Abo
  • Services:
Anzeige
Abgesetzt: Rick Simonson, Chef der Konzernsparte Mobile Phones
Abgesetzt: Rick Simonson, Chef der Konzernsparte Mobile Phones

Nokia

Bedrängter Marktführer baut wieder um

Das zweite Mal in weniger als zwölf Monaten baut Nokia den Konzern um. Der weltgrößte Handyhersteller ändert die Struktur des Unternehmens und feuert den Chef der Handysparte.

Nokia hat nach einem schwachen Quartalsergebnis und angesichts stärker werdender Konkurrenz erneut einen Konzernumbau angekündigt. In der neuen Nokia-Organisation, die ab 1. Juli 2010 gilt, wird es statt der Sparte Devices and Services die Konzernbereiche Mobile Solutions, Mobile Phones und Markets geben.

Anzeige

Rick Simonson, bislang Chef der Konzernsparte Mobile Phones, wird seinen Posten verlieren, Nokia verlassen und bis Jahresende 2010 nur noch als Berater für das Gemeinschaftsunternehmen Nokia Siemens Networks tätig sein. Gründe für den Abgang des 51-jährigen Topmanagers wurden nicht genannt. Einige Analysten haben den Abgang des angesehenen Managers als negatives Signal bewertet.

Der Konzernbereich Mobile Solutions soll sich künftig auf Highend-Mobilcomputer und Smartphones konzentrieren. Mobile Phone ist verantwortlich für Endgeräte mit Series-40-Betriebssystem und Markets ist zuständig für Vertrieb und Marketing, Lieferketten und Beschaffung.

Nokia hat bei Smartphones zunehmend Probleme mit den erstarkenden Konkurrenten Apple und RIM. Im ersten Quartal 2010 hatte Nokia auf dem Mobiltelefonmarkt uneinholbar für die Konkurrenz die Führung inne. Nokia hatte einen Marktanteil von 36,6 Prozent, gefolgt von Samsung mit 21,8 Prozent und LG Electronics mit 9,2 Prozent. Bei Smartphones ist Nokia mit 38,8 Prozent sogar noch klarer vorne. Den zweiten Platz nimmt hier RIM mit einem Marktanteil von 19,2 Prozent ein. Auf dem dritten Platz folgt Apple mit 15,9 Prozent.

Ziel des Umbaus sei es, "schneller auf Wachstumsmöglichkeiten bei Smartphones und mobilen Computern" zu reagieren, sagte Nokia-Chef Olli-Pekka Kallasvuo. Der Konkurrenzdruck im High-End-Bereich bei mobilen Geräten sei sehr stark, hatte der Konzernchef bei Bekanntgabe der letzten Quartalsergebnisse beklagt. Nokia verfehlte Ende April 2010 beim Gewinn die Analystenprognosen.


eye home zur Startseite
LangIstsHer 12. Mai 2010

Früher hatten die mal die beste Menüführung, dummerweise haben sie dann leider etwas...

Sash 12. Mai 2010

Ja da kann ich mich Dir nur anschließen! Ich würde mein N900 sofort eintauschen. Im...

highrider 12. Mai 2010

Wenn das E71 so gut ist, wieso willst du es dann ersetzen? highrider

Alexander B. 12. Mai 2010

Ich sehe es auch so.... Ich werde nichts mehr von Nokia kaufen!!! Ebenso AEG Firmen wie z...

ganzodergar 12. Mai 2010

100% AGREE Wie man den Markt so verpennen kann...... Unfassbar!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg
  3. FTI Touristik GmbH, München
  4. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. jetzt bei Caseking
  3. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Auftragsfertiger

    Intel zeigt 10-nm-Wafer und verliert Kunden

  2. Google Home Mini

    Google plant Echo-Dot-Konkurrenten mit Google Assistant

  3. Drei Modelle vorgestellt

    Elektrokleinwagen e.Go erhöht die Spannung

  4. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  5. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  6. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  7. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  8. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  9. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  10. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Banana Pi M2 Berry: Per SATA wird der Raspberry Pi attackiert
Banana Pi M2 Berry
Per SATA wird der Raspberry Pi attackiert
  1. Die Woche im Video Mäßige IT-Gehälter und lausige Wahlsoftware
  2. Orange Pi 2G IoT ausprobiert Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Mini-Smartphone Jelly im Test: Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
Mini-Smartphone Jelly im Test
Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  1. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones
  2. Smartphones Absatz in Deutschland stagniert, Umsatz steigt leicht
  3. Wavy Klarna-App bietet kostenlose Überweisungen zwischen Freunden

  1. Re: künstliche Intelligenz

    minnime | 09:24

  2. Ich würde als Netzbetreiber auch nicht gerne in...

    kayozz | 09:22

  3. Re: Als Nicht-Smartphone-Besitzer

    miauwww | 09:22

  4. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    User_x | 09:22

  5. Re: Flüchlinge statt innovation

    Zockmock | 09:22


  1. 08:45

  2. 08:32

  3. 07:00

  4. 19:04

  5. 18:51

  6. 18:41

  7. 17:01

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel