Abo
  • Services:

Apples iPad

Softwareupdate gegen WLAN-Probleme in Vorbereitung

Apple arbeitet an einem Softwareupdate, das WLAN-Probleme des iPads beseitigen soll. Das Internettablet soll dann auch keine IP-Adressen mehr benutzen, die längst anderen Netzteilnehmern zugewiesen wurden.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples iPad: Softwareupdate gegen WLAN-Probleme in Vorbereitung

Ein Supportdokument listet zwei WLAN-Probleme des iPads; zum einen kann es zu wiederholten Verbindungsabbrüchen bei mit WEP verschlüsselten WLANs kommen, zum anderen werden vom iPad IP-Adressen fälschlicherweise weiterbenutzt, auch wenn sie vom Router nicht mehr freigegeben sind. Dieser Fehler im DHCP-Client des iPads tritt ebenfalls nicht bei allen auf, kann aber vor allem in größeren Netzen zum Problem werden und Netzwerkkonflikte herbeiführen. Beim ersten Problem half es bisher nur, zur aus Sicherheitsgründen sowieso vorzuziehenden WPA- oder WPA2-Verschlüsslung zu wechseln, beim zweiten muss über die WLAN-Einstellungen mittels "Lease erneuern" entweder ein manueller IP-Adresswechsel ausgeführt oder das iPad neu gestartet werden.

In dem Supportdokument kündigte Apple ein Softwareupdate an, das die beiden genannten und auch weitere WLAN-Probleme beseitigen soll. Wann das Update zur Verfügung stehen wird, gibt Apple allerdings nicht an. Von den WLAN-Problemen des iPads soll laut Hersteller nur "eine sehr kleine Zahl von iPad-Nutzern" betroffen sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

iBlork 12. Mai 2010

Klar, Apple hat Probleme, von denen andere nur träumen. Zum Beispiel verdienen sie Geld...

iBlork 12. Mai 2010

Blurk kann nicht bis 3 zählen, oder gar darüber hinaus. Das muss man ihm nachsehen. Er...

Trendsetter 12. Mai 2010

Realistisch betracht, hätte Apple WEP gar nicht mehr unterstützen sollen. Das wäre...

ap (Golem.de) 12. Mai 2010

Wegen des diskriminierenden Inhalts am Schluss des Postings.


Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    •  /