• IT-Karriere:
  • Services:

Zinslose Ratenzahlung beim Handykauf

E-Plus kopiert O2s Finanzierungskauf - für einen Monat

E-Plus bietet einen Monat lang die Möglichkeit, Mobiltelefone mit zinsloser Ratenzahlung zu erwerben. Ein langfristiges Angebot - wie die von O2 angebotene Ratenzahlung über My Handy - ist die E-Plus-Aktion allerdings nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Zinslose Ratenzahlung beim Handykauf: E-Plus kopiert O2s Finanzierungskauf - für einen Monat

Mobiltelefone und Netbooks können in allen E-Plus-Shops ab sofort auch über eine zinslose Ratenzahlung gekauft werden. Der Käufer zahlt dann zwei Jahre das Mobiltelefon ab. Die Aktion ist bis zum 31. Mai 2010 befristet und gilt nur für Mobiltelefone, die mindestens 99 Euro kosten.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln

Bei der Ratenzahlung kooperiert E-Plus mit der Santander Bank, die für die Abwicklung zuständig ist. Die Ratenzahlung steht auch Kunden zur Verfügung, die keinen E-Plus-Mobilfunkvertrag besitzen. E-Plus erklärte Golem.de, es sei durchaus wahrscheinlich, dass die Aktion auch nach Ablauf der Frist fortgesetzt wird.

Das Ratenzahlungsmodell von E-Plus entspricht nahezu dem O2-Angebot My Handy. Allerdings bietet O2 die zinslose Ratenzahlung für alle Produkte im O2-Sortiment an. Bei Bedarf verkürzt sich die Laufzeit der Ratenzahlungen von zwei Jahren auf ein Jahr. Zudem ist My Handy nicht zeitlich befristet, sondern gehört fest zum O2-Angebot und steht im Gegensatz zum E-Plus-Angebot auch im Internet bereit.

Nachtrag vom 25. Mai 2010:

Mobilcom Debitel ist mittlerweile nachgezogen und erlaubt in ihren Läden nun ebenfalls den Kauf von Mobiltelefonen und Netbooks per Ratenzahlung. Der Gerätepreis wird auf eine Laufzeit von 24 Monaten aufgeteilt, auf Wunsch kann die Gesamtsumme auch vor Ablauf der zwei Jahre beglichen werden. Bei Mobilcom Debitel gibt es nur die Geräte mit Ratenzahlung, die in der vom Anbieter bestimmten Top 20 aufgeführt sind. Online steht dieses Angebot nicht zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

Sicainet 07. Mai 2010

Ich wuerde mir niemals irgendwas auf Pump kaufen weil es einfach dumm ist! Ich geb nichts...

root666 06. Mai 2010

Quelle: https://www.golem.de/1005/74965.html ;)


Folgen Sie uns
       


Pocketalk Übersetzer - Test

Mit dem Pocketalk können wir gesprochene Sätze in eine andere Sprache übersetzen lassen. Im Test funktioniert das gut, allerdings macht Pocketalk auch nicht viel mehr als gängige und kostenlose Übersetzungs-Apps.

Pocketalk Übersetzer - Test Video aufrufen
Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Raptor 27 Razers erstes Display erscheint im November
  2. Gaming-Maus Razer macht die Viper kabellos
  3. Raion Razer verkauft neues Gamepad für Arcade-Spiele

    •  /