Abo
  • Services:
Anzeige

Zoner Photo Studio Free als kostenlose Elements-Alternative?

Bildbearbeitung und -verwaltung mit interessanten Zusatzfunktionen

Zoner Software hat mit dem Photo Studio Free eine kostenlose Bildbearbeitungs- und Verwaltungssoftware vorgestellt, die auch Fotokalender, Puzzle, Rahmen, Anaglyphenbilder und Panoramen erzeugen kann. Schnittstellen zu Flickr und Facebook wurden ebenfalls eingebaut.

Das kostenlose Zoner Photo Studio Free für Windows ist grob in Manager, Viewer und Editor unterteilt und gleicht damit der Aufteilung, die sich auch der Adobe Photoshop Elements zu eigen gemacht hat.

Anzeige
  • Zoner Photo Studio Free - Installation
  • Zoner Photo Studio Free - Exif-Daten können bearbeitet werden.
  • Zoner Photo Studio Free - Einstellungsdialog
  • Zoner Photo Studio Free - Kalender-Templates
  • Zoner Photo Studio Free - Kalendererstellung
  • Zoner Photo Studio Free - Anaglyphen
  • Zoner Photo Studio Free - Beschnittwerkzeug mit goldenem Schnitt
  • Zoner Photo Studio Free - Manager
Zoner Photo Studio Free - Exif-Daten können bearbeitet werden.

Manager zur Fotoverwaltung und Verschlagwortung

Im Manager lassen sich die Fotos verzeichnisweise in Miniaturübersichten im sogenannten Browser anzeigen. Auch eine Listen- und Detailansicht können eingeschaltet werden, wobei Letztere auch die EXIF-Informationen spaltenweise darstellt. Damit lassen sich Fotos nach technischen Kriterien wie ISO-Wert, Brennweite, Blende und vielem mehr sortieren. Die Filterfunktion erlaubt mit Hilfe von Wildcards die Suche in allen Feldern. Im Manager können die Bilder außerdem bewertet und mit Titeln und Beschreibungen versorgt werden.

Die Task-Leiste erlaubt, ganze Bilderstapel zu verarbeiten. So können zum Beispiel Schlagwörter aus einer vorbereiteten und erweiterbaren Liste per Drag und Drop Fotos oder ganzen Gruppen zugeordnet werden. Über die Stapelverarbeitung lassen sich Bilder auch umbenennen, bearbeiten und in andere Formate umwandeln.

Bildbetrachtung und Präsentation im Viewer

Mit dem Viewer können die Bilder nicht nur im Vollbild betrachtet, sondern auch über eine Diashow präsentiert werden. Neben Musikuntermalung durch eigene MP3-, WMA- oder WAV-Dateien sind auch unterschiedliche Übergänge einsetzbar. Die Diashows lassen sich allerdings nicht exportieren, während es für die einzelnen Bilder Uploadmöglichkeiten zu Flickr und Facebook gibt.

Editor mit Filtern, Belichtungs- und Farbkorrekturen

Der Editor-Modus von Zoner Photo Studio Free besitzt praktisch alle Basisfunktionen, die für die Bildbearbeitung erforderlich sind. Neben der Retusche roter Blitzaugen und einer Weißpunktverschiebung stehen Werkzeuge zum Klonen einzelner Bildbereiche, zum Malen und Texten zur Verfügung. Eine Bildbegradigungsfunktion erlaubt die Rotation schief aufgenommener Bilder. Die Beschnittfunktion kann mit festen Seitenverhältnissen arbeiten und blendet auf Wunsch Hilfslinien wie Drittellinien oder den goldenen Schnitt ein.

Eine Tonwertkorrektur und ein Schärfefilter mit Unschärfemaskierung sind im Lieferumfang ebenfalls enthalten. Sämtliche Auswahl- und Maskenfunktionen sowie ein Entrauschungsfilter fehlen in der kostenlosen Software allerdings. Neben zahlreichen Grafikformaten liest Zoner Photo Studio Free auch die Rohdatenbilder der meisten Digitalkameras. Das Programm setzt auf dcraw und bietet unterschiedliche Interpolationsmethoden bis hin zu AHD (Adaptive Homogeneity-Directed) an.

3D-Bilder, Panoramen und Flickr-Upload

Die Bilder können nicht nur in einer Diashow präsentiert, sondern auch gedruckt und als Kalenderblätter ausgegeben werden. Das Programm enthält zahlreiche Templates für Tages-, Wochen- und Monatskalender und kann auch auf deutsche Beschriftungen umgestellt werden. Das gilt leider nicht für die Menüsprache selbst. Zoner Photo Studio Free ist ausschließlich in englischer Sprache verfügbar. Den Leistungsumfang runden eine Panoramafunktion und ein 3D-Bildmodus ab, der aus zwei leicht versetzt aufgenommenen Fotos Anaglyphenbilder erzeugt.

Zoner Photo Studio Free läuft unter Windows ab XP und steht kostenlos als Download zur Verfügung.


eye home zur Startseite
hmjam 05. Mai 2010

Ansich haste ja recht, aber wie immer kommt es auf die Betrachtungsweise an: will ich von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Senatskanzlei Hamburg, Hamburg
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  3. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, München
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€
  2. 184,90€ inkl. Rabatt (Bestpreis!)
  3. (u. a. LG 55EG9A7V für 899€, LG OLED65B7D für 2.249€ und Logitech G703 für 69€)

Folgen Sie uns
       


  1. HMD Global

    Drei neue Nokia-Smartphones laufen mit Android One

  2. Nokia 1 im Hands On

    Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro

  3. Nokia 8110 4G im Hands On

    Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück

  4. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  5. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  6. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  7. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  8. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Zoll-Display kostet 70 Euro

  9. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  10. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Nur das Display ist ok.

    sofries | 03:29

  2. Re: Nein! Doch! Oh!

    Teebecher | 02:49

  3. Re: Irgendwie fehlen mir grade die interessanten...

    Furi | 02:45

  4. Re: 11 Jahre Support ...

    ChMu | 02:01

  5. Re: BANAAAAANAAAAA!

    User_x | 01:50


  1. 22:11

  2. 20:17

  3. 19:48

  4. 18:00

  5. 17:15

  6. 16:41

  7. 15:30

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel