Abo
  • IT-Karriere:

Apples iPad

Softwareupdate gegen WLAN-Probleme in Vorbereitung

Apple arbeitet an einem Softwareupdate, das WLAN-Probleme des iPads beseitigen soll. Das Internettablet soll dann auch keine IP-Adressen mehr benutzen, die längst anderen Netzteilnehmern zugewiesen wurden.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples iPad: Softwareupdate gegen WLAN-Probleme in Vorbereitung

Ein Supportdokument listet zwei WLAN-Probleme des iPads; zum einen kann es zu wiederholten Verbindungsabbrüchen bei mit WEP verschlüsselten WLANs kommen, zum anderen werden vom iPad IP-Adressen fälschlicherweise weiterbenutzt, auch wenn sie vom Router nicht mehr freigegeben sind. Dieser Fehler im DHCP-Client des iPads tritt ebenfalls nicht bei allen auf, kann aber vor allem in größeren Netzen zum Problem werden und Netzwerkkonflikte herbeiführen. Beim ersten Problem half es bisher nur, zur aus Sicherheitsgründen sowieso vorzuziehenden WPA- oder WPA2-Verschlüsslung zu wechseln, beim zweiten muss über die WLAN-Einstellungen mittels "Lease erneuern" entweder ein manueller IP-Adresswechsel ausgeführt oder das iPad neu gestartet werden.

In dem Supportdokument kündigte Apple ein Softwareupdate an, das die beiden genannten und auch weitere WLAN-Probleme beseitigen soll. Wann das Update zur Verfügung stehen wird, gibt Apple allerdings nicht an. Von den WLAN-Problemen des iPads soll laut Hersteller nur "eine sehr kleine Zahl von iPad-Nutzern" betroffen sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-77%) 11,50€
  2. 34,99€
  3. (-70%) 23,99€
  4. 43,99€

iBlork 12. Mai 2010

Klar, Apple hat Probleme, von denen andere nur träumen. Zum Beispiel verdienen sie Geld...

iBlork 12. Mai 2010

Blurk kann nicht bis 3 zählen, oder gar darüber hinaus. Das muss man ihm nachsehen. Er...

Trendsetter 12. Mai 2010

Realistisch betracht, hätte Apple WEP gar nicht mehr unterstützen sollen. Das wäre...

ap (Golem.de) 12. Mai 2010

Wegen des diskriminierenden Inhalts am Schluss des Postings.


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Energiespeicher und Sektorkopplung Speicher für die Energiewende
  2. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  3. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

    •  /