Abo
  • Services:
Anzeige
Yahoo-Chefin: "Es gibt bei uns noch einiges zu verbessern"

Eine unglaublich komplexe Transaktion

Handelsblatt: Also brauchen sie vier Jahre?

Bartz: Wenn man aus so einer Wirtschaftskrise kommt, sind drei bis vier Jahre schon das Minimum.

Handelsblatt: Sie sind angetreten mit dem Credo "Dieses Unternehmen braucht mal ein wenig Management". Haben Sie das erreicht?

Bartz: Ja, ich habe ein komplett neues Top-Managementteam angeheuert. Mit Ausnahme von zwei Positionen ist alles neu besetzt und mit Blake Irving als Chief Product Officer wird eine weitere Topposition gerade neu besetzt.

Anzeige

Handelsblatt: Blake Irving war federführend bei der Entwicklung der Microsoft Windows Live Services. Wollen Sie jetzt auch so etwas von ihm?

Bartz: Nein, niemand nimmt einen neuen Job an, um den alten zu kopieren. Blake hat Erfahrung mit großen Projekten, viel Energie und ein großes Interesse, für Yahoo zu arbeiten. Das war der Grund.

Handelsblatt: Was war die schwerste Entscheidung, die sie bei Yahoo bislang treffen mussten?

Bartz: Ganz klar die tatsächliche Umsetzung des Microsoft-Suchmaschinen-Vertrags. Es war eine unglaublich komplexe Transaktion.

Handelsblatt: Sie haben einen Ruf als hervorragende Managerin, aber sind Sie mit einem Alter von über 60 auch noch eine Visionärin, wie sie das jugendbetonte Silicon Valley braucht, um neue Ideen, das Web 3.0, hervorzubringen?

Bartz: Ich glaube, in meinem Job zuvor als CEO von Autodesk war ich schon Visionärin und außerdem ist es nicht richtig, dass das Web nur etwas für junge Leute sein soll.

Handelsblatt: Ganze sechs Wochen, nachdem Sie Anfang 2009 bei Yahoo angefangen hatten, haben Sie erklärt, sie hätten die "alten Silos" aufgebrochen, die die Firmenstruktur charakterisiert hatten, wo alle nebeneinanderher statt miteinander gearbeitet hätten. So schnell? Andere brauchen Jahre.

Bartz: Nach sechs Wochen war nur die Struktur aufgebrochen, die wirkliche Neustrukturierung dauerte bis in den Sommer 2009.

Handelsblatt: Was hat sich zum Besseren gewendet? Zum Beispiel für die Nutzer, die Kunden?

Bartz: Zunächst für unsere Anzeigenkunden: Wir haben aus dem Anzeigenverkauf viel Bürokratie rausgeschnitten. Da waren zu viele Leute, die das Gleiche entschieden haben. Alles geht jetzt reibungsloser, das hören wir immer wieder. Auf der Nutzerseite hatten wir einen unbefriedigenden Support. Jeder hatte seine eigenen Hilfe-Dokumente zusammengebastelt, niemand hatte sich das mal übergreifend angeschaut, aus Kundensicht. Das machen wir jetzt. Aber es gibt auch noch einiges zu verbessern: Als ich hier in London ankam und unsere Seiten aufgerufen habe, fand ich einen Aufmacher, der 17 Stunden alt war. So geht das nicht.

 Yahoo-Chefin: "Es gibt bei uns noch einiges zu verbessern"Social Media monetarisieren, nicht besitzen 

eye home zur Startseite
schmofarz 05. Mai 2010

... Ebay Chefin Meg Whitman Gruß

DM 04. Mai 2010

Tja, wie du inzwischen mitgekriegt haben wirst, ist dein Bild nicht gerade aktuell...

Blablub 04. Mai 2010

Also cih, als einfacher E-Mail-Kunde bei Yahoo, gucke mir auch nur 2, 3 News an (hört...

gfdgdfg 04. Mai 2010

Warum hast du ne Maske auf?

wolf3 04. Mai 2010

Man kann auch wie Ballmer Stühle werfen und auf der Bühne herumtanzen und dennoch in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. adaptronic Prüftechnik GmbH, Wertheim-Reinhardshof
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt
  4. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sony Alpha 6000 Bundle für 499€ und Lenovo C2 für 59€)
  2. 59,99€
  3. (heute u. a. mit Dremel-Artikeln, Roccat-Mäusen und Sony Alpha 6000 + Objektiv AF E 16-50 mm für...

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  2. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  3. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  4. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  5. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  6. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections

  7. Redundanz

    AEG stellt Online-USV für den 19-Zoll-Serverschrank vor

  8. Drei

    Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11

  9. Microsoft

    Zusatzpaket bringt wichtige Windows-Funktionen für .Net Core

  10. Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300

    Die Schlechtwetter-Kameras



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Re: Um was geht es konkret?

    yoyoyo | 16:40

  2. Re: Meine Vision sieht anders aus...

    ichbinsmalwieder | 16:40

  3. Re: Der Kühlergrill...

    ArcherV | 16:39

  4. Re: CO2 Ausstoß dieses Akkus bei der Produktion?

    gutenmorgen123 | 16:39

  5. Re: Als Apple-Kunde ist man in der Hand der Firma

    Trollversteher | 16:39


  1. 16:47

  2. 16:32

  3. 16:22

  4. 16:16

  5. 14:28

  6. 13:55

  7. 13:40

  8. 12:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel