Abo
  • Services:

Apples Tablet

Vodafone und O2 mit speziellen iPad-Tarifen

Vodafone und O2 haben spezielle Tarife für Apples iPad vorgestellt. Zu den Tarifen gehört auch eine Micro-SIM, die für das iPad 3G benötigt wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples Tablet: Vodafone und O2 mit speziellen iPad-Tarifen

Vodafone hat sich für iPad-Käufer zwei Tarife ausgedacht. Das "Vodafone Mobile Internet Basic Monatspaket" kostet happige 20 Euro im Monat und umfasst dafür lediglich ein Datenvolumen von 200 MByte pro Monat. Wenn dieses knappe Volumen aufgebraucht ist, ist laut Vodafone-Angaben keine mobile Internetnutzung mehr möglich.

Stellenmarkt
  1. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. embitel GmbH, Stuttgart

Der zweite Tarif entspricht einer aktuellen Flatrate, ist allerdings mit Einschränkungen versehen. Die "Vodafone Mobile Internet Basic Monatsflat" kostet monatlich 30 Euro. Sobald ein Datenvolumen von 3 GByte im Monat aufgebraucht ist, kann der Kunde das mobile Internet zwar weiter nutzen, ohne dass Kosten anfallen, aber die Datenrate wird auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt.

Die Vodafone-Tarife können monatlich gekündigt werden und dürfen ausschließlich mit einem iPad genutzt werden. Zudem dürfen die Datentarife weder für Instant Messaging, Voice over IP noch Peer-to-Peer-Verbindungen verwendet werden.

Ein deutlich attraktiveres Angebot mit iPad-Tarifen startet O2 ab dem 28. Mai 2010. Der Netzbetreiber bietet quasi das bestehende Internet-Pack-L für das iPad unter dem Namen "Blue L" an. Für monatlich 25 Euro kann der Nutzer bis zu 5 GByte an Daten ohne Drosselung übertragen, danach wird die Datenrate auf GPRS-Tempo gedrosselt.

"Blue M" heißt eine weitere Datenflatrate mit einer Drosselung ab 1 GByte für monatlich 15 Euro. "Blue S" entspricht dem Internet-Pack-M von O2. Die Datenflatrate mit einer Drosselung ab 200 MByte pro Monat kostet jeweils 10 Euro monatlich. Die O2-Tarife können monatlich gekündigt werden. Im Gegensatz zu den Vodafone-Tarifen verbietet O2 nicht die Nutzung von VoIP-Diensten und Instant Messaging; Peer-to-Peer-Verbindungen sind aber auch bei O2 untersagt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

MacUser 11. Mai 2010

bei O2 ist VOIP ausdrücklich erlaubt. Wie der Kunde dort sein Datenvolumen verbrät ist O2...

MacUser 11. Mai 2010

Glaube ich nicht. Hätten sie eine "Tarif-Diskriminierung" gewollt hätten sie wieder...

ExpertenÜbervater 11. Mai 2010

Nichts verstanden, setzen 6.

leser123456789 11. Mai 2010

Naja, sie ist, ... ... kürzer... Und,... äh... schmaler!? Ich weis auch nicht, aber...

leser123456789 11. Mai 2010

Ich glaube Du hast die Topic nicht so ganz verstanden. Es geht um Tarife fürs iPad. Hast...


Folgen Sie uns
       


Acer Spin 13 - Fazit

Das Spin 13 von Acer ist ein hochwertig verarbeitetes, gut ausgestattetes Chromebook. Nach dem Test fragen wir uns aber, ob wir wirklich mindestens 900 Euro für ein Notebook mit Chrome OS ausgeben wollen.

Acer Spin 13 - Fazit Video aufrufen
WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

    •  /