Abo
  • Services:
Anzeige
E-Paper-Display: Fujitsu verbessert farbiges elektronisches Papier

E-Paper-Display

Fujitsu verbessert farbiges elektronisches Papier

Die Fujitsu Laboratories haben eine neue Technik entwickelt, mit der sich die Farbdarstellung von elektronischem Papier verbessern lässt. Eine neue Panelstruktur sorgt für hellere Farben und höheren Kontrast. Zudem wird das Display schneller.

Mit einer neuen Panelstruktur kombiniert mit neuen Methoden zum Neuzeichnen des Bildschirms soll Fujitsus neue Generation von E-Paper-Displays ein Kontrastverhältnis von 7:1 erreichen, was dreimal höher liegt als bei der vorherigen Generation von Fujitsus farbigem elektronischem Papier.

Anzeige

Zugleich will Fujitsu die Geschwindigkeit beim Neuzeichnen des Bildschirms verdoppelt haben. Dennoch dauert es noch immer 0,7 Sekunden, um den Bildschirminhalt neu zu zeichnen.

  • Neue Generation von farbigem elektronischem Papier mit verbessertem Kontrast und helleren Farben
  • E-Paper: Neue Panelstruktur aus mehreren Schichten.
Neue Generation von farbigem elektronischem Papier mit verbessertem Kontrast und helleren Farben

Entsprechende Displays kommen vor allem in E-Book-Readern zum Einsatz, allerdings zeigen diese zumeist nur wenige Graustufen. Fujitsus Display hingegen zeigt farbige Bilder bei einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln. Zur Farbtiefe machte Fujitsu keine Angaben.

Dabei setzt Fujitsu auf eine aus mehreren Schichten bestehende Panelstruktur und nutzt die Eigenschaften der einzelnen Farbschichten, von denen jede eine bestimmte Wellenlänge reflektiert, was den Farben Rot, Grün und Blau entspricht. Zudem kommt ein Farbfilter zum Einsatz, wie man ihn ebenfalls in konventionellen LCDs findet.

Dazu hat Fujitsu ein neues Flüssigkristallmaterial entwickelt, das Licht besonders gut reflektiert. Dank einer Reflexionsrate von 33 Prozent - rund ein Drittel mehr als bei der vorherigen Generation - soll ein besonders großer Teil des einfallenden Lichts von den Flüssigkristallen in verschiedenen Farben reflektiert werden.

Darüber hinaus sorgt die neue Panelstruktur dafür, dass durch Streuung hervorgerufene überflüssige Reflexionen bei der Anzeige von Schwarz unterdrückt werden, was dem Display zu einem erhöhten Kontrastverhältnis von 7:1 verhelfen soll.

Die Entwicklungen sollen nun von Fujitsu Frontech kommerziell verwertet werden. Erste Produkte sollen bereits im Herbst 2010 in Japan auf den Markt kommen.


eye home zur Startseite
Physikus 08. Mai 2010

Das mit dem Ferrari ist echt ein Problem, aber glücklicherweise ist mein Bekannter...

hofi 07. Mai 2010

Nein, wirklich? Das könnte damit zusammenhängen, das Handydisplays nicht aus...

hofi 07. Mai 2010

Also, ein Bildaufbau braucht laut Artikel 0,7 Sekunden. 6900 Bildaufbauten würden also...

mac in bush 07. Mai 2010

Stimmt, ich finde es auch ganz akzeptabel so. Werde mir auch bald ein eBook-Reader...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lernstudio Barbarossa GmbH, Kaiserslautern
  2. SCHOTT AG, Mitterteich
  3. Bertrandt Services GmbH, Ulm
  4. MKB Mittelrheinische Bank GmbH, Koblenz


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,29€
  2. 6,99€
  3. (-11%) 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphone

    Nokia 2 kommt für 120 Euro nach Deutschland

  2. Remote Desktop

    Teamviewer kommt für IoT-Geräte wie den Raspberry Pi

  3. Telekom-Chef

    Regulierung soll an schlechtem Glasfaserausbau schuld sein

  4. Hacker One

    Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit

  5. Memories of Mars

    Basisbau und Überlebenskampf auf dem Roten Planeten

  6. Elektromobilität

    Audi testet intelligentes Energiesystem für daheim

  7. Mi Notebook Air

    Xiaomi baut Quadcore und Nvidia-Grafik ein

  8. Amazon Go

    Kassenloser Supermarkt öffnet

  9. Microsoft

    Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten

  10. Künstliche Intelligenz

    Microsofts Bot zeichnet auf Geheiß alles



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz
  3. Verbraucherschutz Bundeskartellamt checkt Vergleichsportale

  1. Re: Schön die Fehler bei anderen Suchen

    Zazu42 | 11:43

  2. Re: Regulierung ist immer schlecht für die...

    Schattenwerk | 11:42

  3. Re: Vollkommen durcheinander - schlecht recherchiert

    ms (Golem.de) | 11:39

  4. Re: SPD müsse sich erneuern?

    Tunkali | 11:39

  5. Re: Kann nVidia doch auch schon seit einiger Zeit.

    n0x30n | 11:38


  1. 11:43

  2. 11:29

  3. 10:58

  4. 10:43

  5. 10:28

  6. 10:10

  7. 09:31

  8. 09:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel