Abo
  • Services:
Anzeige
Neue Nachtsichttechnik auch fürs Militär
Neue Nachtsichttechnik auch fürs Militär

Nirvision

Handy als Nachtsichtgerät

Ein von US-Forschern entwickelter Bildsensor könnte künftige Handys und Brillen zu einfachen Nachtsichtgeräten machen. Die Technik soll sehr günstig sein und wenig Platz benötigen.

Die Materialwissenschaftler Franky So und Do Young Kim von der University of Florida wollen Nachtsichtgeräte deutlich günstiger und kleiner machen. Ihre Funktion könnte damit leichter in andere Geräte integriert werden.

Klassische Nachtsichtgeräte nutzen Photokathoden, um Infrarotlicht-Photonen in dicken Vakuumröhren aus Glas in Elektronen umzuwandeln. Das sei aufwendig, benötige viel Energie und führe dazu, dass Nachtsichtbrillen recht klobig sind. Zudem kosten sie zwischen mehreren hundert und tausenden US-Dollar.

Anzeige

Der papierdünne optische Sensor von So soll das ändern. Er ersetzt die Vakuumröhren durch mehrere Schichten von organischen Halbleiter-Dünnfilm-Materialien. Die Photonen werden in Elektronen umgewandelt und über LEDs sichtbar gemacht. Da die Technik von Displays bekannt ist, soll sie sich günstig und in verschiedenen Größen herstellen lassen.

"Das ist wirklich ein sehr günstiges Gerät", so So in einer Pressemitteilung. "Es in ein Mobiltelefon zu integrieren, wäre keine große Sache.". Auch Windschutzscheiben von Autos und Brillen könnten damit nach Sos Ansicht um eine Nachtsichtfunktion erweitert werden.

Die Forschung wird durch Nanoholdings finanziert, das auch mit der US-amerikanischen Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) zusammenarbeitet. Die University of Florida und Nanoholdings haben 2009 gemeinsam das Unternehmen Nirvision gegründet, das die neue Nachtsichttechnik zur Marktreife entwickeln und in verschiedenen Bereichen vermarkten soll.


eye home zur Startseite
Grübelei 06. Mai 2010

Einstein hatte noch 50 Jahre gegrübelt, in den letzten 100 Jahren hatte niemand mehr...

sagte so 06. Mai 2010

bla bla * Respektier meine Autoritää! * so, so?

zastamann 05. Mai 2010

Ich war diesen Winter in Sölden am Gletscher bei einer X-Drive Test Veranstaltung, da...

Mac Jack 05. Mai 2010

"Offizier, wie genau ist eigentlich eine Cruise Missile?" "Sehen Sie das Haus da...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Start-up GmbH, Renningen
  2. CompuGroup Medical Dentalsysteme GmbH, München, Kassel, Düsseldorf
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. Ratbacher GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 7,99€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Gruppenchat

    Skype for Business wird durch Microsoft Teams ersetzt

  2. Teardown

    iFixit findet größeren Akku in Apple Watch Series 3

  3. Coffee Lake

    Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  4. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  5. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  6. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  7. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  8. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  9. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  10. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Unterwegs auf der Babymesse: "Eltern vibrieren nicht"
Unterwegs auf der Babymesse
"Eltern vibrieren nicht"
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

  1. Re: Die Atmen App...

    Sven68 | 07:56

  2. Re: Firewatch

    Zuryan | 07:56

  3. Re: Sockel-Chaos

    FreierLukas | 07:53

  4. Re: Kennt man auch von Amazo

    Zuryan | 07:50

  5. Re: Drecks-Laden

    ve2000 | 07:49


  1. 07:51

  2. 07:23

  3. 07:08

  4. 19:40

  5. 19:00

  6. 17:32

  7. 17:19

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel