• IT-Karriere:
  • Services:

Sophos plant Übernahmen mit Investmentmillionen

Apax Partners kauft 70 Prozent des Securityunternehmens

Sophos holt den Investmentkonzern Apax Partners ins Unternehmen. Das Geld aus der Beteiligung will die britische Securityfirma für Übernahmen in der relativ krisenfesten Branche nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Sophos plant Übernahmen mit Investmentmillionen

Der Investmentkonzern Apax Partners kauft einen Mehrheitsanteil an dem Antivirenhersteller Sophos. Für 70 Prozent an dem britischen Privatunternehmen zahlt Apax 580 Millionen US-Dollar, was Sophos insgesamt mit 830 Millionen US-Dollar bewertet.

Stellenmarkt
  1. SATA GmbH & Co. KG, Kornwestheim
  2. Vitakraft pet care GmbH & Co. KG, Bremen

Die Oxford-Studenten Jan Hruska und Peter Lammer, die die Firma 1985 in Zusammenarbeit mit dem britischen Militär gegründet hatten, verkaufen größere Teile der 60 Prozent, die sie gemeinsam an dem Unternehmen halten. Die Private-Equity-Gruppe TA Associates, die seit 2002 einen Anteil von 20 Prozent an Sophos besitzt, verkauft ebenfalls an Apax.

Sophos bietet Sicherheitsprodukte für kleine und mittelständische Unternehmen, aber auch große Konzerne wie General Electric, Tesco, Hilton und Toshiba gehören zu den Kunden. Zum Repertoire gehören Verschlüsselungs- und Endpoint-Security-Produkte, Lösungen für Web- und E-Mail-Sicherheit sowie Network Access Control (NAC). Teil des Unternehmens sind auch die Analysezentren Sophoslabs.

In dem Geschäftsjahr, das im März 2009 endete, verzeichnete Sophos einen Verlust von 23,4 Millionen US-Dollar. Der Umsatz wuchs auf 260 Millionen US-Dollar. Der Sektor für Sicherheitssoftware hat das Krisenjahr 2009 relativ unbeschadet überstanden. Der Markt für Security-Produkte wuchs um 10 Prozent auf 33,8 Milliarden US-Dollar, während die IT-Ausgaben nach Angaben von Forrester Research insgesamt um 8 Prozent auf 507 Milliarden US-Dollar sanken.

Sophos hatte einen Börsengang für das Jahr 2007 geplant, musste wegen Schwierigkeiten an den Geldmärkten davon aber Abstand nehmen. Ein neues IPO war für Dezember angedacht, dann machte Apax jedoch sein Übernahmeangebot. "Wir dachten, das ist eine bessere Möglichkeit für Sophos", sagte Firmenchef Steve Munford. Damit könne ohne die Belastungen einer Börsennotierung viel Geld ins Unternehmen geholt werden. Sophos plane nun, eine aktive Rolle bei der Konsolidierung der Securitybranche zu übernehmen, erklärte Munford.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue für 58,19€)

Insider 08. Jun 2010

Sophos hat wohl extreme Finanzprobleme. Warum holt man sich denn sonst einen Investor? Es...

Bitte Autor... 04. Mai 2010

Wenn Apax jetzt 40 Prozent Rendite eintreibt und das Konsolidierung nennt, sollte man als...

Gras bestand 04. Mai 2010

Wie dumm muss man sein. Wo eine Firma aufgekauft wird, kommt eine weitere ins Spiel...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020) Video aufrufen
Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden

    •  /