Abo
  • Services:

Google Goggles 1.1

Android-Software übersetzt Text per Schnappschuss

Mit Goggles 1.1 bietet Google eine Android-Software, um Texte mittels Schnappschuss zu übersetzen. Der zu übersetzende Text muss nur mit der Kamera im Mobiltelefon aufgenommen werden, die Software sucht dann nach einer passenden Übersetzung.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Funktionsweise der Übersetzungsfunktion von Goggles ist einfach. Ein zu übersetzender Text wird mit der Digitalkamera im Mobiltelefon aufgenommen, dann legt der Nutzer fest, welcher Bereich im Foto übersetzt werden soll. Dieser Ausschnitt wird mittels OCR analysiert und als Klartext zu Googles Übersetzungsdienst geleitet. Bequem soll es sein, sich so Hinweisschilder oder eine Speisekarte übersetzen zu lassen.

  • Google Goggles 1.1 - Auswahl des zu übersetzenden Textes ...
  • ... und anschließende Textübersetzung
Google Goggles 1.1 - Auswahl des zu übersetzenden Textes ...
Stellenmarkt
  1. MTS Group, Landau, Rülzheim
  2. Hays AG, Baden-Württemberg

Derzeit kann Goggles nur aus den Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Deutsch in eine Reihe von Sprachen übersetzen. Google will weitere Sprachen Stück für Stück in die Software integrieren, sich zunächst aber auf Sprachen mit lateinischen Buchstaben konzentrieren. Fernziel ist die Übersetzung von Sprachen, die keine lateinischen Buchstaben verwenden, wie Chinesisch, Arabisch oder Hindi.

Wie bisher lassen sich mittels Goggles Suchanfragen über die Kamera im Smartphone durchführen. Fotografierte Objekte werden dazu mit Googles Bildersuche abgeglichen, wenn es Übereinstimmungen gibt, wird nach weiteren Details zu dem Objekt in Googles Suche gefahndet. Damit lassen sich Sehenswürdigkeiten, Kunstwerke und Logos erklären.

Erkennung von Kunstwerken, Produkten und Logos verbessert

Für diese Funktion wurde die Erkennung von Barcodes optimiert, mehr Kunstwerke sollen erkannt werden. Auch die Erkennung von Produkten sowie Logos wurden erweitert und es gibt eine optimierte Bedienoberfläche. Zudem lässt sich nun auch eine Suche von Fotos anstoßen, die bereits aufgenommen wurden und sich auf dem Smartphone befinden.

Die Funktionen von Goggles sind darauf ausgerichtet, sich in fremden Ländern besser zurechtzufinden. Da alle Basisinformationen aus dem Internet bezogen werden, würden dann im Ausland vergleichsweise teure Roaminggebühren für die mobile Internetnutzung anfallen. Nicht jeder Smartphone-Besitzer ist bereit, diese Zusatzkosten zu tragen.

Goggles 1.1 stellt Google für Smartphones ab Android 1.6 über den Android Market als Download zur Verfügung. Damit gibt es die Software nicht für fast die Hälfte aller verkauften Android-Smartphones. Denn auf rund 40 Prozent der Geräte läuft noch Android 1.5, wie eine aktuelle Erhebung von Google ergeben hat.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 469€ + Versand (Bestpreis!)

HabeHandy 08. Mai 2010

In Belgien kostet datentraffic mit einer lokalen Prepaid mehr als im Roaming mit Blau.de...

üpöüöopreg 07. Mai 2010

Layar ist eigentlich nur ein Layer, dass ortsbezogene Informationen zusammen mit Kompass...

nunjaaa 07. Mai 2010

Ja Golem hat es schon raus...

xsosos 07. Mai 2010

Die OCR-Engine von Google ist open-source (tesseract), Was Spracherkennung damit zutun...

DASPRiD 07. Mai 2010

Das Hero hängt noch immer an 1.5 fest… Vorraussichtlich mindestens noch 3 Monate.


Folgen Sie uns
       


We Happy Few - Golem.de Live

Anspruchsvolle Abenteuer wie Bioshock und Dishonored waren offenbar Vorbild für We Happy Few. Wer mag, kann die Kampagne des Action-Adventures fast sofort nach dem Start abschließen - oder sich in eine dystopische 60er-Jahre-Parallelwelt stürzen.

We Happy Few - Golem.de Live Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /