Abo
  • Services:
Anzeige
Jim Hagemann Snabe  vor großen Aufgaben
Jim Hagemann Snabe vor großen Aufgaben

SAP

Neue Technologien durch große Übernahmen

SAP will wieder milliardenschwere Übernahmen tätigen, um neue Softwaretechnologie in den Konzern zu holen. Co-Chef Jim Hagemann Snabe versprach zudem reumütig, die Kundenbeziehungen zu verbessern und das Innovationstempo zu beschleunigen. Das hat der Hersteller von Unternehmenssoftware laut Branchenexperten bitter nötig.

SAP-Co-Chef Jim Hagemann Snabe hat gegenüber der britischen Financial Times große Übernahmen angekündigt. "Übernahmen stehen sicherlich auf unserer Tagesordnung, aber nicht, um Marktanteile zuzukaufen." Wenn SAP Zukäufe tätige, dann um das Unternehmen voranzubringen im Hinblick auf neue Technologien, fügte er hinzu. Auf die Frage, ob es sich dabei um große Übernahmen wie den Zukauf des französischen Softwareunternehmens Business Objects für 4,8 Milliarden US-Dollar im Jahr 2007 handele, sagte Snabe: "Wir suchen genau nach solchen Möglichkeiten". Business Objects stellt Business-Intelligence-Produkte her.

Anzeige

Die wichtigsten Themen für die neue Doppelspitze von Bill McDermott und Jim Hagemann Snabe bei SAP seien die Kundenbeziehungen und das Innovationstempo. Eine Preiserhöhung bei den Wartungsgebühren hatte die SAP-Kunden verärgert und musste zurückgenommen werden. Die Mittelstandssoftware Business By Design erscheint im Juli 2010 mit zwei Jahren Verzögerung.

SAP werde durch Aufhebung verschiedener interner Hierarchieebenen und der Gründung kleiner Entwicklerteams beweglicher, sagte Snabe. "Wir glauben, es liegt eine große Chance in der Kombination von Größeneinteilungen und Geschwindigkeit", sagte der Mathematiker.

In den nächsten fünf Jahren werde SAP sogar zum Marktführer für On-Demand-Produkte aufsteigen, hoffe er. Nach inoffiziellen Angaben soll die Entwicklung von Business By Design in den letzten sechs Jahren zwischen 1 und 1,5 Milliarden Euro gekostet haben. Das On-Demand-Produkt hat Funktionen für Finanzmanagement, Kundenbeziehungen, Personalverwaltung, Beschaffung, Projektmanagement und Logistik. Der bevorstehende Start von Business by Design werde nicht den Gewinnmargen des Unternehmens schaden, betonte Snabe. "Wenn wir unser Geschäft mit On-Demand-Software ausbauen können, werden wir weiter unsere Marge erweitern."


eye home zur Startseite
cuntholz 12. Mai 2010

Hm, also die Berechtigungsseite vom BO kenne ich nicht. Das BO an sich gefällt mir jedoch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Nürnberg
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. über Staff Gmbh, München (Home-Office möglich)


Anzeige
Top-Angebote
  1. 274,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis Karte 294€ und Pad 40€)
  2. 329,00€
  3. (u. a. PlayStation 4 Slim 1 TB + Watch_Dogs 1 & 2 + UEFA Euro 2016 für 288,88€, Microsoft Lumia...

Folgen Sie uns
       


  1. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  2. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  3. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  4. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  5. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  6. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  7. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  8. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld

  9. Trappist-1

    Der Zwerg und die sieben Planeten

  10. Botnetz

    Wie Mirai Windows als Sprungbrett nutzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Aktivierungsworte und englische Aussprache

    IchBIN | 04:37

  2. Re: Interessante Idee...

    IchBIN | 04:01

  3. Re: So funktioniert die App:

    Komischer_Phreak | 03:55

  4. Re: Es gibt keinen kostenlosen Google-Service

    divStar | 03:39

  5. Re: Dazu bräuchte es vor allem eine vernünftige...

    divStar | 03:37


  1. 17:37

  2. 17:26

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 15:45

  6. 15:26

  7. 15:13

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel