Abo
  • Services:
Anzeige

Mobility Radeon HD

AMD mit neuen Namen für alte Grafikprozessoren

Die seit kurzem auf AMDs Produktseiten eingetragene Serie "Mobility Radeon HD 500" ist nicht neu. Vielmehr handelt es sich um die gleichen GPUs, die bisher als Serie 4000 verkauft wurden - AMD hat Nvidias zweifelhafte Praxis der Produktumbenennung übernommen.

Wie AMD gegenüber Golem.de bestätigte, sind die Grafikprozessoren Mobility Radeon HD 530v, 540v und 560v identisch mit den bisher als 4300, 4500 und 4600 angebotenen Chips. Es handelt sich bei allen GPUs um Modelle der Einstiegsklasse, von denen nur die 4600 alias 560v mit ihren 320 Rechenwerken halbwegs für aktuelle Spiele taugt. Die 80 Einheiten der beiden anderen Modelle bremsen diese Lösungen massiv, auch bei reduzierten Details. Zum Vergleich: Die modernere Architektur der aktuellen High-End-Karte 5870 für Desktop-PCs besitzt 1.600 Rechenwerke.

Anzeige
Alt Neu Rechenwerke
Radeon HD Mobility 4300 Radeon HD Mobility 530v 80
Radeon HD Mobility 4500 Radeon HD Mobility 540v 80
Radeon HD Mobility 4600 Radeon HD Mobility 560v 320

Taktfrequenzen für die neuen alten GPUs nennt AMD nicht, diese liegen im Ermessen des Notebookherstellers, der sie von seiner Kühllösung abhängig macht. Zudem kann der OEM auch zwischen GDDR3, GDDR2 und DDR2-Speicher wählen, Letzterer ist besonders langsam. Der Speichertyp der GPU wird bei den meisten Angeboten nicht angegeben.

Um die Verwirrung komplett zu machen, gibt es auch seit einigen Wochen die GPUs Mobility Radeon HD Mobility HD 5145 und 5165, die ebenfalls identisch mit der bisherigen 4000er Serie sind. Laut AMD sind die GPUs in Zukunft unter allen drei Modellnummern anzutreffen. Alle genannten GPUs beherrschen Funktionen nach DirectX 10.1, ihre Videoeinheiten können HD-Codecs wie diese auf Blu-ray-Disc bei geringer CPU-Last verarbeiten.

Damit hat AMD Nvidias Umbenennungssystem kopiert, beide Hersteller behandeln so aber aus Marketinggründen nur Billigprodukte. Diese sind zunehmend auch in Notebooks der 500-Euro-Klasse zu finden, weil sich die Hersteller von den Namen "Radeon" oder "Geforce" einen Werbeeffekt versprechen. Schneller als Intels HD Graphics der neuen mobilen Core-i-Prozessoren sind aber selbst diese GPUs.


eye home zur Startseite
tachauch 09. Mai 2010

LOL, "die besorgte Mutter, die ihrem Sohn nicht nur was zum Arbeiten sondern auch zum...

Golfspieler 08. Mai 2010

Dafür kommt jetzt Moores Fuddlegame

Sharra 08. Mai 2010

Könnte daran liegen, dass es bei Nvidia seit Jahren kritisiert wurde, und nun AMD den...

Georg S. 07. Mai 2010

Weil ATI es schon zuvor gemacht hat? z.B. ATI Mobility Radeon X1350 --> ATI Mobility...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KARL EUGEN FISCHER GMBH, Burgkunstadt bei Bamberg
  2. sedApta advenco GmbH, Gießen
  3. OBI Group Holding SE & Co.KGaA, Köln
  4. Innoventis GmbH, Würzburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,99€ bzw. 15€ günstiger bei Newsletter-Anmeldung
  2. (u. a. Wolfenstein II 24,99€, Destiny 2 37,99€, The Evil Within 2 24,99€, Assassins Creed...
  3. 199€ (Normalpreis 250€)

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  2. The Cabin Satelliten-Internet statt 1 Million Euro an die Telekom
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: Da wurde es auf den Punkt gebracht...

    bombinho | 23:12

  2. Re: Seh ich nicht.. bekomme hoffe ich Glasfaser

    stoney0815 | 23:11

  3. Re: und warum??? Weil binbash shell und so ein kack

    burzum | 23:08

  4. Re: Kaum einer will Glasfaser

    DieDy | 23:05

  5. Re: Kunden lieben es, gemolken zu werden

    ChMu | 22:53


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel