Abo
  • Services:

Milliardenübernahme

SAP kauft Datenbankhersteller Sybase

Mit der Übernahme von Sybase will SAP die Verbreitung von SAP-Lösungen über mobile Plattformen beschleunigen. Die Steuerung und Analyse von Geschäftsprozessen soll künftig über verschiedenste Endgeräte möglich sein.

Artikel veröffentlicht am ,

SAP und Sybase haben sich auf eine Übernahme von Sybase durch SAP verständigt. Auf der Grundlage der Übernahmevereinbarung wird SAP über seine US-Tochter ein öffentliches Angebot zur Übernahme aller ausstehenden Aktien von Sybase machen und bietet dabei 65 US-Dollar pro Aktie, rund 44 Prozent über dem gewichteten durchschnittlichen Aktienkurs von Sybase in den vergangenen drei Monaten. Dies entspricht einem Unternehmenswert von etwa 5,8 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

SAP wird die Übernahme aus liquiden Mitteln und über ein von Barclays Capital und der Deutschen Bank arrangiertes und garantiertes Darlehen in Höhe von 2,75 Milliarden Euro finanzieren.

SAP und Sybase hoffen auf Synergien über Produktlinien und Märkte hinweg. SAP geht davon aus, seine Unternehmenssoftware durch die Übernahme schneller auf mobilen Endgeräten anbieten zu können und die Umsetzung seiner In-Memory-Strategie zu beschleunigen. Zudem ermögliche die mobile Plattform von Sybase, alle Arten von Anwendungen und Daten zu integrieren und über mobile Endgeräte darauf zuzugreifen. SAP, Sybase und die Kunden beider Häuser können künftig das Messaging Network von Sybase nutzen.

Sybase soll durch die In-Memory-Technik von SAP die Leistung der eigenen Analysesysteme erhöhen können. Auch das Datenbankgeschäft von Sybase soll davon profitieren.

SAPs Kunden sollen aber auch in Zukunft Datenbanksysteme anderer Hersteller nutzen können.

Sybase soll als eigenständige Einheit unter dem Namen "Sybase, ein Unternehmen der SAP", agieren. Auch nach der Übernahme wird das Management von Sybase die Geschäfte führen.

Finanziell soll sich die Übernahme ab ihrem Abschluss im dritten Quartal 2010 positiv auswirken und den Gewinn von SAP erhöhen. Synergien erwartet SAP vor allem durch Umsatzsteigerungen und Kosteneinsparungen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 519€
  2. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  3. ab 119,99€
  4. (heute u. a. JBL BAR Studio für 99€ statt 137,90€ im Vergleich)

accessjünger1 13. Mai 2010

access ade als frontend + mssql als backend = epischer gewinn rad at its best!

glaba11 13. Mai 2010

...wenn der TE das (wie ich meine) ironisch gemeint hat, dann beweisen die Antworten mal...

johnmcwho 13. Mai 2010

2/3 bzw. 3/4 von jetzt gebotenen Preis und wenn du ein bisschen die Zahlen nachvollziehen...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

    •  /