Abo
  • Services:

Zwei Drittel aller Android-Smartphones sind veraltet

Android 2.x findet nur geringe Verbreitung

In einer aktuellen Erhebung von Google zeigt sich, dass die Mehrzahl der am Markt befindlichen Android-Smartphones mit einem veralteten Betriebssystem läuft. Die Folge: Kunden fehlen neue Funktionen, viele wichtige Applikationen laufen nicht auf diesen Geräten.

Artikel veröffentlicht am ,
Zwei Drittel aller Android-Smartphones sind veraltet

Google hat von Mitte April 2010 bis Anfang Mai 2010 den Zugriff auf Android Market beobachtet und ausgewertet, welche Betriebssystemversion auf den Geräten installiert war. Sehr deutlich zeigte sich dabei, dass die Mehrzahl der Besitzer eines Android-Smartphones mit veralteten Geräten unterwegs ist.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Hamburg (Home-Office möglich)
  2. BWI GmbH, Berlin, Strausberg

Lediglich auf 32,4 Prozent aller Android-Smartphones läuft bereits Android 2.1. 37,2 Prozent der Geräte begnügen sich noch mit Android 1.5, Android 1.6 ist auf 29,4 Prozent der Geräte installiert. Lediglich 0,1 Prozent der Geräte ist noch mit Android 1.1 unterwegs.

Während die Gerätehersteller nach den ersten Android-Versionen noch Upgrades angeboten hatten, ging das Interesse der Hersteller anschließend zurück. Für die meisten Smartphones mit Android 1.5 oder 1.6 gibt es keine offizielle Möglichkeit, auf das aktuelle Android 2.1 zu wechseln.

Immer mehr Android-Applikationen laufen auf älteren Versionen von Googles Betriebssystem nicht mehr, wie etwa der offizielle Twitter-Client, den also über 65 Prozent aller Besitzer eines Android-Geräts nicht verwenden können. Aber auch viele wichtige Verbesserungen etwa am Android-Browser sind für die Mehrzahl der Besitzer eines Android-Smartphones nicht nutzbar. Golem.de hat das Anfang April 2010 bereits im IMHO: Android und Windows Mobile haben den gleichen Fehler kommentiert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 294,00€ lieferbar
  2. ab 304,90€ lieferbar
  3. (u. a. Dark Souls 3 11,99€, Little Nightmares 5,50€)
  4. 999,00€

Droide 05. Mai 2010

HTC Hero: MSM7200A chipset 2007 / 528 MHz Qualcomm CPU HTC Legend: MSM7227 chipset 2009...

aag 05. Mai 2010

klar warum nicht, bei nokia sogar nötig aber hilft leider auch nicht :(

Abseus 04. Mai 2010

die anderen posts durchlesen hätte deine frage schon lange beantwortet!

blablabla 04. Mai 2010

Und was genau ist jetzt daran bitte so schlimm? Oh nein!!! Palm kennt danach eine...

groovilicious 04. Mai 2010

Inwiefern miese Kommunikation? Bin mit den Updates der xda-developers eigentlich bisher...


Folgen Sie uns
       


Far Cry New Dawn - Test

Far Cry New Dawn ist eine wesentlich rundere und damit spaßigere Version von Far Cry 5 - wenn man über den Ingame-Shop hinwegsieht.

Far Cry New Dawn - Test Video aufrufen
Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

    •  /