Abo
  • Services:

The Chronicles of Spellborn

Frogster droht Entwicklerstudio mit Millionen-Rückforderung

Mit The Chronicles of Spellborn hatte der Berliner Publisher Frogster Großes vor, doch jetzt scheint der Streit mit den Entwicklern des Onlinerollenspiels zu eskalieren: Frogster droht mit einer Rückforderung in siebenstelliger Höhe.

Artikel veröffentlicht am ,
The Chronicles of Spellborn: Frogster droht Entwicklerstudio mit Millionen-Rückforderung

Das clientbasierte Onlinerollenspiel The Chronicles of Spellborn des Berliner Publishers Frogster ging regulär Ende 2008 an den Start - und entpuppte sich schnell als Flop. Fans müssen für den Titel inzwischen keine Abos mehr abschließen, sondern dürfen kostenlos spielen. Währenddessen soll das niederländische Entwicklerteam Spellborn International den Titel zum Free-to-Play-MMORPG mit Mikrotransaktionen umbauen.

Stellenmarkt
  1. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer
  2. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld

Um diese neue Version kommt es nun offenbar zum Streit: Frogster schreibt in einer Mitteilung, dass es zwischen der Tochterfirma Frogster Asia und dem Entwicklerstudio immer noch keine Vereinbarung über die neue Version gibt. "Falls der Entwickler seinen vertraglichen Pflichten gegenüber Frogster Interactive unverändert nicht nachkommt, wird Frogster die geleisteten Anzahlungen für das Produkt in siebenstelliger Höhe (Euro) zurückfordern", so Frogster. Allerdings sei unklar, ob das Studio eine solche Zahlung überhaupt leisten könne.

Für Frogster wäre ein solcher Ausfall zwar schmerzlich, aber wohl zu verkraften - das Unternehmen hat das Geld in seiner Bilanz bereits wertberichtigt. Außerdem eilt der Publisher mit seinem Onlinerollenspiel Runes of Magic nach eigenen Angaben von einem Monatsumsatzrekord zum nächsten. Im Geschäftsjahr 2009 hatte Frogster insgesamt bei einem Umsatz von 14,7 Millionen Euro einen Gewinn nach Steuern von 2,3 Millionen Euro erzielt, für 2010 erwartet der Vorstand einen weiteren Umsatz- und Gewinnsprung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20
  2. 119,90€
  3. 169,90€ + Versand

NajaNajaNaja 06. Mai 2010

Naja scheintot...oder :-( ?

NeinNicht 06. Mai 2010

Doch. Intuitiver als damals alles was es gab. Heute vielleicht ja...aber damals war es...

Frog Star 05. Mai 2010

-Rechtschreibfehler behoben-


Folgen Sie uns
       


Speedport Pro - Test

Der Speedport Pro ist gerade im WLAN verglichen mit dem älteren Speedport Hybrid eine Verbesserung. Allerdings zeigt sich in unserem Test auch, dass die maximale Datenrate nicht steigt. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Speedport Pro - Test Video aufrufen
Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


      •  /