Abo
  • Services:

Arabische Länderdomains

Der Browser liest von rechts nach links

Im Herbst hatte die Internetverwaltung Icann die Einführung von nichtlateinischen Länderdomains (ccTLSd) angekündigt. Drei arabischsprachige Staaten haben das nun als Erste eingeführt. Die komplett in Arabisch geschriebene URL wird von rechts nach links gelesen.

Artikel veröffentlicht am ,
Arabische Länderdomains: Der Browser liest von rechts nach links

Als erste Länder haben Ägypten, Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate Länderdomains (Country Code Top Level Domain, ccTLD) in nichtlateinischen Buchstaben eingeführt. Nutzer in den Ländern können nun Domains registrieren, die vollständig aus arabischen Buchstaben bestehen.

ccTLD ohne lateinische Buchstaben

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (Icann) hatte im vergangenen Herbst den Weg für diese internationalisierten Domainnamen (internationalized domain names, IDNs) frei gemacht. Bisher war es nur möglich, Domainnamen beispielsweise in Russisch, Chinesisch oder Arabisch zu registrieren. Die ccTLDs bestanden jedoch weiterhin aus lateinischen Buchstaben, also .cn für China, .ru für Russland oder .eg für Ägypten.

Mit der Einführung der IDNs kann jetzt die ganze URL in arabischen Buchstaben geschrieben werden, und das auch wie in der arabischen Schrift üblich von rechts nach links. Zu den ersten, die eine arabische Domain eingeführt haben, gehört das ägyptische Ministerium für Telekommunikation und Informationstechnologie. Die ccTLD von Ägypten lautet nun auch nicht mehr .eg, sondern - umgeschrieben - misr.

Richtungweisende Veränderung

Die Einführung der IDNs sei eine richtungweisende Veränderung für das Internet, kommentierte Icann-Chef Rod Beckstrom. "Das ist der Anfang einer Entwicklung, die das Internet für Millionen Menschen auf der ganzen Welt zugänglicher und nutzerfreundlicher macht - egal wo sie leben und welche Sprache sie sprechen."

Rund 20 Anträge auf IDNs hat die Icann nach eigenen Angaben bekommen. Unter den Antragstellern sind unter anderem China, Russland, Sri Lanka und eine Reihe arabischsprachiger Staaten. Zu den Antragstellern gehören aber auch Territorien wie Hongkong und die Palästinensergebiete.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

myrrrdin 29. Aug 2010

. zum Beispiel entspricht google.com nur...

zucker09 26. Jun 2010

Kleine Urlleiste + viele fast gleiche Symbole => Phishing wird dadurch total...

Der mit dem Blubb 09. Mai 2010

Na dann, herzlich willkommen auf ed.melog!

moneymaker 07. Mai 2010

Wo kann man nun diese neuen Domains registrieren und das ganze in ein paar jahren, wenn...

PeterParker 07. Mai 2010

¿ob qod


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Hackerangriff auf Politiker: Youtuber soll hinter Datenleak stecken
Hackerangriff auf Politiker
Youtuber soll hinter Datenleak stecken

Wer steckt hinter dem Leak persönlicher Daten von Politikern und Promis? Die aufwendige Aufbereitung der Daten lässt eine Nutzung für politische Kampagnen vermuten. Doch ein Youtuber soll dahinter stecken, der lediglich Aufmerksamkeit wollte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  2. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen
  3. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest

Vorschau Spielejahr 2019: Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration
Vorschau Spielejahr 2019
Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration

2019 beginnt mit Metro Exodus, Anthem, dem neuen Anno und The Division 2 richtig toll! Golem.de verrät, welche Blockbuster sonst noch kommen, was die Konsolenhersteller möglicherweise planen - und was auch Ende 2019 fast sicher nicht zum Spielen da sein wird.
Von Peter Steinlechner

  1. Slightly Mad Mad Box soll Konkurrenz für Xbox und Playstation werden
  2. Jugendschutz China erlaubt neue Computerspiele
  3. Jugendschutz Studie der US-Regierung entlastet Spielebranche

    •  /