Abo
  • Services:

Denic

Probleme mit den .de-Rootservern? (Update 2)

Derzeit lassen sich viele .de-Domains nicht auflösen. Schuld daran könnten Probleme auf Seiten der Denic sein, die die Rootserver für die Top-Level-Domain .de betreibt. Mittlerweile ist das Problem behoben.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit etwa 13:30 Uhr mehren sich auf Twitter Meldungen zu den Problemen der Denic. Demnach haben viele Nutzer Probleme mit der Auflösung von .de-Domains.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. LIDL, Neckarsulm

"Die Hälfte der .de Nameserver scheinen die TLD-Zone nicht vollständig geladen zu haben und liefern NXDomain für viele .de-Domains", schreibt beispielsweise der Berliner Provider Syseleven, der auch Golem.de betreut. Domainfactory meldet: "Aktuell liefern 4 der 6 DENIC-Nameserver-IPs auf Anfragen eine Antwort die signalisiert, dass es die Domain nicht gibt. (NXDOMAIN)." Viele andere Meldungen auf Twitter bestätigen diese Vermutung.

Von Seiten der Denic hieß es auf Nachfrage von Golem.de gegen 13:45 Uhr, es seien derzeit keine Probleme bekannt. Mittlerweile (14:40 Uhr) ist der Denic das Problem bekannt und es wird an einer Lösung gearbeitet. Es sind demnach alle sechs Root-Server von dem Problem betroffen.

Nachtrag vom 12. Mai 2010, 15:09 Uhr:

Mittlerweile beantworten die DNS-Server wieder Anfragen. Das Problem wurde demnach erkannt und beseitigt. Alle Nameserver der Denic funktionieren wieder.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. bei Alternate kaufen

Gastleser 19. Jun 2010

Hi Ich bin erst heute über deine Frage gestolpert. Versuch's doch mal mit SERVERMASTER...

Jann 02. Jun 2010

Warscheinlich Internetzensur, damit das Amerikanische Volk nichts erfahren soll. (die...

simpel 18. Mai 2010

[...] Wat? Kannste das mal erläutern? Oder den Satzbau an die deutsche Grammatik...

.Versa. 14. Mai 2010

Hallo zusammen, der partielle Ausfall von .de-Domains hatte definitiv mit einer DENIC...

ernuwieder 14. Mai 2010

ernuwieder@lnx:~> nslookup 'http://localhost' Server: 127.0.0.1 Address...


Folgen Sie uns
       


Cue Roboter - Test

Wir hatten Spaß mit dem frechen Cue.

Cue Roboter - Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    •  /