Abo
  • Services:
Anzeige
Killer 2100: Abgespeckte Netzwerkkarte für Spieler von Bigfoot

Killer 2100

Abgespeckte Netzwerkkarte für Spieler von Bigfoot

Spieler brauchen schnelle Netzwerkkarten. Das sagt zumindest Bigfoot Networks, ein Hersteller eben solcher Netzwerkkarten. Besonders schnell soll deren neu vorgestellte Killer 2100 sein.

Die neue Netzwerkkarte Killer 2100 soll zehnmal schneller sein als normale Netzwerkkarten. Wer glaubt, die neue Netzwerkkarte schicke 10 GBit/s durch die Leitung, liegt aber falsch. Gemeint ist wie schon bei der Killer Xeno vor allem das Reaktionsvermögen der GBit-Karte in der PCIe-Ausführung (x1).

Anzeige
  • Killer 2100
  • Killer 2100
Killer 2100

Es geht also um Pings. Ein 400 MHz schneller eigener Netzwerkprozessor, dem 128 MByte RAM zur Seite stehen, soll für das bessere Spielerlebnis sorgen. Mit diesem erkennt die Netzwerkkarte Datenverkehr, der von Spielen ausgelöst wird und priorisiert entsprechende Pakete. Der Windows-Netzwerkstack wird durch einen speziellen Treiber umgangen.

Begeistern will Bigfoot Networks die Spielerkundschaft mit dem, wie der Hersteller es formuliert, schnittigen Gehäuse der Karte und einer überarbeiteten Benutzeroberfläche der beiliegenden Software. Mit einer visuellen Bandbreitekontrolle kann der Spieler etwa parallel Downloads drosseln, damit das Spiel nicht gestört wird.

Auch mit Zahlen will der Hersteller die Leistung der Karte belegen. Während normale Onboard-Schnittstellen im Durchschnitt 6 ms Verzögerung erzeugen, je Richtung, soll die Killer-NIC konstant weit darunter liegen. Im Testszenario des Herstellers sind es 0,25 ms.

Mehr kann die Karte allerdings nicht, sie ist also etwas abgespeckt im Vergleich zur Killer Xeno. Der Killer 2100 fehlen etwa die Audioanschlüsse, die eine Killer Xeno besitzt.

Die Killer 2100 soll in Kürze im Handel sein. Ein Spieler muss für die Netzwerkkarte schnittige 119 Euro bezahlen.


eye home zur Startseite
Lopezzos 31. Mai 2010

Ich glaube zwar nicht, dass du das noch lesen wirst, aber ich antworte trotzdem mal: Die...

_Autor 18. Mai 2010

Mäuse, die eine verstellbare Auflösung haben (zB. per Tastendruck) haben durchaus einen...

_Autor 17. Mai 2010

Also, um die Fantasien und das Profilieren einmal zu Beenden : 1) LWL erzeugt in...

Tantris 13. Mai 2010

Er bootet nicht einmal mehr? Das kommt von einem Ungleichgewicht in den Magnetfeldern des...

dankeschön 12. Mai 2010

Konnte mir das Schmunzeln nicht verkneifen. Danke für dieses süffisante Fazit. :-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Motan Holding GmbH, Konstanz
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  3. Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim
  4. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Stuttgart, Tübingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 699,00€
  2. 37,49€
  3. 999,00€

Folgen Sie uns
       


  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Ich glaub, es hackt...

    Der Held vom... | 19:52

  2. Re: Um die Besucher brauchen die sich keine...

    Dungeon Master | 19:47

  3. Re: Und ich habe heute erfahren...

    Sven123 | 19:46

  4. Re: Jetzt sind Autos endlich leise

    tingelchen | 19:42

  5. IOT suche stuhl und klo

    Baron Münchhausen. | 19:40


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel