Abo
  • Services:

Spielerische Anleihen bei modernen Shootern

Um sich der Mutanten zu entledigen, gibt es für den Spieler einen nützlichen Tipp: Elektrisch aufgeladene Pfeile sollen in Verbindung mit Wasser besonders effektiv sein. Das klingt verdächtig nach den ersten Minuten von Bioshock, in denen Spieler mit Plasmiden einen ähnlichen tödlichen Effekt hervorrufen. Willits schreckt vor dem Vergleich nicht zurück: "Ego-Shooter haben sich seit Doom und Quake weiterentwickelt. Deswegen wollen auch wir mit Rage ein komplettes Paket abliefern."

Stellenmarkt
  1. AKKA Deutschland GmbH, Marktoberdorf
  2. i-SOLUTIONS Health GmbH, Mannheim

Neben verschiedenen Munitionstypen wie den elektrischen Pfeilen werden die Spieler noch viele andere Gegenstände und Waffen zum Selbstbasteln in Rage finden. Die Kapitel der Geschichte werden immer rund um einen neuen nützlichen Gegenstand oder eine neue Waffe gestrickt sein. Willits zeigte beispielsweise ein ferngesteuertes Auto, das mit Dynamit bestückt war. Damit räucherte er aus sicherer Entfernung mit Gegnern gefüllte Räume aus.

Die offene Architektur der id-Tech-5-Engine soll es schnell möglich machen, das Spiel auch für den Mac zu kompilieren - quasi mit einem Klick. Zu einer möglichen Linux-Version sagen die Entwickler nichts, nur dass sie machbar wäre. "Die PC-Version wird gegenüber der Konsolenversion keine großartigen Vorteile haben", sagt Willits. Dass das Spiel auch auf der Xbox 360 großartig aussieht und dabei flüssiger läuft als viele andere, technisch weniger beeindruckende Titel, hat id mit der Präsentation bewiesen.

Details zu den von der Kampagne getrennten Koop-Missionen und dem Mehrspielermodus sind zur diesjährigen E3 im Juni und zur nächsten Quakecon 2010 zu erwarten, die vom 12. bis 15. August 2010 in Dallas stattfinden wird. Nach aktueller Planung soll Rage 2011 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3 erscheinen.

 id Software: "Die Deutschen werden Rage lieben"
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 216,50€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

feierabend 06. Mai 2010

Mag sein, aber deswegen bin ich nun mal schneller Unterwegs als du...

AßSölüt 06. Mai 2010

@dggdgfdgdfg also ich bin gerade WEGEN der softwarevielfalt und den uneingeschränkten...

Muhaha 06. Mai 2010

Und an was machst Du diese Aussage fest? Wie hoch MEHR ist denn der Umsatz ausgefallen...

Sinnfrei 06. Mai 2010

Auch Enemy Territory: Quake Wars verwendet bereits die Megatexture-Technologie von John...

echi 06. Mai 2010

Und auch der Besitz beschlagnahmter Titel ist legal. Problem ist blos, dass nicht...


Folgen Sie uns
       


LG V40 ThinQ - Test

Das V40 Thinq ist LGs jüngstes Top-Smartphone, das mit drei Kameras auf der Rückseite und zwei auf der Vorderseite in den Handel kommt.

LG V40 ThinQ - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

    •  /