Abo
  • Services:
Anzeige

Milliardenübernahme

SAP kauft Datenbankhersteller Sybase

Mit der Übernahme von Sybase will SAP die Verbreitung von SAP-Lösungen über mobile Plattformen beschleunigen. Die Steuerung und Analyse von Geschäftsprozessen soll künftig über verschiedenste Endgeräte möglich sein.

SAP und Sybase haben sich auf eine Übernahme von Sybase durch SAP verständigt. Auf der Grundlage der Übernahmevereinbarung wird SAP über seine US-Tochter ein öffentliches Angebot zur Übernahme aller ausstehenden Aktien von Sybase machen und bietet dabei 65 US-Dollar pro Aktie, rund 44 Prozent über dem gewichteten durchschnittlichen Aktienkurs von Sybase in den vergangenen drei Monaten. Dies entspricht einem Unternehmenswert von etwa 5,8 Milliarden US-Dollar.

Anzeige

SAP wird die Übernahme aus liquiden Mitteln und über ein von Barclays Capital und der Deutschen Bank arrangiertes und garantiertes Darlehen in Höhe von 2,75 Milliarden Euro finanzieren.

SAP und Sybase hoffen auf Synergien über Produktlinien und Märkte hinweg. SAP geht davon aus, seine Unternehmenssoftware durch die Übernahme schneller auf mobilen Endgeräten anbieten zu können und die Umsetzung seiner In-Memory-Strategie zu beschleunigen. Zudem ermögliche die mobile Plattform von Sybase, alle Arten von Anwendungen und Daten zu integrieren und über mobile Endgeräte darauf zuzugreifen. SAP, Sybase und die Kunden beider Häuser können künftig das Messaging Network von Sybase nutzen.

Sybase soll durch die In-Memory-Technik von SAP die Leistung der eigenen Analysesysteme erhöhen können. Auch das Datenbankgeschäft von Sybase soll davon profitieren.

SAPs Kunden sollen aber auch in Zukunft Datenbanksysteme anderer Hersteller nutzen können.

Sybase soll als eigenständige Einheit unter dem Namen "Sybase, ein Unternehmen der SAP", agieren. Auch nach der Übernahme wird das Management von Sybase die Geschäfte führen.

Finanziell soll sich die Übernahme ab ihrem Abschluss im dritten Quartal 2010 positiv auswirken und den Gewinn von SAP erhöhen. Synergien erwartet SAP vor allem durch Umsatzsteigerungen und Kosteneinsparungen.


eye home zur Startseite
accessjünger1 13. Mai 2010

access ade als frontend + mssql als backend = epischer gewinn rad at its best!

glaba11 13. Mai 2010

...wenn der TE das (wie ich meine) ironisch gemeint hat, dann beweisen die Antworten mal...

johnmcwho 13. Mai 2010

2/3 bzw. 3/4 von jetzt gebotenen Preis und wenn du ein bisschen die Zahlen nachvollziehen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Karer Consulting AG, Weingarten, Göppingen (Home-Office möglich)
  2. Remira GmbH, Bochum
  3. über duerenhoff GmbH, München
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  3. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Um die Besucher brauchen die sich keine...

    Dungeon Master | 19:47

  2. Re: Und ich habe heute erfahren...

    Sven123 | 19:46

  3. Re: Jetzt sind Autos endlich leise

    tingelchen | 19:42

  4. IOT suche stuhl und klo

    Baron Münchhausen. | 19:40

  5. Re: Stark, wenn man die Telco Themen von heute...

    LinuxMcBook | 19:39


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel