Abo
  • Services:
Anzeige
Slate: Ungewisse Zukunft für HPs Webtablet

Slate

Ungewisse Zukunft für HPs Webtablet

Nach der Übernahme von Palm steht Hewlett-Packard plötzlich ohne eigenes Tablet da. Das Gerät war erst groß angekündigt worden, bei einer Veranstaltung am Mittwoch wollte HP es nicht mehr zeigen. Ein aufgefrischter Tablet-PC kann das nicht wettmachen.

Eigentlich sollte bei der Vorstellung diverser HP-Notebooks am gestrigen Mittwoch auch "das Gerät, über das jeder spricht", gezeigt werden. So formuliert es HP, um eine Namensnennung zu vermeiden. Gemeint ist HPs Webtablet mit dem schlichten Namen Slate, das im Januar 2010 angekündigt worden war. Doch nur wenige Tage vor der Veranstaltung wurde die Vorstellung abgesagt. Weil HP gerade Palm übernommen hatte, war vielen klar, dass das Gerät zumindest auf der Kippe steht.

Anzeige

Diese Ungewissheit bestätigte sich. Die Übernahme von Palm sei noch nicht in trockenen Tüchern, gab HP gestern zu Protokoll. Die Firma zeigte sich aber selbstbewusst: Mit WebOS habe man ein gutes Betriebssystem übernommen, dessen Einsatz auf einem Tablet zumindest vorstellbar wäre. Allerdings konnten auch die Sprecher von HP nur darüber spekulieren, was durch den Kauf auf die Firma zukommt. Die Entscheidung, das HP Slate der Presse nicht vorzustellen, gilt zumindest weltweit.

HPs Touchsmart tm2 wird damit bis auf weiteres das einzige Tablet bleiben, das für Endkunden gedacht ist. So überlässt HP der Konkurrenz, bestehend aus Wepad, Joojoo, Hanvon und natürlich iPad, zunächst das Feld. Beim tm2 handelt es sich um einen vollständigen Tablet-PC, der bereits im Januar 2010 vorgestellt wurde und im Juni noch einmal in einer leicht überarbeiteten Variante auf den Markt kommt.

  • Touchsmart tm2
  • Touchsmart tm2
  • Touchsmart tm2
  • Touchsmart tm2
  • Touchsmart tm2
  • Touchsmart tm2
Touchsmart tm2

Der Convertible-Tablet-PC mit Stift- und Fingerbedienung (Mutlitouch) bekommt jetzt je nach Modell einen Core-i3- oder Core-i5-Prozessor von Intel. Die bisherigen Modelle setzen auf Intel-Prozessoren des Typs Consumer Ultra Low Voltage (CULV) aus Core-2-Zeiten. Der Sprung auf die Core-i-Plattform dürfte einen deutlichen Zuwachs an Rechenleistung bedeuten. Welche Prozessoren genau zum Einsatz kommen werden, hat HP aber noch nicht verraten.


eye home zur Startseite
hifimacianer 07. Mai 2010

Und nun lies dir bitte noch mal deinen Text durch, und frage dich selbst ob der Otto...

hifimacianer 07. Mai 2010

Is scho' recht... Es wird sich nie so gut und intuitiv bedienen lassen wie ein iPad. Das...

NieWiederWindows7 06. Mai 2010

Da hast du vollkommen recht.

irgendwersonst 06. Mai 2010

Nun weg wird der Zug dann sicherlich nicht sein, es ist ja nicht so als könnten die...

birdy 06. Mai 2010

Immerhin ist der Vorläufer (Maemo) schon interessant. Und MeeGo mit Qt bietet beste...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn
  2. NOWIS GmbH, Oldenburg
  3. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Düsseldorf
  4. Host Europe GmbH, Hürth


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Roccat Isku+ Force FX für 66€ und Predator Collection für 13,99€)
  2. 54,90€
  3. (u. a. Morrowind PC/Konsole für 15€ und Prey PS4/XBO für 15€)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Download auf Website sollte als erstes...

    Betatester | 03:21

  2. Re: kaum hat man sich

    LinuxMcBook | 02:27

  3. Re: Macht ruhig weiter, Vivendi

    Vaako | 02:16

  4. Re: Frontantrieb...

    holgerscherer | 02:14

  5. Re: Nicht für den Straßenverkehr

    gs (Golem.de) | 02:13


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel