Abo
  • Services:
Anzeige

.Net für Firefox und Chrome?

Miguel de Icaza will CLI direkt in den Browser integrieren

Wäre statt ECMA-Script Microsofts CLI als Standard in Browsern fest verankert, wäre das Web flexibler, meint Webentwickler Joe Hewitt und bekommt dafür Zustimmung von Mono-Entwickler Miguel de Icaza. Steht also .Net vor dem Einzug in Firefox und Chrome?

Hewitt, der einst für Mozilla an Firefox arbeitete und zuletzt Facebooks iPhone-App entwickelt hat, äußerte per Twitter einige Gedanken zur Entwicklung von Webapplikationen. Darunter auch die Idee, die von Microsoft entwickelte und von der ECMA standardisierte Common Language Infrastructure (CLI) fest in Browsern zu verankern.

Anzeige

Große Zustimmung dafür erhält er von Miguel de Icaza, der einst das Gnome-Projekt und später das Mono-Projekt gründete, an dem er heute für Novell und im Auftrag von Microsoft arbeitet, um eine freie Implementierung von Microsofts .Net zu schaffen. CLI im Browser würde mehr Flexibilität für Webentwickler bedeuten und sowohl streng typisierte als auch untypisierte Sprachen unterstützen, sowie Entwicklern die Wahl zwischen hoher Leistung und Skriptbarkeit lassen.

Es gebe viele Sprachen, die sich gut für Webapplikationen eigneten, doch heute seien diese nur per Plugin nutzbar, beispielsweise eingebettet in Flash oder Silverlight. Damit seien die Möglichkeiten sehr eingeschränkt, dass nur über eng begrenzte APIs mit dem Browser kommuniziert werden kann.

Daher, so de Icaza, sei vielleicht jetzt die Zeit gekommen, um mit CLI im Browser zu experimentieren, nicht als Plugin, sondern direkt im Browser und auf Augenhöhe mit der Javascript-Engine. Dabei könnten neben C# auch Implementierungen wie Ironpython oder Ironruby zum Einsatz kommen, wobei für jede Seite eine eigene Laufzeitumgebung verwendet werden sollte, schlägt de Icaza vor.

Dabei zeigt sich der Mono-Entwickler begeistert von Hewitts Idee und bedauert nur, dass er nicht selbst darauf gekommen sei. "Wir brauchen ein neues Modell und ich bin bereit, Joes Idee in einem Prototyp umzusetzen", schreibt de Icaza. "Die Frage ist nur, mit welchem Browser ich anfange, Firefox oder Chrome."


eye home zur Startseite
jscriptsuite 07. Apr 2013

ja, auch jquery mit allen plugins kann es nicht ändern und eher bestätigt es. Analog zu...

Der müde Joe 09. Mai 2010

Ich finde es immer lustig wenn ich von Studenten diese sinnlose JVM vs .NET Diskussion...

zilti 08. Mai 2010

Ja, aber die sind ja auch nicht Binärcode, sondern Bytecode (Nein, das ist kein Java...

wuerger 08. Mai 2010

.NET = Virenschleuder? Ich mekre da hat jemand so richtig peilung was er von siuch gibt...

Spencer 06. Mai 2010

Geilomat! Muss ich mir unbedingt mal ansehen ...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, München
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. T-Systems International GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen
  4. PTV Group, Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Yakuza Zero PS4 29€ und NHL 17 PS4/XBO 25€)
  2. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Samsung Galaxy A3 2017 für 199,00€)
  3. 449,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch erlaubt unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: "mangelnde Transparenz"

    divStar | 18:42

  2. Re: Schadensersatzpflicht für fahrlässige...

    Oktavian | 18:37

  3. Re: Kenne ich

    kotzwuerg | 18:34

  4. Re: Performance ist mies

    windbeutel | 18:34

  5. Re: bitte klär mich jemand nochmal auf...

    kotzwuerg | 18:33


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel