Abo
  • Services:
Anzeige

Forschung an Festplatten

Neue Ideen für 10 Terabit pro Quadratzoll

Japanische Wissenschaftler schlagen zwei neue Techniken für die Kapazitätssteigerung von Festplatten der Zukunft vor. Die schon lange erwarteten "Patterned Media" sollen mit einem Schreib-/Lesekopf gepaart werden, der aus einer Plasmonenantenne besteht.

Bereits 2007 gab es erste Forschungen für Datendichten von ein Terabit pro Quadratzoll, und für 2010 wurden die ersten Festplatten mit einer festen Aufteilung der Datenpunkte erwartet. Daraus wurde jedoch nichts, diesen "Patterned Media" oder "Bit Patterned Media" (BPM) fehlt es vor allem noch an einem geeigneten Schreib-/Lesekopf. Aktuelle Festplatten aus der Serienproduktion erreichen Datendichten von 400 bis 500 Gigabit pro Quadratzoll.

Anzeige

Ein Wechsel von den reinen Beschichtungen der Medien hin zu festen Strukturen, die aufwendiger herzustellen sind, wäre nur sinnvoll, wenn sich diese Konstruktion über viele Generationen halten kann. Bisher ließen sich die Datenpunkte aber nicht zuverlässig mit der geforderten Genauigkeit ansteuern.

Das soll nun eine Plasmonenantenne erledigen, wie Wissenschaftler von Hitachi vorschlagen. Das Nanoelement kann Licht - mit dem die Daten zum Kopf übertragen werden - in eine elektrische Ladung ähnlich einem Blitz übertragen. Es macht sich dazu die Plasmonen zunutze, Quasiteilchen, die in Magnetfeldern entstehen. Der Plasmoneffekt soll zu so feinen Ladungsfeldern führen, dass sich damit Punkte mit einem Durchmesser von 15 Nanometern beschreiben lassen.

Das soll bereits 1 Terabit pro Quadratzoll ermöglichen, schreiben die Forscher in Nature Photonics. Entsprechende Prototypen geben zudem Hinweise darauf, dass sich die Kombination der beiden Techniken auch bis zu 10 Terabit pro Quadratzoll skalieren lässt. Auch ohne Plasmonenantenne sollen durch Erweiterung des GMR-Effekts mit herkömmlichen Köpfen und mit BPM allerdings schon 5 Terabit pro Quadratzoll machbar sein, wie Toshiba Anfang 2010 versprach.


eye home zur Startseite
Quadrathand 11. Mai 2010

In dem Fall ist aber offensichtlich "der arrogante Mensch" gemeint, wobei Mensch einfach...

spYro_ 11. Mai 2010

Deshalb hatte ich meine 10-Bit-Einhait ja auch nur mit Anfürhrungszeichen "Byte...

Tantris 11. Mai 2010

jau, da ist die Burst Speed wichtiger :D

Danke 11. Mai 2010

In China ist gerade ein Sack Raus umgefallen? Hast du es schon getwittert das deine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Clouds GmbH, Frankfurt am Main
  2. über Duerenhoff GmbH, Raum Landsberg am Lech
  3. über Duerenhoff GmbH, Raum Offenbach
  4. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  2. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  3. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  4. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  5. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  6. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  7. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  8. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  9. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  10. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    ChMu | 11:32

  2. Re: uPlay

    ML82 | 11:30

  3. Re: Was ist denn 1&1?

    johnripper | 11:24

  4. Re: Leise E-Autos ?

    senf.dazu | 11:23

  5. Re: Immer der Staat dran Schuld?

    wire-less | 11:17


  1. 11:21

  2. 10:43

  3. 17:14

  4. 13:36

  5. 12:22

  6. 10:48

  7. 09:02

  8. 19:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel