• IT-Karriere:
  • Services:

LG KM570 Arena II

Touchscreenhandy mit 4-GByte-Speicher

Für Mai 2010 hat LG mit dem KM570 Arena II einen Ableger des Arena alias KM900 angekündigt. Der Neuling kommt zu einem niedrigeren Preis auf den Markt, was sich in einer schlechteren Ausstattung niederschlägt. Der Speicher wurde halbiert, die Displayauflösung und Farbtiefe verringert, die WLAN-Unterstützung wurde abgeschafft.

Artikel veröffentlicht am ,
LG KM570 Arena II: Touchscreenhandy mit 4-GByte-Speicher

Der Touchscreen im Arena II liefert auf einer Bilddiagonalen von 3 Zoll eine Auflösung von 240 x 400 Pixeln. Das ist deutlich weniger als beim Arena-Basismodell und auch die Farbtiefe wurde von 16 Millionen auf 262.144 Farben reduziert. Der Neuling besitzt keine echte Tastatur, so dass alle Eingaben über ein Bildschirmtastatur gemacht werden müssen. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 5-Megapixel-Kamera mit 4fachem Digitalzoom.

  • LG KM570 Arena II
LG KM570 Arena II
Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Das UMTS-Gerät unterstützt alle vier GSM-Netze, GPRS, EDGE sowie HSDPA mit bis zu 3,6 MBit/s und Bluetooth 2.1 mit A2DP-Profil. Die vom Arena bekannte WLAN-Funktion fehlt dem Ableger. Der Mediaplayer spielt die üblichen Formate ab und verwendet dabei Dolby Mobile. Eine 3,5-mm-Klinkenbuchse erlaubt den Anschluss handelsüblicher Kopfhörer.

Bei einem Gewicht von 87 Gramm misst das Mobiltelefon 105,9 x 52,6 x 11,9 mm. Während das erste Arena-Modell 8 GByte internen Speicher besitzt, gibt es im KM570 nur noch 4 GByte. Zudem lassen sich weitere Daten auf einer maximal 16 GByte großen Micro-SD-Karte ablegen. Neben einem HTML-Reader gibt es einen RSS-Reader und eine E-Mail-Software.

Die von LG genannten Akkulaufzeiten sind unvollständig, eine Aufschlüsselung nach GSM- und UMTS-Betrieb gibt es nicht. Für welche Netze die Angaben jeweils gelten, ist nicht bekannt. Die Sprechzeit von rund 6,5 Stunden beziehen sich vermutlich auf den Einsatz in GSM-Netzen, so dass sich die Akkulaufzeit im UMTS-Modus erheblich verringert. Die Bereitschaftszeit gibt LG mit 12,5 Tagen an.

Noch im Mai 2010 will LG das KM570 Arena II zum Preis von 250 Euro ohne Vertrag auf den Markt bringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 429,57€ (Bestpreis!)
  2. (heutige Tagesangebote: u. a. Huawei MateBook D 13 + Huawei Freebuds 3 für 876,34€, Xiaomi Mi...
  3. (u. a. VU+ Zero 4K, Kabel-/Terr.-Receiver für 134,90€, Hasbro Nerf Laser Ops DeltaBurst für 19...

Patrick1234 06. Mai 2010

Ein Multimedia-Handy, welches sich nicht merkt, wo der Musik-Player aufgehört hat zu...

Fatal3ty 06. Mai 2010

Nutzlos und nutzt eh für Business niemand mit LG Arena (pusht extrem Zeitverzögert) und...

NeoO_O 06. Mai 2010

KMFan arbeitest du bei LG?

NeoO_O 06. Mai 2010

Die sollen erst mal das Arena KM900 fertigstellen. 1. Beim KM900 kann man nicht mehr als...

windowsverabsch... 06. Mai 2010

Nein. Es gibt Millionen Möglichkeiten, eine GUI zu gestalten. Warum muss LG dermaßen nah...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Corsa-e

Wir haben den vollelektrischen Opel Corsa-e einen Tag lang in Berlin und Brandenburg Probe gefahren.

Probefahrt mit dem Corsa-e Video aufrufen
Kotlin, Docker, Kubernetes: Weitere Online-Workshops für ITler
Kotlin, Docker, Kubernetes
Weitere Online-Workshops für ITler

Wer sich praktisch weiterbilden will, sollte erneut einen Blick auf das Angebot der Golem Akademie werfen. Online-Workshops zu den Themen Kotlin und Docker sind hinzugekommen, Kubernetes und Python werden wiederholt.

  1. React, Data Science, Agilität Neue Workshops der Golem Akademie online
  2. In eigener Sache Golem Akademie hilft beim Einstieg in Kubernetes
  3. Golem Akademie Data Science mit Python für Entwickler und Analysten

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
    Threefold
    Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

    Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
    Von Boris Mayer

    1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

      •  /