Unter anderem bietet Flash Access 2.0 Rechteinhabern und Distributoren die Möglichkeit, den analogen Videoausgang von Anzeigegeräten zu deaktivieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Adobe-DRM: Flash schaltet analoge Ausgänge ab

Adobe will seine Position als Technologiepartner für die Content-Industrie weiter ausbauen. Die hauseigene Flash-Plattform wird dazu seit Jahren mit immer neuen Features ausgerüstet, die den Rechteinhabern die totale Kontrolle über die Nutzung ihrer Inhalte garantieren soll. Bei Adobe heißt das "persistenter Schutz" für Download- und Streaming-Angebote auf der Basis von Flash Access. Die bereits im Herbst des vergangenen Jahres angekündigte, neue Version von Adobes DRM-System ist jetzt verfügbar.

  • Flash Access 2.0 - Content-Protection mit 'persistentem Schutz'
Flash Access 2.0 - Content-Protection mit 'persistentem Schutz'
Stellenmarkt
  1. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie - Abteilung Zentraler Service, Berlin
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Version 2.0 von Flash Access bietet neben der Rechtekontrolle für Inhalte im MPEG-4-Format (H.264) und im Flash-Video-Format (FLV) als eine Besonderheit eine "Output protection". Damit erhalten Rechteinhaber oder Distributoren die Möglichkeit, die Ausgänge von Endgeräten wahlweise abzuschalten. Aus Sicht von Hollywood & Co. dürfte diese Option besonders interessant für den Vertrieb von hochauflösenden Kinofilmen und Fernsehsendungen über das Internet sein.

Schon seit Jahren bemühen sich besonders die großen Hollywood-Studios in Gestalt ihrer Lobbyorganisation Motion Picture Association of America (MPAA) darum, ein sogenanntes Broadcast-Flag, auch als "Selectable Output Control" (SOC) bezeichnet, durchzusetzen.

Mit Hilfe dieses bei der Ausstrahlung eines Films gesendeten Signals sollen die analogen Videoausgänge von Empfangsgeräten "stumm" geschaltet werden. Damit wollen die Filmstudios die Aufzeichnung von Filmen durch Privatpersonen verhindern, um so einerseits den Absatz von kommerziellen DVDs und Blu-ray-Discs zu fördern und Akzeptanz fürs Pay-TV zu schaffen sowie andererseits die sogenannte "Filmpiraterie" einzudämmen.

In diesem Monat sind die Hollywood-Studios bei der Durchsetzung ihrer Pläne einen großen Schritt weitergekommen. Die für die Regulierung des Fernsehens in den USA zuständige Aufsichtsbehörde Federal Communications Commission (FCC) genehmigte das Broadcast-Flag auf Antrag der MPAA den Einsatz in begrenztem Umfang. [von Robert A. Gehring]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Harald L. 07. Jul 2010

PS.: der Source von PHP ist für den Besucher auch closed source ...

Harld L. 07. Jul 2010

FAZIT: Flash bleibt am leben. Spannend warum plötzlich so wie heg 'Mac' um Flash gibt nur...

spanther 15. Mai 2010

Ich glaube ja, ne Cruise Missile bringt da nicht wirklich viel *g*

surfenohneende 14. Mai 2010

Hoffentlich! (Ich sehe aber leider schwarz) Besserwisser01 schrieb: Das interessiert...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    •  /