Twitter

Zitate hübsch verlinkt

Twitter-Zitate lassen sich nun auch ansehnlich und mit Links zum Urheber in Webseiten einbinden. Entwickelt wurde das vom Twitter-Mitarbeiter Robin Sloan, der seinen Javascript-Code aber nicht als neues Twitter-Feature, sondern als Experiment verstanden haben will.

Artikel veröffentlicht am ,
Twitter: Zitate hübsch verlinkt

Das von Sloan nebenbei entwickelte Zitatscript für Twitter-Beiträge generiert statisches HTML, das in Webseiten eingebunden werden kann. Bisher ist es nur über das Twitter-Blog abrufbar - unter dem Codenamen Blackbird Pie können Tweet-Links zum Einbetten aufbereitet werden: media.twitter.com/blackbird-pie/.

  • Unter media.twitter.com/blackbird-pie/ lassen sich Tweet-Links eingeben, um hübsche, klickbare Twitter-Zitate zum Einbinden in die eigene Webseite zu bekommen.
Unter media.twitter.com/blackbird-pie/ lassen sich Tweet-Links eingeben, um hübsche, klickbare Twitter-Zitate zum Einbinden in die eigene Webseite zu bekommen.
Stellenmarkt
  1. Technikkoordinator/in Datenaustausch (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Unitleiter (m/w/d) IT-Projekte und digitale Kommunikation / virtuelle Technologien
    sxces Communication AG, Kassel, Hamburg
Detailsuche

So mancher Twitter-Nutzer wurde in der Vergangenheit mittels Bildschirmfoto zitiert - manche kopierten den Tweet-Text auch aus dem Feed des jeweiligen Urhebers. Das Javascript von Sloan zitiert den Tweet inklusive Feed-Bild, Links und klickbaren Hash-Tags.

Sloan beschreibt sein Blackbird-Pie-Script als Prototyp und Experiment - das aber zum Beispiel ohne Probleme in Wordpress-Blogs hilfreich zum Einsatz kommen kann.

Akzeptiert werden nur direkte Tweet-Links, die bei Twitter hinter dem jeweiligen Tweet-Veröffentlichungsdatum zu finden sind. Links zum Hauptfeed werden abgelehnt. Zudem funktioniert es nicht in Verbindung mit Tumblr. Das korrekte Datum wird noch nicht eingebunden und der Code ist noch recht lang, was Sloan aber ändern will.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
    Kanadische Polizei
    Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

    Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

  3. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /