Abo
  • Services:
Anzeige
Beweisfoto: Blake Robbins schlafend
Beweisfoto: Blake Robbins schlafend

Webcam-Skandal

US-Schule legt Untersuchungsbericht vor

Der US-Schulbezirk Lower Merion School hat eine Studie vorgelegt, die die illegale Überwachung der Kinder durch Webcams in Schülernotebooks untersucht. Danach wurden 58.000 zumeist illegale Aufnahmen gemacht. Es habe aber keine bewusste Bespitzelung der Kinder gegeben. Der Anwalt der Eltern widerspricht.

"Inkonsistente Anwendungsrichtlinien", "wertloses Reporting", "Fehltritt auf Fehltritt", "übereifriger" Einsatz von Technologie "ohne jede Rücksicht auf die Privatsphäre", heißt es in dem Bericht eines Teams von Rechts- und IT-Experten, die die illegale Überwachung von Kindern über die Webcams ihrer Schülernotebooks am US-Schulbezirk Lower Merion School untersucht haben. Der Bericht, den die Leitung der Eliteschule beauftragt hatte, sagte aber auch aus, dass keine Beweise dafür gefunden wurden, dass die Schule die Technologie bewusst verwendet habe, um die Schüler zu Hause zu überwachen. Kritiker merkten an, dass die Untersuchung von den Anwälten der Schule bezahlt wurde, was ihre Objektivität infrage stelle.

Anzeige

Eltern klagen gegen die Schulleitung, weil Schülernotebooks als Überwachungskameras eingesetzt worden sein sollen. Die Webcams in den 1.800 Macbooks der Schüler waren für die IT-Abteilung der Schulleitungen aus der Ferne aktivierbar, kritisieren Michael und Holly Robbins, deren 15-jähriger Sohn Blake auf die Harriton High School geht. Er erhielt im November 2009 einen Verweis wegen "ungebührlichen Verhaltens in seiner Wohnung". Dabei wurde ein Bild vorgelegt, das von seinem Macbook aufgenommen wurde. Der Robbins-Sohn hatte Mike-&-Ike-Süßigkeiten gegessen, was als Drogenkonsum missdeutet wurde.

Mark S. Haltzman, der Anwalt der Robbins, sagte Golem.de, dass er die Wertung der Studie, nach der es keine bewusste Bespitzelung gegeben habe, nicht teile. "Wir stimmen dem nicht zu. Die Technik wurde genutzt, um Webcam-Aufnahmen und Screenshots zu machen, während die Schüler zu Hause waren. Dies erfolgte ohne Zustimmung oder Wissen der Schüler. Das ist meiner Meinung nach Bespitzelung".

58.000 Überwachungsbilder seien in zwei Jahren mit den Webcams aufgenommen worden. Die meisten davon von Macbooks, die als gestohlen oder verloren gemeldet wurden. 50.000 Bilder wurden jedoch gemacht, nachdem die Rechner wiedergefunden und den Besitzern zurückgegeben wurden, so der Untersuchungsbericht, an dem zehn Wochen lang gearbeitet wurde. Grund sei, dass die IT-Verantwortlichen die Trackingsysteme nicht wieder abgeschaltet hatten.

Die Aufnahmen zeigten die Schüler zu Hause, mit ihren Freunden und in der Familie. Einige Jungen seien mit nackten Oberkörpern abgebildet worden. Nacktbilder oder anderweitig kompromittierende Aufnahme seien nicht gefunden worden, so der 69-seitige Bericht. Befragt wurden 42 Menschen, darunter alle Mitglieder der Schulleitungen, städtische Angestellte und zwei Polizisten.


eye home zur Startseite
Fieselschweif 18. Aug 2010

Orwell hat untertrieben oder zu positiv gedacht. Die Realität ist schon viel weiter, leider.

Fieselsschweif 18. Aug 2010

In Deutschland ist Voyeurismus in bestimmten Fällen strafbar. § 201a StGB regelt, dass...

joho 06. Mai 2010

ich denke, wir sollten die elite sprengen...

joho 06. Mai 2010

auf in den krieg, den amis zeigen wirs!

eiapopeia 05. Mai 2010

"58.000 Überwachungsbilder seien in zwei Jahren mit den Webcams aufgenommen worden. Die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. flexis AG, Stuttgart
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Frankfurt
  3. Computacenter AG & Co. oHG, München, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. etwa 8,38€
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphone

    Nokia 2 kommt für 120 Euro nach Deutschland

  2. Remote Desktop

    Teamviewer kommt für IoT-Geräte wie den Raspberry Pi

  3. Telekom-Chef

    Regulierung soll an schlechtem Glasfaserausbau schuld sein

  4. Hacker One

    Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit

  5. Memories of Mars

    Basisbau und Überlebenskampf auf dem Roten Planeten

  6. Elektromobilität

    Audi testet intelligentes Energiesystem für daheim

  7. Mi Notebook Air

    Xiaomi baut Quadcore und Nvidia-Grafik ein

  8. Amazon Go

    Kassenloser Supermarkt öffnet

  9. Microsoft

    Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten

  10. Künstliche Intelligenz

    Microsofts Bot zeichnet auf Geheiß alles



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz
  3. Verbraucherschutz Bundeskartellamt checkt Vergleichsportale

  1. Re: Schön die Fehler bei anderen Suchen

    Zazu42 | 11:43

  2. Re: Regulierung ist immer schlecht für die...

    Schattenwerk | 11:42

  3. Re: Vollkommen durcheinander - schlecht recherchiert

    ms (Golem.de) | 11:39

  4. Re: SPD müsse sich erneuern?

    Tunkali | 11:39

  5. Re: Kann nVidia doch auch schon seit einiger Zeit.

    n0x30n | 11:38


  1. 11:43

  2. 11:29

  3. 10:58

  4. 10:43

  5. 10:28

  6. 10:10

  7. 09:31

  8. 09:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel