Abo
  • IT-Karriere:

Neofonie

Aus WePad wird WeTab

Die Berliner Agentur Neofonie benennt ihr Tablet um. Aus dem WePad wird das WeTab. Warum, dazu macht das Unternehmen keine Angaben.

Artikel veröffentlicht am ,
Neofonie: Aus WePad wird WeTab

Das mit viel Wirbel vorgestellte WePad kommt nicht unter diesem Namen auf den Markt. Das Berliner Unternehmen hat sein Gerät in WeTab umbenannt, den bisherigen Webauftritt entfernt und die Facebook-Seite des Geräts umgezogen. Dort heißt es nun knapp: "Liebe Freunde, im Zuge der Umbenennung des WePad in WeTab gestalten wir heute die gesamte Außenkommunikation entsprechend um ... Das Tablet bleibt das Gleiche, nur der Name ändert sich".

  • WeTab alias WePad von Neofonie
  • WeTab alias WePad von Neofonie
  • WeTab alias WePad von Neofonie
  • WeTab alias WePad von Neofonie
  • WeTab alias WePad von Neofonie
  • WeTab alias WePad von Neofonie
  • WeTab alias WePad von Neofonie
  • WeTab alias WePad von Neofonie
  • WeTab alias WePad von Neofonie
  • WeTab alias WePad von Neofonie
  • WeTab alias WePad von Neofonie
WeTab alias WePad von Neofonie
Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Berlin
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen

Über die Gründe der Umbenennung kann nur spekuliert werden. Neofonie macht dazu derzeit keine Angaben.

Unter wetab.mobi hat das Unternehmen eine neue Website ins Netz gestellt, die Facebook-Seite des Produkts wurde von facebook.com/wepad auf facebook.com/wetab geändert.

Die alten Webseiten wurden abgeschaltet. Stand dort noch die WePad GmbH als Anbieter im Impressum und die Wefind AG in den Whois-Einträgen, tritt nun Neofonie selbst als Anbieter auf. Auch bei Amazon, wo das Gerät vorbestellt werden kann, findet es sich nun unter dem Namen WeTab.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. 279,90€
  3. 64,90€ (Bestpreis!)

mit-grips-und... 11. Mai 2010

ist schon wahnsinn, was für unreflektierte grütze einige von euch hier von sich geben und...

_Autor 10. Mai 2010

man benötigt ja auch nicht Popcorn viel bei der Lachnummer - das sorgt in einigen Monaten...

Himmerlarschund... 10. Mai 2010

Letztendlich ist es ja mit Android auch nicht anders, die haben das ja auch nicht von 0...

Korny 10. Mai 2010

Was hat ein Name mit Patenten zu tun?

Alex Keller 08. Mai 2010

Dank Neofonie habe ich in meiner Wirtschaftsstunde für viele lachende Gesichter gesorgt...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor

Vom Junior-Projektleiter zum IT-Director konnte Florian Schader sämtliche Facetten der IT-Welt gestalten und hat eine Leidenschaft entwickelt, diese Erfahrungen weiterzugeben. Seine Grundmotivation ist die aktive Weitergabe seiner 20-jährigen Projekt- und Leitungserfahrung im IT-Umfeld, der Erfolg von Projekten und die aktive Weiterentwicklung von Menschen. Dabei stellt er immer den Bezug zur Praxis her. Als Trainer und Coach ist er spezialisiert auf Projektmanagement und Führungskräfteentwicklung.

Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /