Abo
  • Services:

Spielerische Anleihen bei modernen Shootern

Um sich der Mutanten zu entledigen, gibt es für den Spieler einen nützlichen Tipp: Elektrisch aufgeladene Pfeile sollen in Verbindung mit Wasser besonders effektiv sein. Das klingt verdächtig nach den ersten Minuten von Bioshock, in denen Spieler mit Plasmiden einen ähnlichen tödlichen Effekt hervorrufen. Willits schreckt vor dem Vergleich nicht zurück: "Ego-Shooter haben sich seit Doom und Quake weiterentwickelt. Deswegen wollen auch wir mit Rage ein komplettes Paket abliefern."

Stellenmarkt
  1. Hohenstein, Bönnigheim
  2. vwd - Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH, Frankfurt

Neben verschiedenen Munitionstypen wie den elektrischen Pfeilen werden die Spieler noch viele andere Gegenstände und Waffen zum Selbstbasteln in Rage finden. Die Kapitel der Geschichte werden immer rund um einen neuen nützlichen Gegenstand oder eine neue Waffe gestrickt sein. Willits zeigte beispielsweise ein ferngesteuertes Auto, das mit Dynamit bestückt war. Damit räucherte er aus sicherer Entfernung mit Gegnern gefüllte Räume aus.

Die offene Architektur der id-Tech-5-Engine soll es schnell möglich machen, das Spiel auch für den Mac zu kompilieren - quasi mit einem Klick. Zu einer möglichen Linux-Version sagen die Entwickler nichts, nur dass sie machbar wäre. "Die PC-Version wird gegenüber der Konsolenversion keine großartigen Vorteile haben", sagt Willits. Dass das Spiel auch auf der Xbox 360 großartig aussieht und dabei flüssiger läuft als viele andere, technisch weniger beeindruckende Titel, hat id mit der Präsentation bewiesen.

Details zu den von der Kampagne getrennten Koop-Missionen und dem Mehrspielermodus sind zur diesjährigen E3 im Juni und zur nächsten Quakecon 2010 zu erwarten, die vom 12. bis 15. August 2010 in Dallas stattfinden wird. Nach aktueller Planung soll Rage 2011 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3 erscheinen.

 id Software: "Die Deutschen werden Rage lieben"
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 50€-Steam-Guthaben erhalten
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

feierabend 06. Mai 2010

Mag sein, aber deswegen bin ich nun mal schneller Unterwegs als du...

AßSölüt 06. Mai 2010

@dggdgfdgdfg also ich bin gerade WEGEN der softwarevielfalt und den uneingeschränkten...

Muhaha 06. Mai 2010

Und an was machst Du diese Aussage fest? Wie hoch MEHR ist denn der Umsatz ausgefallen...

Sinnfrei 06. Mai 2010

Auch Enemy Territory: Quake Wars verwendet bereits die Megatexture-Technologie von John...

echi 06. Mai 2010

Und auch der Besitz beschlagnahmter Titel ist legal. Problem ist blos, dass nicht...


Folgen Sie uns
       


Wacom Intuos im Test

Das Wacom Intuos ist klein und kompakt - fast schon untypisch für Wacom-Geräte. Gerade angehende digitale Künstler freuen sich über die präzise Stifteingabe zu einem erschwinglichen Preis. Allerdings gibt es auch Nachteile - weniger Makrotasten und fehlende Touch-Eingabe gehören dazu.

Wacom Intuos im Test Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
    Oneplus 6 im Test
    Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

    Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
    2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

    Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
    Steam Link App ausprobiert
    Games in 4K auf das Smartphone streamen

    Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
    2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
    3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

      •  /