Abo
  • Services:

LG KM570 Arena II

Touchscreenhandy mit 4-GByte-Speicher

Für Mai 2010 hat LG mit dem KM570 Arena II einen Ableger des Arena alias KM900 angekündigt. Der Neuling kommt zu einem niedrigeren Preis auf den Markt, was sich in einer schlechteren Ausstattung niederschlägt. Der Speicher wurde halbiert, die Displayauflösung und Farbtiefe verringert, die WLAN-Unterstützung wurde abgeschafft.

Artikel veröffentlicht am ,
LG KM570 Arena II: Touchscreenhandy mit 4-GByte-Speicher

Der Touchscreen im Arena II liefert auf einer Bilddiagonalen von 3 Zoll eine Auflösung von 240 x 400 Pixeln. Das ist deutlich weniger als beim Arena-Basismodell und auch die Farbtiefe wurde von 16 Millionen auf 262.144 Farben reduziert. Der Neuling besitzt keine echte Tastatur, so dass alle Eingaben über ein Bildschirmtastatur gemacht werden müssen. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 5-Megapixel-Kamera mit 4fachem Digitalzoom.

  • LG KM570 Arena II
LG KM570 Arena II
Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. DG Verlag, Wiesbaden

Das UMTS-Gerät unterstützt alle vier GSM-Netze, GPRS, EDGE sowie HSDPA mit bis zu 3,6 MBit/s und Bluetooth 2.1 mit A2DP-Profil. Die vom Arena bekannte WLAN-Funktion fehlt dem Ableger. Der Mediaplayer spielt die üblichen Formate ab und verwendet dabei Dolby Mobile. Eine 3,5-mm-Klinkenbuchse erlaubt den Anschluss handelsüblicher Kopfhörer.

Bei einem Gewicht von 87 Gramm misst das Mobiltelefon 105,9 x 52,6 x 11,9 mm. Während das erste Arena-Modell 8 GByte internen Speicher besitzt, gibt es im KM570 nur noch 4 GByte. Zudem lassen sich weitere Daten auf einer maximal 16 GByte großen Micro-SD-Karte ablegen. Neben einem HTML-Reader gibt es einen RSS-Reader und eine E-Mail-Software.

Die von LG genannten Akkulaufzeiten sind unvollständig, eine Aufschlüsselung nach GSM- und UMTS-Betrieb gibt es nicht. Für welche Netze die Angaben jeweils gelten, ist nicht bekannt. Die Sprechzeit von rund 6,5 Stunden beziehen sich vermutlich auf den Einsatz in GSM-Netzen, so dass sich die Akkulaufzeit im UMTS-Modus erheblich verringert. Die Bereitschaftszeit gibt LG mit 12,5 Tagen an.

Noch im Mai 2010 will LG das KM570 Arena II zum Preis von 250 Euro ohne Vertrag auf den Markt bringen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Patrick1234 06. Mai 2010

Ein Multimedia-Handy, welches sich nicht merkt, wo der Musik-Player aufgehört hat zu...

Fatal3ty 06. Mai 2010

Nutzlos und nutzt eh für Business niemand mit LG Arena (pusht extrem Zeitverzögert) und...

NeoO_O 06. Mai 2010

KMFan arbeitest du bei LG?

NeoO_O 06. Mai 2010

Die sollen erst mal das Arena KM900 fertigstellen. 1. Beim KM900 kann man nicht mehr als...

windowsverabsch... 06. Mai 2010

Nein. Es gibt Millionen Möglichkeiten, eine GUI zu gestalten. Warum muss LG dermaßen nah...


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut das Labo-Haus - Timelapse

Wir haben uns beim Aufbau vom Nintendo-Labo-Haus gefilmt und die Eindrücke im Timelapse gesichert.

Golem.de baut das Labo-Haus - Timelapse Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

    •  /