Abo
  • Services:

Internet Explorer 9

Zweite Vorabversion von Microsofts neuem Browser

Microsoft hat eine zweite Vorabversion des Internet Explorer 9 veröffentlicht. Sie bietet eine beschleunigte Javascript-Engine, eine erweiterte Hardwarebeschleunigung für HTML5 sowie eine verbesserte Standardunterstützung.

Artikel veröffentlicht am ,
Internet Explorer 9: Zweite Vorabversion von Microsofts neuem Browser

Mit Platform Preview Build 2 des Internet Explorer 9 stellt Microsoft wie angekündigt rund sieben Wochen nach der ersten Vorschauversion des Browsers eine zweite, weiterentwickelte Version bereit. Microsoft will die Geschwindigkeit der Browsers erhöht haben und folgt dabei dem Weg, vor allem Anwendungsfälle zu beschleunigen, die auf vielen Websites vorkommen.

Inhalt:
  1. Internet Explorer 9: Zweite Vorabversion von Microsofts neuem Browser
  2. Microsoft kritisiert Acid-3-Test

Die Javascript-Engine wurde weiter beschleunigt. Benötigte der IE8 auf Microsofts Testsystem noch 3.746 ms zum Absolvieren des Sunspider-Benchmarks in der Version 0.9.1, schaffte die erste Vorabversion des IE9 ihn in 590 ms, die neue zweite Preview-Version absolviert den Test in 473 ms. Chrome 4 und Opera 10.52 sind mit 371 beziehungsweise 294 ms schneller. Die aktuelle Beta von Chrome 5 schafft die Tests laut Microsoft auf ihrem System sogar in 271 ms.

Bei der HTML5-Unterstützung gibt sich Microsoft als Musterschüler und zeigt an Beispielen auf, dass Firefox, Chrome und Safari vieles unterschiedlich darstellen. Damit sich das ändert, hat Microsoft 88 neue Tests an das W3C übermittelt, was die Zahl der von Microsoft dort eingereichten Tests auf 192 steigen lässt.

Auf seiner Test-Drive-Seite hat Microsoft einige Beispiele hinterlegt, die die verbesserte Standardunterstützung des IE9 und dessen Interoperabilität mit anderen Browsern belegen sollen. Dazu zählt CSS3 Media Query, um eine Seite an unterschiedliche Displays anzupassen.

Stellenmarkt
  1. buttinette Textil-Versandhaus GmbH, Wertingen
  2. Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns, München

Auch unterstützt der IE9 das Ereignis DOMContentLoaded, das ausgelöst wird, wenn die aktuelle Seite fertig geparst wurde, auch wenn noch nicht alle Elemente geladen sind. Auch DOM Traversal and Range, getElementsByClassName, createDocument und andere von Webentwicklern geforderte Funktionen sind in der Preview 2 vorhanden.

Microsoft kritisiert Acid-3-Test 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Lilalaunebaer 07. Mai 2010

Naja, der Typ benutzte auch nur nen Mittelklasse-PC.

windowsverabsch... 06. Mai 2010

Nicht bei der eigentlichen Zielgruppe. Aber es waren halt auch ein Haufen Gäste dabei...

surfenohneende 06. Mai 2010

Alles auf eigenes Risiko!

surfenohneende 06. Mai 2010

den IE Wird es sehr bald nur noch Für VISTA, 7 & 8 geben. Zum Glück wurde der IE für...

surfenohneende 06. Mai 2010

Vor allem "dank" der Altlasten (legacy) -> Teuer Bezahlte Webanwendungen -> Lehrgeld für...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /