Abo
  • Services:
Anzeige
Goflex: Seagates neue Generation externer Festplatten

Goflex

Seagates neue Generation externer Festplatten

Adapter sorgen für Anschluss an verschiedene Schnittstellen

Seagate startet unter dem Namen FreeAgent Goflex eine neue Generation von externen Festplatten. Das neue Kabelsystem Goflex erlaubt den Anschluss an USB 2.0 und 3.0 sowie eSATA und Firewire 800.

Seagates neue Generation von externen Festplatten soll vor allem flexibler sein als bisherige Laufwerke. Sie kann sowohl mit Windows als auch mit Mac OS X genutzt werden. Seagate setzt auf ein neues, Goflex genanntes Kabelsystem, das dank austauschbarer Kabel und Adapter den Anschluss an verschiedene Schnittstellen erlaubt.

Anzeige

Die Goflex-Festplatten sind für USB 2.0 ausgelegt, sollen sich dank Goflex aber an andere Schnittstellen anpassen lassen. Dazu zählen USB 3.0, eSATA und Firewire 800. Nutzer müssen dazu lediglich einen Kabeladapter wechseln.

  • Goflex Portable
  • Goflex Portable
  • Goflex Portable
  • Goflex Portable
  • Goflex Portable
  • Goflex Portable
  • Goflex - Adapterkabel eSATA
  • Goflex - Adapterkabel eSATA
  • Goflex - Adapterkabel Firewire 800
  • Goflex Portable
  • Goflex Portable
  • Goflex TV
  • Goflex - Adapterkabel USB 2.0
  • Goflex - Adapterkabel USB 3.0
Goflex Portable

Andere Goflex-Kabel sollen zudem zusätzliche Anwendungen ermöglichen. Das Upgrade-Kabel Auto Backup sorgt beispielsweise für kontinuierliche Vollbackups. Zudem bietet Seagate einen Goflex TV HD Media Player zum Anschluss an den Fernseher und ein Goflex Net genanntes Gerät an, das die Festplatte ins Netzwerk einbindet.

Damit die Platten unter Windows ebenso wie unter Mac OS X verwendet werden können, liefert Seagate einen NTFS-Treiber für Mac OS X mit.

Angeboten werden die neuen externen Festplatten mit Kapazitäten von 320 GByte bis 2 TByte in verschiedenen Varianten. Darunter das Goflex Ultra Portable Drive mit 320 GByte für 99,99 US-Dollar, mit 500 GByte für 129,99 US-Dollar, 750 GByte für 169,99 US-Dollar und 1 TByte für 199,99 US-Dollar, jeweils mit einem USB-2.0-Kabel. Ohne Kabel gibt es die Platten für 10 US-Dollar weniger.

Zudem gibt es die Serie Goflex Pro mit schnelleren 2,5-Zoll-Festplatten (7.200 Umdrehungen pro Minute) für 139,99 US-Dollar mit 500 GByte und 189,99 US-Dollar mit 750 GByte und für je 10 US-Dollar weniger ohne USB-Kabel.

Bis zu 2 TByte Speicherplatz bietet die Goflex Desk für 199,99 US-Dollar beziehungsweise 129,99 US-Dollar mit 1 TByte. Auch hier gibt es Varianten ohne Kabel für 10 US-Dollar weniger.

Der Goflex TV HD kostet 129,99 US-Dollar, Goflex Net 99,99 US-Dollar. Hinzu kommen die diversen Adapterkabel zu Preisen ab 19,99 US-Dollar. Das Kit für USB 3.0 mit einer entsprechenden Expresscard kostet 79,99 US-Dollar.


eye home zur Startseite
chorn 06. Mai 2010

Die Summe der einzelnen Controller im Kabel erhöht bauformbedingt und durch die...

chorn 06. Mai 2010

Der Controller verbraucht auch Platz wenn er im Kabel steckt, sogar mehr, weil man das...

Sinimaus 06. Mai 2010

es gibt noch einen neuen stecker mehr, der jetzt endlich nicht standardisiert ist...

Replay 05. Mai 2010

Ohne Pix glaub' ich nix. Ich denke, daß Du uns hier einen Bären aufbindest. Da fällt mir...

schrat 05. Mai 2010

Ganz einfach: Mitnehmen tut man den USB 3.0 Adapter, da der standardkonform auch USB 2.0...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  3. ARRK ENGINEERING, München
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 22,99€
  3. 199,99€ - Release 13.10.

Folgen Sie uns
       


  1. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  2. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  3. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  4. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  5. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion

  6. Entlassungen

    HPE wird wohl die Mitarbeiterzahl dezimieren

  7. Satellitennavigation

    Neuer Broadcom-Chip macht Ortung per Mobilgerät viel genauer

  8. VR

    Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben

  9. Razer-CEO Tan

    Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

  10. VW-Programm

    Jeder Zehnte tauscht Diesel gegen Elektroantrieb



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Re: Raspi Zero

    smartifahrer | 15:28

  2. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt...

    s3bmai | 15:28

  3. Re: Ob das eine Steigerung ist kann man nicht...

    M.P. | 15:27

  4. Re: Baut Amazon auch das aktuelle...

    Vollstrecker | 15:27

  5. Re: Wahlprogramm Die PARTEI

    Frittenjay | 15:26


  1. 15:30

  2. 15:06

  3. 14:00

  4. 13:40

  5. 13:26

  6. 12:49

  7. 12:36

  8. 12:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel