Abo
  • Services:
Anzeige
Meego: Mobiles Linux verwendet Btrfs-Dateisystem

Meego

Mobiles Linux verwendet Btrfs-Dateisystem

Die mobile Linux-Distribution Meego, hinter der Intel und Nokia stehen, soll künftig das noch experimentelle Dateisystem Btrfs verwenden. Die durch Btrfs gewährleistete Datenintegrität bei Stromausfall sowie dessen Kompressionsmöglichkeiten sprechen für den Einsatz des Dateisystems auf mobilen Endgeräten.

Trotz seines experimentellen Status soll Btrfs künftig als Dateisystem unter Meego eingesetzt werden. Auf einer Mailingliste erläuterte Intel-Entwickler Arjan van de Ven die Gründe für die Entscheidung zugunsten des neuen Linux-basierten mobilen Betriebssystems. Vor allem die Robustheit bei einem Stromausfall, die durch die Sicherung der Datenintegrität gewährleistet ist, spiele eine große Rolle.

Anzeige

Darüber hinaus bringe Btrfs Datenkompression, eine hohe Leistung bei der Verwendung kleinerer Dateien und eine eingebaute Defragmentierung mit. Außerdem biete das Dateisystem auch die Möglichkeit, Schnappschüsse zu erstellen, was ebenfalls zur Datensicherheit vor allem bei mobilen Geräten eine wesentliche Rolle spiele.

Van de Ven rechtfertigte auch den Einsatz des noch als experimentell eingestuften Dateisystems: Btrfs erweise sich gegenwärtig schon als äußerst robust. Zwar war auch der Einsatz des ausgereiften Ext4-Dateisystems im Gespräch, langfristig wollten die Entwickler jedoch Btrfs einsetzen. Das Meego-Team erspare sich mit dem sofortigen Einsatz von Btrfs einen aufwendigen Zwischenschritt.

Meego ist aus den beiden Projekten Maemo von Nokia und Moblin von Intel entstanden. Dabei setzt Meego als Kern auf Moblin und nutzt die Qt-Oberfläche von Maemo. Meego wird Multitasking unterstützen und verspricht eine hohe Geschwindigkeit, auch beim Abspielen von Multimediainhalten. Auch die mobile Internetnutzung soll damit vereinfacht werden. Da Meego auf einer Reihe verschiedener Geräte läuft, kann der Nutzer auf unterschiedlichen Geräten mit Meego arbeiten.

Meego soll im Laufe des zweiten Quartals 2010 unter einer Open-Source-Lizenz erscheinen. Entwickler von Moblin und Maemo sind eingeladen, sich nun an Meego zu beteiligen. Noch für 2010 sind erste Geräte auf Basis von Meego geplant.


eye home zur Startseite
Robert Bauer 15. Mai 2010

Das kann ich genau erklären da ich selber schon mal ein natives Dateisystem für Linux...

Anonymer Nutzer 14. Mai 2010

Lach...

no way, jose 14. Mai 2010

Dr. Betruger, vermutlich.

survival-fs 14. Mai 2010

Er schrieb "Alf-Fan-Site" und später "Postings". Das Du sein Forum meintest, habe ich...

Ferrum 14. Mai 2010

Das lässt sich durch sogenannte Updates vermeiden. Also mein Ubuntu verwendet 2.6.32-22...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Waldheim (bei Dresden)
  2. AMEOS Spitalgesellschaft mbH, Halle, Zweigniederlassung Zürich, Alfeld (Leine)
  3. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  4. Fidor Solutions AG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 144,90€ statt 159,90€
  2. (u. a. Assassins Creed Origins 39,99€, Watch Dogs 2 18,99€, The Division 16,99€, Steep 17...
  3. mit Gutscheincode "PCGBALLZ" (-23%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

BeA: Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
BeA
Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
  1. BeA Bundesrechtsanwaltskammer stellt Zahlungen an Atos ein
  2. Chipkarten-Hersteller Thales übernimmt Gemalto
  3. Atos Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

  1. Re: Daimler in der Produktionshölle ..

    Ach | 21:18

  2. Re: Kochplatte

    Frank... | 21:17

  3. Re: Elektroautos waren nie unbeliebt in Deutschland

    /mecki78 | 21:16

  4. Re: @wasgeht/FWP: "Rückstoß im rechten Winkel zur...

    Frank... | 21:12

  5. Re: Fragt sich nur, wo die europäische...

    David64Bit | 21:07


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel