Slate

Ungewisse Zukunft für HPs Webtablet

Nach der Übernahme von Palm steht Hewlett-Packard plötzlich ohne eigenes Tablet da. Das Gerät war erst groß angekündigt worden, bei einer Veranstaltung am Mittwoch wollte HP es nicht mehr zeigen. Ein aufgefrischter Tablet-PC kann das nicht wettmachen.

Artikel veröffentlicht am ,
Slate: Ungewisse Zukunft für HPs Webtablet

Eigentlich sollte bei der Vorstellung diverser HP-Notebooks am gestrigen Mittwoch auch "das Gerät, über das jeder spricht", gezeigt werden. So formuliert es HP, um eine Namensnennung zu vermeiden. Gemeint ist HPs Webtablet mit dem schlichten Namen Slate, das im Januar 2010 angekündigt worden war. Doch nur wenige Tage vor der Veranstaltung wurde die Vorstellung abgesagt. Weil HP gerade Palm übernommen hatte, war vielen klar, dass das Gerät zumindest auf der Kippe steht.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator*in
    Fraunhofer-Einrichtung für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS, Alzenau
  2. IT-System- und Anwendungsbetreuer (m/w/d)
    Stadt Freising Personalamt, Freising bei München
Detailsuche

Diese Ungewissheit bestätigte sich. Die Übernahme von Palm sei noch nicht in trockenen Tüchern, gab HP gestern zu Protokoll. Die Firma zeigte sich aber selbstbewusst: Mit WebOS habe man ein gutes Betriebssystem übernommen, dessen Einsatz auf einem Tablet zumindest vorstellbar wäre. Allerdings konnten auch die Sprecher von HP nur darüber spekulieren, was durch den Kauf auf die Firma zukommt. Die Entscheidung, das HP Slate der Presse nicht vorzustellen, gilt zumindest weltweit.

HPs Touchsmart tm2 wird damit bis auf weiteres das einzige Tablet bleiben, das für Endkunden gedacht ist. So überlässt HP der Konkurrenz, bestehend aus Wepad, Joojoo, Hanvon und natürlich iPad, zunächst das Feld. Beim tm2 handelt es sich um einen vollständigen Tablet-PC, der bereits im Januar 2010 vorgestellt wurde und im Juni noch einmal in einer leicht überarbeiteten Variante auf den Markt kommt.

  • Touchsmart tm2
  • Touchsmart tm2
  • Touchsmart tm2
  • Touchsmart tm2
  • Touchsmart tm2
  • Touchsmart tm2
Touchsmart tm2

Der Convertible-Tablet-PC mit Stift- und Fingerbedienung (Mutlitouch) bekommt jetzt je nach Modell einen Core-i3- oder Core-i5-Prozessor von Intel. Die bisherigen Modelle setzen auf Intel-Prozessoren des Typs Consumer Ultra Low Voltage (CULV) aus Core-2-Zeiten. Der Sprung auf die Core-i-Plattform dürfte einen deutlichen Zuwachs an Rechenleistung bedeuten. Welche Prozessoren genau zum Einsatz kommen werden, hat HP aber noch nicht verraten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sysadmin Day 2021
Immer mit dem Ohr an der Festplatte

Zum Sysadmin Day ein Blick auf einen Beruf, den ich fast zehn Jahre ausübte und immer wieder merkte: Ohne ausgeprägte Flexibilität ist er kaum zu bewältigen.
Ein Erfahrungsbericht von Jörg Thoma

Sysadmin Day 2021: Immer mit dem Ohr an der Festplatte
Artikel
  1. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  2. Amazon: Ältere Kindle-Modelle sind durch UMTS-Abschaltung nutzlos
    Amazon
    Ältere Kindle-Modelle sind durch UMTS-Abschaltung nutzlos

    Weltweit wird UMTS abgeschaltet - auch in Deutschland. Für Amazons erste Kindle-Modelle bedeutet das, dass keine Bücher mehr geladen werden können.

  3. Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
    Akkutechnik
    CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

    160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

hifimacianer 07. Mai 2010

Und nun lies dir bitte noch mal deinen Text durch, und frage dich selbst ob der Otto...

hifimacianer 07. Mai 2010

Is scho' recht... Es wird sich nie so gut und intuitiv bedienen lassen wie ein iPad. Das...

NieWiederWindows7 06. Mai 2010

Da hast du vollkommen recht.

irgendwersonst 06. Mai 2010

Nun weg wird der Zug dann sicherlich nicht sein, es ist ja nicht so als könnten die...

birdy 06. Mai 2010

Immerhin ist der Vorläufer (Maemo) schon interessant. Und MeeGo mit Qt bietet beste...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /