Abo
  • Services:

Magix Video easy HD - hochauflösende Videos für Einsteiger

HD-Videos einlesen, bearbeiten und auf DVD oder Blu-ray brennen

Magix will mit Video easy HD die Erstellung privater hochauflösender Videos auf DVD, Blu-ray oder Youtube deutlich vereinfachen. Ein Assistent hilft dabei wie beim Vorgänger Schritt für Schritt - vom Übertragen auf den Computer bis hin zum fertigen Film.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Windows-Software Magix Video easy HD ist ab sofort für 49,99 Euro erhältlich und richtet sich an Videoschnitteinsteiger mit HD-Videokamera. Anders als beim 2009 veröffentlichten Vorgänger Magix Video easy lassen sich damit auch hochauflösende Videos verarbeiten.

  • Magix Video easy HD
Magix Video easy HD
Stellenmarkt
  1. GNS Gesellschaft für numerische Simulation mbH, Braunschweig
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Ein Anschluss- und Einführungsassistent soll den Nutzer auch bei der HD-Version Schritt für Schritt begleiten, vom Einlesen der Videos bis hin zur Fertigstellung. Magix Video easy HD kann auch AVCHD-Videos bearbeiten und erstellen.

Für die Bearbeitung gibt es aber mehr Überblendeffekte, neue Effektfilter und die Audiobearbeitung wurde erweitert. So sollen sich Lieder aus der privaten Musiksammlung einfach unter die Videos legen lassen - um die Anpassung kümmert sich die Software.

Das Endergebnis kann dann hochauflösend auf AVCHD-DVDs, Blu-ray oder zu Youtube übertragen werden. Auch das Erstellen normaler DVDs ist weiterhin möglich. Die Projekte lassen sich auf DVD und Festplatte archivieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 31,99€
  3. (-33%) 39,99€
  4. 20,99€ - Release 07.11.

joh 04. Mai 2010

eine 720p arte aufnahme konnte das prgramm zwar umrechnen aber das ergebnis war...

VdL-Hasser 04. Mai 2010

Nein, definitiv liegt es nicht an der HW. Auf mehreren Rechnern probiert. Support von...

coolman2010 04. Mai 2010

Ja Mann, voll cool, echt im ernst!

das jojo 04. Mai 2010

mal wieder eine software mit dem mehr an leistung, aber im ernst das ist doch echt cool.


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /