Abo
  • Services:
Anzeige
Facebook: Sicherheitslücke öffnete private Chats (Update)

Facebook

Sicherheitslücke öffnete private Chats (Update)

Eine schwere Sicherheitslücke hat es Facebook-Nutzern ermöglicht, Live-Chats von Freunden ohne deren Wissen mitzuverfolgen - und deren Kontaktanfragen einzusehen. Facebook hat bereits reagiert und den Chat abgeschaltet.

Facebook widmet sich der ungewollten Offenheit bereits. Wer derzeit versucht, den Live-Chat aufzurufen, bekommt nur die Fehlermeldung "Der Chat ist derzeit aufgrund von Wartungsarbeiten nicht verfügbar" zu sehen.

Anzeige
 
Video: Facebook-Sicherheitslücke demonstriert

Ein Youtube-Video zeigt, wie über die eigenen Sicherheitseinstellungen einfach auf die Live-Chats von Kontakten zugegriffen werden kann. Das Gleiche gilt auch für deren noch nicht beantwortete Kontaktanfragen. Der Beobachter konnte sie einsehen und sogar ablehnen.

Für beides musste nur die Vorschauoption der eigenen Privatsphäreneinstellungen ("So sieht dein Profil für die meisten Personen auf Facebook aus") aufgerufen werden und dann im Feld darunter ("Finde heraus, wie dein Profil für eine bestimmte Person aussieht:") der Name eines Kontakts angegeben werden. Bei dem Kontakt laufende Chats und dessen offene Kontaktanfragen waren dann gleich mit abrufbar.

  • Live-Chats waren zeitweilig nicht zugänglich - Facebook musste die Sicherheitslücke beseitigen.
  • Die Sicherheitslücke war über die Privatsphäre-Einstellungen zugänglich. Hier können Nutzer sich ansehen, wie ihr Profil für Kontakte dargestellt wird.
Live-Chats waren zeitweilig nicht zugänglich - Facebook musste die Sicherheitslücke beseitigen.

Ein Techcrunch-Autor, der die Sicherheitslücke überprüfen und bestätigen konnte, kommentiert entsprechend zynisch: "Ich weiß, dass Facebook will, dass wir mehr Informationen teilen und uns öffnen, aber ich bin mir nicht sicher, dass sie dabei an so etwas dachten."

Nachtrag vom 5. Mai 2010, 23:00 Uhr:
Mittlerweile hat Facebook eine Stellungnahme verschickt und die Sicherheitslücke bestätigt, die allerdings nur einen kurzen Zeitraum existiert haben soll: "Als wir Berichte zu dem Problem erhielten, haben unsere Entwickler es sofort analysiert und die Chat-Funktion zeitweise deaktiviert." Mittlerweile ist der Chat wieder verfügbar, soll von dem Problem befreit und auch die Freundesanfragen wieder privat sein.


eye home zur Startseite
johndoe08151 06. Mai 2010

Moment. Wir *wurden* geeinigt. Wichtiger Unterschied.

WhatsbehindCIA 06. Mai 2010

.. ist das neuste Feature. Wobei es leider zu früh auf die Server gespielt wurde und die...

_UPPERcase 06. Mai 2010

seit wann gibt es bei facebook sowas laut Zuckerberg "veraltetes" wie privat ????

Himmerlarschund... 06. Mai 2010

Sind halt nicht alle so krasse Hacker wie du :-)

spawner 06. Mai 2010

bis nächstes Jahr denn



Anzeige

Stellenmarkt
  1. prismat, Dortmund
  2. Fresenius Netcare GmbH, Berlin
  3. Zoi TechCon GmbH, Stuttgart, Berlin
  4. BWI GmbH, deutschlandweit


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Echo Dot für 34,99€ statt 59,99€)
  2. für 49,99€ statt 69,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Einfach legalisieren

    red creep | 19:39

  2. Re: München ein Beispiel wie man es nicht macht...

    Snooozel | 19:38

  3. Re: Ich boykottiere FIFA bis...

    derKlaus | 19:38

  4. Hüllen im Allgemeinen...

    Emulex | 19:36

  5. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    JackIsBlack | 19:34


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel