Abo
  • Services:

Laserdrucker

Kyoceras neue Modelle arbeiten schneller oder leiser

Kyocera hat drei Monochrom-Laserdrucker vorgestellt, die serienmäßig mit Duplexdruckwerken ausgerüstet sind. Gegenüber ihren Vorgängern drucken sie schneller und sollen durch einen Leisedruckmodus besonders ruhig arbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Kyocera FS-1120D, FS-1320D und FS-1370DN erreichen Druckgeschwindigkeiten von 28, 30 und 35 Seiten pro Minute. Der 1120D arbeitet mit einer Auflösung von 1.800 x 600 dpi, alle anderen Modelle kommen auf 1.200 x 1.200 dpi. Die erste Seite soll nach sechs Sekunden vorliegen, beim 1320D dauert es eine Sekunde länger. Alle Drucker beherrschen serienmäßig den beidseitigen Druck mit Hilfe ihrer Duplexfunktion.

  • Kyocera FS-1370D
  • Kyocera FS-1320D
Kyocera FS-1370D
Stellenmarkt
  1. Discom GmbH, Göttingen
  2. Interhyp Gruppe, München

In die Papierkassette passen 250 Blatt (maximal A4). Dazu kommt noch eine eingebaute 50-Blatt-Universalzufuhr. Die Modelle FS-1320D und FS-1370DN können über weitere, optionale Kassetten auf bis zu 800 Blatt Gesamtkapazität aufgerüstet werden, der FS-1120D auf maximal 550 Blatt.

Beim FS-1370DN ist eine zweite USB-Schnittstelle integriert, über die von eingesteckten USB-Medien aus Dokumente ohne Umweg über den Drucker zu Papier gebracht werden können. 32 MByte Speicher stecken sowohl im FS-1120D als auch im FS-1320D. Dem FS-1370DN wurden 128 MByte Arbeitsspeicher spendiert. Alle Modelle beherrschen PCL 6, PCL 5c und Postscript.

Der sogenannte Silent Mode ermöglicht über eine Druckereinstellung im Treiber, die Druckgeschwindigkeit zu halbieren, um die Geräuschemissionen zu verringern. Der FS-1370DN verfügt über eine eingebaute Netzwerkschnittstelle, die anderen Modelle werden per USB 2.0 angeschlossen.

Der Kyocera FS-1120D und der FS-1320D sollen ab Mai 2010 für 228 und 305 Euro erhältlich sein. Der F1320D kommt im Juni 2010 für rund 400 Euro auf den Markt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. ab je 2,49€ kaufen
  3. (u. a. Outlander, House of Cards)

Amanda B. 07. Mai 2010

Wir haben auch 2 hier stehen. Viele viele Kinderkrankheiten. Bei Geräten wo man schonmal...

1st1 07. Mai 2010

Was heißt "Leise"? Kann man diese Angabe auch präziser, z.B. in dB(A) haben?

Markus P. 07. Mai 2010

"Der F1320D kommt im Juni 2010 für rund 400 Euro auf den Markt." Dieser Drucker wird im...


Folgen Sie uns
       


Subdomain Takeover - Interview mit Moritz Tremmel

Golem.de Redakteur Moritz Tremmel erklärt im Interview die Gefahren der Übernahme von Subdomains.

Subdomain Takeover - Interview mit Moritz Tremmel Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /