Mobiler Browser

Inoffizielle Version von Opera Mobile für Maemo-Plattform

Opera Mobile gibt es in einer inoffiziellen Version wieder für die Maemo-Plattform. Dabei handelt es sich allerdings nur um ein Hobbyprojekt von Opera-Mitarbeitern. Eine offizielle Version von Opera für Maemo-Geräte ist nicht mehr geplant.

Artikel veröffentlicht am ,
Mobiler Browser: Inoffizielle Version von Opera Mobile für Maemo-Plattform

Als Nokia Mitte 2005 das Nokia 770 vorstellte, stammte der mitgelieferte Browser von Opera. Seit 2008 hat Nokia die Maemo-Geräte ohne Opera-Browser ausgeliefert, auch das aktuelle N900 von Nokia besitzt keinen Opera-Browser mehr. In einem Hobbyprojekt haben Opera-Mitarbeiter eine Maemo-Version basierend auf Opera Mobile 10 entwickelt.

Stellenmarkt
  1. SAP ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  2. IT Solution Architect Custom & AI Solutions (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

Eine Vorschauversion von Opera Mobile 10 für Maemo kann im Labs-Bereich von Opera kostenlos heruntergeladen werden. Die Macher weisen aber ausdrücklich darauf hin, dass es für diese Opera-Version keinen Support geben wird und möglicherweise erscheint auch niemals eine fertige Version des Browsers.

Die nun vorliegende Version von Opera Mobile 10 für Maemo enthält bereits die schnelle Javascript-Engine Carakan sowie die Grafikbibliothek Vega, unterstützt Opera Turbo sowie die Lesezeichen- und Schnellwahlsynchronisation. Allerdings fehlen einige wichtige Funktionen noch nicht. So gibt es kein Power Management, so dass ein geöffneter Opera-Browser den Akku eines Maemo-Geräts schnell leer saugen kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


honolulu-lover 15. Mai 2010

also ich kann nur sagen: hut ab. so stell ich mir einen modernen browser vor! it's slack...

Operaner 12. Mai 2010

Ich denke "Hobbyprojekt" soll hier vor allem darauf hindeuten, dass es Maemo eben nicht...

surfenohneende 11. Mai 2010

Handy mit SOLARIS (ORACLE) ??? Währe mir neu. BTW: Die wenigsten Opera user nutzen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /