Nintendo Wii

Standardpaket günstiger dank Sports Resort und Motion Plus

Der Preis der Nintendo Wii bleibt zwar unverändert, aber die Standardversion der Konsole enthält künftig weltweit deutlich mehr Inhalt. Und sie ist auch in Schwarz erhältlich. Deutsche Spieler kennen die neue Ausgabe schon.

Artikel veröffentlicht am ,
Nintendo Wii: Standardpaket günstiger dank Sports Resort und Motion Plus

In den USA ist es offiziell am 9. Mai, in Deutschland am 10. Mai 2010 so weit: Dann löst eine neue Fassung die bislang erhältliche Wii-Verkaufsversion von Nintendo ab. Künftig enthält die Standardversion den bislang als Zubehör erhältlichen Zusatzbewegungssensor Motion Plus sowie das Sportspiel Wii Sports Resort. Das entspricht einer Preissenkung von rund 50 Euro. Am Rest der Beigaben ändert sich nichts, nur die Farbe: Die Wii selbst sowie alle Controller sind wahlweise auch in Schwarz erhältlich.

Die unverbindliche Preisempfehlung von Nintendo lautet 199,99 Euro. In Deutschland gibt es das Bundle aber schon länger: Hierzulande hat es Nintendo bereits Anfang November 2009 in den Handel eingeführt. Amazon.de verkauft es derzeit für knapp unter 190 Euro. Die bisherige, nur in Weiß verfügbare Wii-Variante mit weniger Zubehör liefert Nintendo nicht mehr nach.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Vollstrecker 06. Mai 2010

Super du hast alle drei Konsolen, aber was dir fehlt sind Kommas!

McHammer 06. Mai 2010

Hallo, gehts noch? Sollen die euch das etwa hinterherwerfen? Bei manchen Sachen frag ich...

wiimc 06. Mai 2010

Ja, und ich muss alles mögliche in flv frickeln, großer spaß :) wiimc schon mal gesehen...

Steve-GPC 05. Mai 2010

Ich glaub ich hab die Meldung inzwischen verstanden, bisher wurde das alte/weiße Bundle...

Gnampf 05. Mai 2010

Nix ist daran neu. Genau dieses Bundle habe ich mir zu Weihnachten gekauft. Damals noch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Onlineshopping: Hermes erwartet mehr Paketsendungen bis Weihnachten
    Onlineshopping
    Hermes erwartet mehr Paketsendungen bis Weihnachten

    Der Logistikdienstleister Hermes geht von einer Steigerung zum Vorjahr aus. Durch den Onlineshopping-Boom braucht der Konzern mehr Zusteller und Fahrzeuge.

  2. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  3. Nintendo Switch: Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien
    Nintendo Switch
    Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien

    Das frisch für die Switch veröffentlichte Dying Light ist in Europa und in Australien nicht erhältlich - wegen des deutschen Jugendschutzes.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /