• IT-Karriere:
  • Services:

Nintendo

Umsatzrückgang trotz Millionenseller Super Mario und Sports

14,7 Millionen weltweit verkaufte Einheiten von New Super Mario Bros., dazu 16,1 Millionen verkaufte Sports Resort und 12,7 Millionen Fit Plus - von solchen Stückzahlen träumen andere Publisher. Bei Nintendo können sie einen Umsatzrückgang nicht verhindern.

Artikel veröffentlicht am ,
Nintendo: Umsatzrückgang trotz Millionenseller Super Mario und Sports

Insgesamt rund 70,93 Millionen Wii hat Nintendo seit Markteinführung verkauft, allein 20,53 Millionen Exemplare der Konsole sind im letzten Geschäftsjahr, das am 31. März 2010 beendet wurde, dazugekommen. Außerdem haben noch drei Softwaretitel für Wii deutlich die Grenze von 10 Millionen abgesetzten Stück übersprungen. Von den übrigen Spielen wurden von 79 Titeln mehr als eine Million verkauft.

Stellenmarkt
  1. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  2. Possehl Spezialbau GmbH, Sprendlingen

Trotzdem gingen die Umsätze beim japanischen Konzern im letzten Geschäftsjahr zurück, und zwar um 22 Prozent auf 1,43 Billionen Yen (rund 12 Milliarden Euro) - das Unternehmen hatte im Vorfeld 1,5 Billionen Yen (12,5 Milliarden Euro) erwartet. Der Nettogewinn ging um 18 Prozent auf 229 Milliarden Yen (rund 1,91 Milliarden Euro) zurück. Besonders schwierig war das Geschäft in Europa, wo der Umsatz von 726 (6,07 Milliarden Euro) auf 481 Milliarden Yen (4,02 Milliarden Euro) zurückging.

Gründe für den Rückgang sind laut Nintendo vor allem die Preissenkungen bei der Wii, insgesamt enttäuschende Verkaufszahlen bei Spielen und ungünstige Wechselkurse. Ebenfalls problematisch verlief das Handheldgeschäft: Obwohl Nintendo von der Plattform DS über alle Baureihen hinweg mittlerweile 129 Millionen Stück abgesetzt hat und damit mehr als von allen Game-Boy-Geräten, gingen die Umsätze um rund 10 Prozent, der Umsatz mit Spielen sogar um rund 20 Prozent zurück.

Für das jetzt laufende Geschäftsjahr erwartet Nintendo einen weiteren leichten Rückgang der Umsätze auf rund 1,4 Billionen Yen (11,7 Milliarden Euro) und einen Nettogewinn von rund 200 Milliarden Yen (1,67 Milliarden Euro). Als wichtigste kommende Produkte nennt das Unternehmen den bereits angekündigten Nintendo 3DS, sowie neue Pokemon-Spiele für seine Handheldplattform und Metroid: Other M sowie Super Mario Galaxy 2 für die Wii. Außerdem sollen die Internetaktivitäten weiter ausgebaut werden und es soll endlich Produkte mit dem Wii-Vitality-Sensor geben. Über neue Konsolenhardware verliert der offizielle Bilanzbericht kein Wort.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 92,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Pinnochio (4K UHD), Die Farbe aus dem All, Die Känguru-Chroniken, Robert the Bruce (4K...
  3. (u. a. Kyocera FS-1061DN Laserdrucker für 109,90€, Dell Latitude 5490 generalüberholtes...
  4. 43 Zoll: 305,89€ (Bestpreis!), 50 Zoll: 355,89€ (Bestpreis!)

Gute Spiele... 09. Mai 2010

Ich brauche keine Bewegungssteuerung für die 360. Was ich brauche sind gute Spiele wie...

haihoo 08. Mai 2010

In 2010 hat die Wii von allen Konsolen bislang das Beste Spieleangebot zu bieten...

Haihoo 08. Mai 2010

Ein uninformierter Spieler sieht die vielleicht unter dem Berg an Schrottspielen...

ps 06. Mai 2010

hoffentlich bald. kann das giana sisters ds eigentlich was?


Folgen Sie uns
       


Xbox Series S ausgepackt

Wir packen beide Konsolen aus und zeigen den Lieferumfang.

Xbox Series S ausgepackt Video aufrufen
Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

    •  /