Abo
  • IT-Karriere:

Archos

7-Zoll-Tablet mit Android bald lieferbar

Archos' Android-basiertes Archos 7 Home Tablet wird ab kommender Woche ausgeliefert. Das Internet-Tablet wird in zwei 7-Zoll-Varianten angeboten, die kleinere Version mit 2 GByte Flash-Speicher kostet 150 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Archos: 7-Zoll-Tablet mit Android bald lieferbar

Das Archos 7 Home Tablet soll in den Varianten 2 Go und 8 Go ebenso wie das teurere iPad eine Lücke zwischen Smartphone und Notebook schließen. Als Betriebssystem wird Android eingesetzt. Das Home Tablet bietet einen Webbrowser, E-Mail-Client, E-Book-Lesesoftware, Zugang zu sozialen Netzwerken, spielt Musik und Videos, lässt sich als digitaler Bilderrahmen nutzen und mit Android-Apps bestücken.

Stellenmarkt
  1. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt
  2. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg

Mit 350 Gramm wiegt das 12 mm dicke und 18 cm breite neue Internettablet von Archos nur rund halb so viel wie das iPad. Der mit 7 Zoll kleinere Touchscreen des Archos 7 Home Tablet unterstützt allerdings kein Multitouch. Die Auflösung beträgt 800 x 480 Pixel. Der ARM9-Prozessor mit 600 MHz soll genügend Leistung bieten, um auch HD-Videos mit 720p-Auflösung noch skaliert wiedergeben zu können.

  • Archos 7 Home Tablet
Archos 7 Home Tablet

Ins Internet finden die Geräte über WLAN, der Anschluss an den Computer, die Digitalkamera oder Speichermedien erfolgt mittels USB 2.0. Mit einer Akkuladung sollen bis zu sieben Stunden Videowiedergabe und bis zu 44 Stunden Musikwiedergabe möglich sein.

Die Tabletvarianten 2 Go und 8 Go unterscheiden sich nur durch ihren Speicherausbau: Mal sind es, wie es die Namen schon andeuten, 2 GByte und mal 8 GByte Flash-Speicher.

Das Archos 7 Home 2 Go kostet 149 Euro, das Archos 7 Home 8 Go ist mit 179 Euro etwas teurer. Sie sollen ab der kommenden Woche ausgeliefert werden - über Archos.com und den Handel. Damit hat Archos etwas länger als erwartet mit der Markteinführung gebraucht, auf der Cebit 2010 war noch von April 2010 die Rede gewesen. Das dort ebenfalls angekündigte etwas größere Archos 8 Home Tablet ist noch nicht lieferbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. 3,99€

jcoder 18. Sep 2010

Wenn es noch interessant für Dich ist: Ich hatte mir im Mai ein Archos 7 Home Tablet für...

kjlkjhkjhkjhkjhkjh 28. Jul 2010

Ohne HSDPA sind diese Dinger (genauso wie Netbooks) sowieso was für den Müll. Würde so...

SierraX 08. Mai 2010

So ähnlich gings mir auch. Muss noch auf mehr info warten bis ich mich dafür entscheide.

Bouncy 08. Mai 2010

ohje, der OP hat schon unsinn gepostet (als könnte man für 2000€ nicht aktuelle slates...

lies ct 08. Mai 2010

Lies ct in der Bibliothek. Es gibt diverse Busse und Standards dafür. zigbee kommt nach...


Folgen Sie uns
       


E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht

Die Ingolstädter Firma E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse. Golem.de hat sich die Umrüstung vorführen lassen.

E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht Video aufrufen
Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

    •  /