Abo
  • Services:

Google Ventures gewährt Einblick

Google beteiligt sich am Zahlungsdienstleister Corduro

Rund ein Jahr nach dem Start von Google Ventures veröffentlicht Google einige Informationen zu seinem Risikokapitalarm. Neben den Menschen hinter Google Ventures wurde auch eine neue Beteiligung bekannt: der Zahlungsdienstleister Corduro.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Ventures gewährt Einblick

An zehn Unternehmen hat sich Google Ventures bislang beteiligt. Zuletzt kam Corduro, ein 2008 gegründetes Unternehmen, hinzu, das sich auf Zahlungsdienstleistungen spezialisiert hat. Das Unternehmen wickelt Zahlungen im Internet, auf dem Handy, aber auch an der Ladenkasse ab.

Stellenmarkt
  1. Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart
  2. Jetter AG, Ludwigsburg

Mit seinem Risikokapitalfonds will Google den eigenen unternehmerischen Wurzeln verbunden bleiben, heißt es in der Selbstdarstellung von Google Ventures. Dabei soll in gute Unternehmen in unterschiedlichsten Bereichen investiert werden. Es geht ausdrücklich nicht nur um Unternehmen, die strategisch zu Google passen. So soll der Fonds Geld verdienen und dabei Unternehmer unterstützen, die mit ihren Gründungen für einschneidende Veränderungen sorgen.

Diesen Unternehmen will Google mit Rat und Tat zur Seite stehen, was die zahlreichen Spezialisten unter den rund 20.000 Google-Mitarbeitern einschließen soll.

Das Team von Google Ventures stellt sich selbst auf seiner neuen Website vor. Hier findet sich auch eine Auflistung der Beteiligungen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€
  2. 35,99€
  3. 47,67€ (Bestpreis!)
  4. (-73%) 7,99€

Trulala 04. Mai 2010

Besonders Klasse ist, dass auf der Seite mit den Beteiligungen hübsch das Spaceship One...

ein blick 04. Mai 2010

In Deutschland, aber auch sonstwo, würden wohl 90%-99% des Geldes an Berate und Juristen...


Folgen Sie uns
       


No Man's Sky Next - Golem.de Live

Kommet und sehet, wie ein Weltraumbummler an nur einem Abend alles verliert.

No Man's Sky Next - Golem.de Live Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /