Abo
  • Services:

Laserdrucker

Kyoceras neue Modelle arbeiten schneller oder leiser

Kyocera hat drei Monochrom-Laserdrucker vorgestellt, die serienmäßig mit Duplexdruckwerken ausgerüstet sind. Gegenüber ihren Vorgängern drucken sie schneller und sollen durch einen Leisedruckmodus besonders ruhig arbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Kyocera FS-1120D, FS-1320D und FS-1370DN erreichen Druckgeschwindigkeiten von 28, 30 und 35 Seiten pro Minute. Der 1120D arbeitet mit einer Auflösung von 1.800 x 600 dpi, alle anderen Modelle kommen auf 1.200 x 1.200 dpi. Die erste Seite soll nach sechs Sekunden vorliegen, beim 1320D dauert es eine Sekunde länger. Alle Drucker beherrschen serienmäßig den beidseitigen Druck mit Hilfe ihrer Duplexfunktion.

  • Kyocera FS-1370D
  • Kyocera FS-1320D
Kyocera FS-1370D
Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

In die Papierkassette passen 250 Blatt (maximal A4). Dazu kommt noch eine eingebaute 50-Blatt-Universalzufuhr. Die Modelle FS-1320D und FS-1370DN können über weitere, optionale Kassetten auf bis zu 800 Blatt Gesamtkapazität aufgerüstet werden, der FS-1120D auf maximal 550 Blatt.

Beim FS-1370DN ist eine zweite USB-Schnittstelle integriert, über die von eingesteckten USB-Medien aus Dokumente ohne Umweg über den Drucker zu Papier gebracht werden können. 32 MByte Speicher stecken sowohl im FS-1120D als auch im FS-1320D. Dem FS-1370DN wurden 128 MByte Arbeitsspeicher spendiert. Alle Modelle beherrschen PCL 6, PCL 5c und Postscript.

Der sogenannte Silent Mode ermöglicht über eine Druckereinstellung im Treiber, die Druckgeschwindigkeit zu halbieren, um die Geräuschemissionen zu verringern. Der FS-1370DN verfügt über eine eingebaute Netzwerkschnittstelle, die anderen Modelle werden per USB 2.0 angeschlossen.

Der Kyocera FS-1120D und der FS-1320D sollen ab Mai 2010 für 228 und 305 Euro erhältlich sein. Der F1320D kommt im Juni 2010 für rund 400 Euro auf den Markt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-46%) 24,99€
  2. (-60%) 7,99€
  3. (-82%) 4,44€
  4. (-80%) 5,99€

Amanda B. 07. Mai 2010

Wir haben auch 2 hier stehen. Viele viele Kinderkrankheiten. Bei Geräten wo man schonmal...

1st1 07. Mai 2010

Was heißt "Leise"? Kann man diese Angabe auch präziser, z.B. in dB(A) haben?

Markus P. 07. Mai 2010

"Der F1320D kommt im Juni 2010 für rund 400 Euro auf den Markt." Dieser Drucker wird im...


Folgen Sie uns
       


Audi Holoride ausprobiert (CES 2019)

Dirk Kunde probiert für Golem.de den Holoride von Audi aus. Gemeinsam mit Marvel-Figuren wie Rocket aus Guardians of the Galaxy sitzt er dafür auf der Rückbank, während es um eine Rennstrecke geht.

Audi Holoride ausprobiert (CES 2019) Video aufrufen
Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /