Flip4New tauscht alte Elektrogeräte

Xing-Gründer Lars Hinrichs beteiligt sich an Flip4New

Das Frankfurter Start-up Flip4New konnte mit Lars Hinrichs einen bekannten Gründer für sich gewinnen. Auf der Plattform können Nutzer alte Elektrogeräte veräußern oder tauschen.

Artikel veröffentlicht am ,

Flip4New betreibt eine Onlineplattform für den Ankauf gebrauchter Unterhaltungselektronik und tauscht alte Geräte auch gegen Neuprodukte, Gutscheine oder Bargeld. Das Spektrum reicht von iPods und Digitalkameras über Smartphones und Handys bis hin zu Notebooks und Konsolen.

Stellenmarkt
  1. Software Entwickler Embedded Systems - C++ / Linux (m/w/d)
    OTT Hydromet GmbH, Kempten
  2. Java Softwareentwickler (m/w/d)
    Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG, Siegsdorf
Detailsuche

Die Kunden ermitteln durch unterschiedliche Angaben wie Zustand und Ausstattungsmerkmale den Ankaufswert ihrer alten Geräte und können sich diesen auf den Preis eines Neugeräts anrechnen lassen oder sich direkt die Ankaufsumme von Flip4New überweisen lassen.

Mit Lars Hinrichs konnten die Gründer nun einen prominenten Investor für sich gewinnen: "Ich bin begeistert von der Flip4New-Geschäftsidee. Flip4New bietet jedem Kunden eine enorme Geld- und Zeitersparnis beim An- und Verkauf von Unterhaltungselektronik", kommentiert der Xing-Gründer seinen Einstieg bei dem Frankfurter Unternehmen.

Zusammen mit der Vorstellung des neuen Investors zeigt sich die Website von Flip4New ab heute auch in einem neuen Layout.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


PeterMi 05. Mai 2010

10€ für mein K550i, in der Bucht bekomme ich das 4-5 fache, ist ja wohl ein schlechter...

Apple Fan 04. Mai 2010

Also ich glaub die Preissituation ist unterschiedlich bei denen. Für meinen MacBook würde...

BinDochNichtBlöd 04. Mai 2010

Würde 7 für meine funktionierende Canon Powershot A300 bekommen. Wie lege ich...

perl 04. Mai 2010

Grossartig. Noch so eine Seite, bei der a) nix geht ohne Javascript (was ja noch ok wäre...

für ersatzteile 04. Mai 2010

Bei mir wären die Preise fairer. Es wäre user2user und möglichst lokal, um querelen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  2. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /