Abo
  • Services:

LG KM570 Arena II

Touchscreenhandy mit 4-GByte-Speicher

Für Mai 2010 hat LG mit dem KM570 Arena II einen Ableger des Arena alias KM900 angekündigt. Der Neuling kommt zu einem niedrigeren Preis auf den Markt, was sich in einer schlechteren Ausstattung niederschlägt. Der Speicher wurde halbiert, die Displayauflösung und Farbtiefe verringert, die WLAN-Unterstützung wurde abgeschafft.

Artikel veröffentlicht am ,
LG KM570 Arena II: Touchscreenhandy mit 4-GByte-Speicher

Der Touchscreen im Arena II liefert auf einer Bilddiagonalen von 3 Zoll eine Auflösung von 240 x 400 Pixeln. Das ist deutlich weniger als beim Arena-Basismodell und auch die Farbtiefe wurde von 16 Millionen auf 262.144 Farben reduziert. Der Neuling besitzt keine echte Tastatur, so dass alle Eingaben über ein Bildschirmtastatur gemacht werden müssen. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 5-Megapixel-Kamera mit 4fachem Digitalzoom.

  • LG KM570 Arena II
LG KM570 Arena II
Stellenmarkt
  1. RAMPF Holding GmbH & Co. KG, Grafenberg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Bonn

Das UMTS-Gerät unterstützt alle vier GSM-Netze, GPRS, EDGE sowie HSDPA mit bis zu 3,6 MBit/s und Bluetooth 2.1 mit A2DP-Profil. Die vom Arena bekannte WLAN-Funktion fehlt dem Ableger. Der Mediaplayer spielt die üblichen Formate ab und verwendet dabei Dolby Mobile. Eine 3,5-mm-Klinkenbuchse erlaubt den Anschluss handelsüblicher Kopfhörer.

Bei einem Gewicht von 87 Gramm misst das Mobiltelefon 105,9 x 52,6 x 11,9 mm. Während das erste Arena-Modell 8 GByte internen Speicher besitzt, gibt es im KM570 nur noch 4 GByte. Zudem lassen sich weitere Daten auf einer maximal 16 GByte großen Micro-SD-Karte ablegen. Neben einem HTML-Reader gibt es einen RSS-Reader und eine E-Mail-Software.

Die von LG genannten Akkulaufzeiten sind unvollständig, eine Aufschlüsselung nach GSM- und UMTS-Betrieb gibt es nicht. Für welche Netze die Angaben jeweils gelten, ist nicht bekannt. Die Sprechzeit von rund 6,5 Stunden beziehen sich vermutlich auf den Einsatz in GSM-Netzen, so dass sich die Akkulaufzeit im UMTS-Modus erheblich verringert. Die Bereitschaftszeit gibt LG mit 12,5 Tagen an.

Noch im Mai 2010 will LG das KM570 Arena II zum Preis von 250 Euro ohne Vertrag auf den Markt bringen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Patrick1234 06. Mai 2010

Ein Multimedia-Handy, welches sich nicht merkt, wo der Musik-Player aufgehört hat zu...

Fatal3ty 06. Mai 2010

Nutzlos und nutzt eh für Business niemand mit LG Arena (pusht extrem Zeitverzögert) und...

NeoO_O 06. Mai 2010

KMFan arbeitest du bei LG?

NeoO_O 06. Mai 2010

Die sollen erst mal das Arena KM900 fertigstellen. 1. Beim KM900 kann man nicht mehr als...

windowsverabsch... 06. Mai 2010

Nein. Es gibt Millionen Möglichkeiten, eine GUI zu gestalten. Warum muss LG dermaßen nah...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 - Golem.de live

Wir reden gemeinsam mit unserer Community über das große Spiel 2018, Red Dead Redemption 2, nach dem Test.

Red Dead Redemption 2 - Golem.de live Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

    •  /