• IT-Karriere:
  • Services:

Skype

Gruppen-Videotelefonate in Vorbereitung

Über Skype werden bald auch Gruppen-Videochats möglich sein. Außerdem gibt es neue Monatsabonnements für Telefonate in alle Welt - und Planungen für ein Skype-Premium-Angebot.

Artikel veröffentlicht am ,
Skype: Gruppen-Videotelefonate in Vorbereitung

Skype will seine Internettelefoniesoftware im Mai 2010 um einen Group Video Chat erweitern - eine entsprechende Betaversion soll in der kommenden Woche veröffentlicht werden. Ein Screenshot im offiziellen Flickr-Fotoalbum von Skype zeigt, wie die Gruppen-Videochats mit drei Personen aussehen werden.

Stellenmarkt
  1. Klinkhammer Intralogistics GmbH, Nürnberg, Krapkowice (Polen)
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn

Möglich werden Videochats zwischen bis zu fünf Personen. Bisher unterstützte die Internettelefonie-Software Videotelefonate zwischen zwei Personen; Konferenzen mit mehr als zwei Teilnehmern waren nur ohne Kamera möglich.

  • Vorschau auf den Gruppen-Videochat von Skype
Vorschau auf den Gruppen-Videochat von Skype

Neue Abos und ein Premiumangebot

Außerdem bereitet Skype ein Premiumangebot vor, das sich vom herkömmlichen Skype-Angebot durch zusätzliche Funktionen abheben soll. Was das genau bedeutet und was es den Nutzer kosten wird, will Skype erst in den kommenden Tagen bekanntgeben.

Bereits in dieser Woche startet Skype neue Monatsabonnements für Gespräche in weltweite Fest- und Mobilfunknetze. Die überarbeiteten Tarife umfassen rund 170 Länder, Gesprächszeiten auch mit 60 Minuten oder unbegrenzter Dauer sowie Ein-Monats-, Zwei-Monats- und Zwölf-Monats-Abonnements.

Die neuen Abonnements sind ab 1,02 Euro pro Monat erhältlich und bieten effektive Minutentarife ab 0,01 Euro für fast jeden Zielort auf der Welt. Zudem können Abonnenten auswählen, in welche Länder sie telefonieren wollen und ob Gespräche ins Festnetz und/oder Mobilfunknetz geführt werden sollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  2. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  3. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)

DM 06. Mai 2010

Meinten Sie >symmetriemisiert< ? ...welsch lustig Wort!

-.- 06. Mai 2010

Nur Telefonanbieter, die Angst vor Veränderungen haben. Sogar im mobilfunktechnischen...

offenesui 06. Mai 2010

Was ist eigentlich aus der Offenlegung des Interface für eine bessere Skypeintegration in...

korrektor 06. Mai 2010

Das Skype bestimmten Ländern bzw. Stellen das Mithören möglich macht, ist schon eine...

the real... 06. Mai 2010

Status = Status (plural), da ursprüngl. lat. u-Deklination


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Fazit

Mit Legion liefert Ubisoft das bisher mit Abstand beste Watch Dogs ab.

Watch Dogs Legion - Fazit Video aufrufen
iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
  2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
  3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
    Zenbook Flip UX371E im Test
    Asus steht sich selbst im Weg

    Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
    2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
    3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

      •  /