Meego

Mobiles Linux verwendet Btrfs-Dateisystem

Die mobile Linux-Distribution Meego, hinter der Intel und Nokia stehen, soll künftig das noch experimentelle Dateisystem Btrfs verwenden. Die durch Btrfs gewährleistete Datenintegrität bei Stromausfall sowie dessen Kompressionsmöglichkeiten sprechen für den Einsatz des Dateisystems auf mobilen Endgeräten.

Artikel veröffentlicht am ,
Meego: Mobiles Linux verwendet Btrfs-Dateisystem

Trotz seines experimentellen Status soll Btrfs künftig als Dateisystem unter Meego eingesetzt werden. Auf einer Mailingliste erläuterte Intel-Entwickler Arjan van de Ven die Gründe für die Entscheidung zugunsten des neuen Linux-basierten mobilen Betriebssystems. Vor allem die Robustheit bei einem Stromausfall, die durch die Sicherung der Datenintegrität gewährleistet ist, spiele eine große Rolle.

Stellenmarkt
  1. Continuous Integration Engineer (m/f/d)
    I.K. Hofmann GmbH, Hildesheim
  2. Application Manager (m/w/d)
    Intrum Deutschland GmbH, Heppenheim
Detailsuche

Darüber hinaus bringe Btrfs Datenkompression, eine hohe Leistung bei der Verwendung kleinerer Dateien und eine eingebaute Defragmentierung mit. Außerdem biete das Dateisystem auch die Möglichkeit, Schnappschüsse zu erstellen, was ebenfalls zur Datensicherheit vor allem bei mobilen Geräten eine wesentliche Rolle spiele.

Van de Ven rechtfertigte auch den Einsatz des noch als experimentell eingestuften Dateisystems: Btrfs erweise sich gegenwärtig schon als äußerst robust. Zwar war auch der Einsatz des ausgereiften Ext4-Dateisystems im Gespräch, langfristig wollten die Entwickler jedoch Btrfs einsetzen. Das Meego-Team erspare sich mit dem sofortigen Einsatz von Btrfs einen aufwendigen Zwischenschritt.

Meego ist aus den beiden Projekten Maemo von Nokia und Moblin von Intel entstanden. Dabei setzt Meego als Kern auf Moblin und nutzt die Qt-Oberfläche von Maemo. Meego wird Multitasking unterstützen und verspricht eine hohe Geschwindigkeit, auch beim Abspielen von Multimediainhalten. Auch die mobile Internetnutzung soll damit vereinfacht werden. Da Meego auf einer Reihe verschiedener Geräte läuft, kann der Nutzer auf unterschiedlichen Geräten mit Meego arbeiten.

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2022, Virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Meego soll im Laufe des zweiten Quartals 2010 unter einer Open-Source-Lizenz erscheinen. Entwickler von Moblin und Maemo sind eingeladen, sich nun an Meego zu beteiligen. Noch für 2010 sind erste Geräte auf Basis von Meego geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Responsible Disclosure
Vom Finden und Melden von Sicherheitslücken

Im Auftrag eines ISP hat unser Autor mehrere Sicherheitslücken in einem Cisco-Router gefunden. Hier erklärt er, wie er vorgegangen ist.
Ein Erfahrungsbericht von Marco Wiorek

Responsible Disclosure: Vom Finden und Melden von Sicherheitslücken
Artikel
  1. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Eine E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

  2. Flugauto: Aircar soll von London nach Paris fliegen
    Flugauto
    Aircar soll von London nach Paris fliegen

    Mit einer neuen Zertifizierung darf das Flugauto Aircar in allen Easa-Ländern fliegen und in Serie gebaut werden.

  3. LaTeX: Schreibst du noch oder setzt du schon?
    LaTeX
    Schreibst du noch oder setzt du schon?

    LaTeX lohnt sich nicht für jeden, für manche dafür umso mehr. Warum die Text-Programmiersprache nach 40 Jahren noch so treue Fans hat.
    Eine Anleitung von Uwe Ziegenhagen

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Palit RTX 3080 12GB 1.539€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • MindStar (u.a. 8GB DDR5-4800 89€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Edifier Aktivlautsprecher 119€ • 4 Blu-rays für 22€ [Werbung]
    •  /