Systemadministration

Red Hat veröffentlicht Administrationsserver Spacewalk 1.0

Mit Spacewalk hat Red Hat die stabile Version 1.0 des Administrationsservers Spacewalk veröffentlicht. Damit lassen sich nicht nur physische, sondern auch virtuelle Server und Clients aus der Ferne warten. Spacewalk basiert auf dem 2008 von Red Hat Network freigegebenen Satellite-Server Code.

Artikel veröffentlicht am ,
Systemadministration: Red Hat veröffentlicht Administrationsserver Spacewalk 1.0

In erster Linie dient Spacewalk 1.0 der Administration und Verteilung von Software und deren Updates über das Netzwerk. Spacewalk unterstützt vornehmlich auf Red Hat basierende Linux-Distributionen, etwa Fedora, CentOS oder Scientific Linux. An Spacewalk angemeldete Rechner können über eine zentrale webbasierte Schnittstelle gewartet werden.

  • Spacewalk 1.0
  • Spacewalk 1.0
  • Spacewalk 1.0
  • Spacewalk 1.0
  • Spacewalk 1.0
  • Spacewalk 1.0
  • Spacewalk 1.0
  • Spacewalk 1.0
  • Spacewalk 1.0
  • Spacewalk 1.0
  • Spacewalk 1.0
Spacewalk 1.0
Stellenmarkt
  1. Senior Associate Project Manager m/w/d
    NTT Germany AG & Co. KG, Bad Homburg
  2. Software Engineer (m/w/d) als Java Fullstack Entwickler im BPMN Umfeld
    Hannover Rück SE, Hannover
Detailsuche

Zusätzlich können neue Rechner über Spacewalk per Kickstart installiert werden. Der Administrationsserver verteilt auf Wunsch auch Konfigurationsdateien oder überwacht bestehende Installationen. Mit Spacewalk Proxy kann die Administration auch über mehrere Server verteilt werden, unabhängig vom physischen Standort.

Während die kostenpflichtige Satellite-Variante von Red Hat unterstützt wird, ist Spacewalk für Updates und Reparaturen auf Beiträge aus der Community angewiesen, die sich aktiv an dem Projekt beteiligt. Spacewalk liegt in Form von Binärdateien für RPM-basierte Systeme zum Download bereit. Alternativ kann der Sourcecode ebenfalls in RPM-Dateien verpackt oder direkt von dem entsprechenden Git-Repository heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


chaoschaoticus 27. Mai 2010

Das gleiche könnte man in die andere Richtung auch tun, weg mit RPM her mit DEB für alle...

GehWeg 2.0 12. Mai 2010

Wir administrieren hiermit über 300 Systeme. Wenn man(n) kann Ahnung hat, ....

GehWEG 2.0 12. Mai 2010

Danke GehWEG...!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

  2. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  3. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /