• IT-Karriere:
  • Services:

Zinslose Ratenzahlung beim Handykauf

E-Plus kopiert O2s Finanzierungskauf - für einen Monat

E-Plus bietet einen Monat lang die Möglichkeit, Mobiltelefone mit zinsloser Ratenzahlung zu erwerben. Ein langfristiges Angebot - wie die von O2 angebotene Ratenzahlung über My Handy - ist die E-Plus-Aktion allerdings nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Zinslose Ratenzahlung beim Handykauf: E-Plus kopiert O2s Finanzierungskauf - für einen Monat

Mobiltelefone und Netbooks können in allen E-Plus-Shops ab sofort auch über eine zinslose Ratenzahlung gekauft werden. Der Käufer zahlt dann zwei Jahre das Mobiltelefon ab. Die Aktion ist bis zum 31. Mai 2010 befristet und gilt nur für Mobiltelefone, die mindestens 99 Euro kosten.

Stellenmarkt
  1. MRH Trowe, München, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Alsfeld
  2. Hays AG, Horb am Neckar

Bei der Ratenzahlung kooperiert E-Plus mit der Santander Bank, die für die Abwicklung zuständig ist. Die Ratenzahlung steht auch Kunden zur Verfügung, die keinen E-Plus-Mobilfunkvertrag besitzen. E-Plus erklärte Golem.de, es sei durchaus wahrscheinlich, dass die Aktion auch nach Ablauf der Frist fortgesetzt wird.

Das Ratenzahlungsmodell von E-Plus entspricht nahezu dem O2-Angebot My Handy. Allerdings bietet O2 die zinslose Ratenzahlung für alle Produkte im O2-Sortiment an. Bei Bedarf verkürzt sich die Laufzeit der Ratenzahlungen von zwei Jahren auf ein Jahr. Zudem ist My Handy nicht zeitlich befristet, sondern gehört fest zum O2-Angebot und steht im Gegensatz zum E-Plus-Angebot auch im Internet bereit.

Nachtrag vom 25. Mai 2010:

Mobilcom Debitel ist mittlerweile nachgezogen und erlaubt in ihren Läden nun ebenfalls den Kauf von Mobiltelefonen und Netbooks per Ratenzahlung. Der Gerätepreis wird auf eine Laufzeit von 24 Monaten aufgeteilt, auf Wunsch kann die Gesamtsumme auch vor Ablauf der zwei Jahre beglichen werden. Bei Mobilcom Debitel gibt es nur die Geräte mit Ratenzahlung, die in der vom Anbieter bestimmten Top 20 aufgeführt sind. Online steht dieses Angebot nicht zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Sicainet 07. Mai 2010

Ich wuerde mir niemals irgendwas auf Pump kaufen weil es einfach dumm ist! Ich geb nichts...

root666 06. Mai 2010

Quelle: https://www.golem.de/1005/74965.html ;)


Folgen Sie uns
       


Viewsonic M2 - Test

Der kleine LED-Projektor eignet sich für Präsentationen und als flexibles Kino für unterwegs.

Viewsonic M2 - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

Keyboardio Atreus im Test: Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
Keyboardio Atreus im Test
Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker

Eine extreme Tastatur für besondere Geschmäcker: Die Atreus von Keyboardio ist äußerst gewöhnungsbedürftig, belohnt aber mit angenehmem Tippgefühl.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
  2. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert
  3. Everest Max im Test Mehr kann man von einer Tastatur nicht wollen

    •  /