Abo
  • Services:
Anzeige

Digitale Dividende

EU will Frequenzen um 800 MHz für drahtloses Internet

Die Europäische Kommission hat neue Regeln zur Zuweisung von Funkfrequenzen im 800-MHz-Band erlassen, was funktechnische Störungen vermeiden und die Einführung drahtloser Internetdienste fördern soll.

In mehreren Mitgliedstaaten werden Frequenzen im 800-MHz-Band als Teil der sogenannten "digitalen Dividende" frei, die sich aus dem Übergang vom analogen zum digitalen Fernsehen ergibt. Sollten diese bisher für den Rundfunk reservierten Frequenzen neu vergeben werden, wie es derzeit in Deutschland der Fall ist, müssen dabei die neuen, harmonisierten technischen Regeln der EU angewandt werden. So soll dafür gesorgt werden, dass die Frequenzen für drahtlose Breitbandanwendungen genutzt werden können.

Anzeige

Noch verpflichtet die EU-Kommission die Mitgliedstaaten zwar nicht, das Frequenzband von 790 bis 862 MHz für elektronische Kommunikationsdienste frei zu machen, doch sie erwägt einen entsprechenden Vorschlag im Rahmen des anstehenden frequenzpolitischen Programms.

"Dieser Beschluss ebnet den Weg für die Verwirklichung innovativer Breitbandtechnologien und für die Deckung der rasch wachsenden Nachfrage nach Drahtlosdiensten", erläutert die zuständige EU-Kommissarin Neelie Kroes die Entscheidung. Die Frequenzen sollen für drahtlose Breitbandanwendungen wie den Mobilfunk der 4. Generation genutzt werden können. Die Kommission nennt dabei ausdrücklich LTE und Wimax als Beispiele.

Der Frequenzbereich um 800 MHz verspricht deutlich geringere Kosten beim Netzausbau. Im Vergleich zur 3G-Technik UMTS sollen die Kosten bei Verwendung des 800-MHz-Bandes etwa 70 Prozent niedriger ausfallen. Bislang wurden die Frequenzen aber in den meisten Mitgliedstaaten vom terrestrischen Fernsehen belegt.


eye home zur Startseite
Frequenzband 08. Mai 2010

Und wie viele Leute könnten in diesem schmalen Frequenzband einen Download machen?

Gelbsucht 08. Mai 2010

Wenn LTE als mobiles Internet kommt und gut ausgebaut wird, wird WiMax sowas von...

Gelbsucht 08. Mai 2010

Wenn LTE als mobiles Internet kommt und gut ausgebaut wird, wird WiMax sowas von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Coburg
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  3. Ratbacher GmbH, Hamburg
  4. Jobware Personalberatung, Raum Bielefeld


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. (u. a. Stephen Kings Es 8,97€, Serpico 8,97€, Annabelle 8,84€)

Folgen Sie uns
       


  1. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  2. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  3. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  4. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  5. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  6. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  7. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  8. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  9. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  10. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Bundestagswahl 2017 Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher
  2. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  3. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

  1. Re: Das hat Telecolumbus abgschafft und Service...

    Youssarian | 05:11

  2. Echt jetzt?

    carcorpses | 04:59

  3. Angular Quickstart

    jack.soho | 04:51

  4. Re: Tipp: Trennung von Telefonanbieter und DSL...

    Sunny33 | 03:59

  5. Re: ¤3000 bei ¤70k.... macht keinen grossen...

    Onkel Ho | 03:25


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel