Pro Evolution Soccer 2011

Konamis großer Konter

In den letzten Jahren ist die Fifa-Reihe von EA Sports in Führung gegangen, jetzt will Konami wieder an die Tabellenspitze - und kündigt für PES 2011 die "radikalsten Änderungen in der Geschichte der Serie" an.

Artikel veröffentlicht am ,
Pro Evolution Soccer 2011: Konamis großer Konter

Mit Pro Evolution Soccer 2011 hat Konami viel vor: Nachdem zuletzt EA Sports mit Fifa nach vorne gedribbelt ist, soll nun PES mit zahlreichen Neuerungen ein groß angelegter Konter kommen. Das soll gelingen, indem Konsolen- und PC-Spieler mehr Freiheiten auf dem Platz bekommen. Dafür haben sich die Entwickler unter anderem einen Balken ausgedacht, der anzeigt, wie stark und genau jeder virtuelle Kicker seine Pässe unterbringt.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Elektrokonstruktion (m/w/d)
    Hegenscheidt-MFD GmbH, Erkelenz
  2. Softwareentwickler Webanwendungen (m/w/d)
    ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, Hamburg
Detailsuche

Der Ball lässt sich künftig angeblich überall auf das Feld schicken - lange Pässe gehen in den Raum und kurze zu Teamkameraden. Auch über alle weiteren sportlichen Aktivitäten soll der Spieler mehr Kontrolle bekommen, vom Einwurf bis zum Torschuss. Ein Nebenresultat: Die Entwickler weisen jetzt schon darauf hin, dass die Steuerung gegenüber den Vorgängern an Komplexität zulegt.

Gleichzeitig mit der Bedienung und dem Gesamtkonzept kündigt Konami auch ein generalüberholtes Animationssystem mit angeblich über 1.000 neuen Bewegungsabläufen an. Außerdem soll es eine spürbar aufgemöbelte KI - vor allem innerhalb der Verteidigung - und unzählige weitere Verbesserungen geben, unter anderem an den Multiplayermodi. PES soll nach Angaben von Konami im Herbst 2011 für Playstation 3, Xbox 360, Wii, Playstation 2 und PSP sowie für Windows-PC auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Der braune Lurch 01. Okt 2010

Nur dass ISS und PES von zwei verschiedenen Studios von Konami kommt, das hast du...

Ex-PES-Fan 06. Mai 2010

Ja, aber nicht mit neun Kumpels, von denen jeder einen virtuellen Spieler fest zugewiesen...

SocThis 05. Mai 2010

Man kann es nicht abstellen, da das Replay für exklusive Werbung angezeigt wird. Aktuell...

serious business 05. Mai 2010

Spekulation oder gibts Quellen dafür? Oder treten die Fehler nur bei dir auf?

flasherle 05. Mai 2010

Schlaaaaaand, schlaaaaaand ;)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /