Abo
  • IT-Karriere:

Adobe

Creative Suite 5 auf Deutsch verfügbar

Die Creative Suite 5 (CS5) ist in der deutschen Sprachversion verfügbar. Die verschiedenen Softwarepakete enthalten unter anderem Photoshop, Illustrator, Indesign, Premiere und Flash in neuen Versionen.

Artikel veröffentlicht am ,
Adobe: Creative Suite 5 auf Deutsch verfügbar

Das umfangreichste der CS5-Pakete ist die Creative Suite 5 Master Collection, sie kostet rund 3.690 Euro und enthält alle neuen CS5-Produkte. Primär an Webentwickler richtet sich CS5 Design Premium und CS5 Web Premium für rund 2.740 respektive 2.380 Euro. Ein günstigeres Paket für Designer und Grafiker, CS5 Design Standard, kostet rund 2.020 Euro; es enthält lediglich Photoshop CS5, Illustrator CS5, Indesign CS5 und Adobe Acrobat 9 Pro.

  • Vier der fünf CS5-Softwarepakete von Adobe
Vier der fünf CS5-Softwarepakete von Adobe
Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München-Unterföhring
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Vor allem für die Audio- und Videoproduktion gedacht ist die Creative Suite 5 Production Premium für rund 2.500 Euro. Die Unterschiede der fünf Softwarepakete zeigt eine CS5-Vergleichstabelle auf Adobe.com.

Die Creative-Suite-5-Produkte werden auch einzeln verkauft. Dazu zählen unter anderem Flash Catalyst CS5, Flash Professional CS5, Dreamweaver CS5, Adobe Premiere Pro CS5 und After Effects CS5.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 8,99€
  2. (-68%) 15,99€
  3. 32,99€
  4. 48,49€

mercalli12 12. Mai 2010

Habe gerade mit Adobe telefoniert und erfahren, dass es keine Möglichkeit mehr gibt eine...

Fido 11. Mai 2010

Ich rede von kleinen Firmen die dennoch Fachwissen haben und professionell arbeiten...

Anonymer Nutzer 11. Mai 2010

:D Wenn ich diese Kiddy's lese oder höre gehen bei mir die Schnürrsenkel hoch. Die...

zilti 10. Mai 2010

ymmd :)


Folgen Sie uns
       


Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test

Der Mercedes GLC F-Cell ist eines der wenigen Serienfahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb. Wir haben das Auto getestet.

Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test Video aufrufen
Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
    Energie
    Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

    Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
    2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
    3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

      •  /