• IT-Karriere:
  • Services:

Ubisofts Onlinekopierschutz: Auch im Unternehmen umstritten

Laut einem Forumsposting arbeitet Ubisoft an neuer Version des Online-DRM

Trotz technischer Probleme, Ablehnung in der PC-Spieleszene und erster Hacks: Ubisoft will angeblich weiter an seinem Onlinekopierschutz festhalten und ihn sogar weiterentwickeln - obwohl er laut einer anonymen Quelle auch im Unternehmen selbst umstritten ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Ubisofts Onlinekopierschutz: Auch im Unternehmen umstritten

"Der nächste Schritt beim DRM-System ist Spielecode, der auf dem Server läuft", schreibt ein angeblich bei Ubisoft als Programmierer arbeitender "Anonymous Coward" auf der US-Seite Slashdot. Diese Änderung des Kopierschutzsystems würde die Hacker unter Zugzwang setzen, die zuletzt berichtet hatten, das DRM von Assassin's Creed 2 und Die Siedler 7 weitgehend geknackt zu haben. Laut dem Posting müssten Hacker, um die neue Version des Kopierschutzsystems zu umgehen, den gesamten auf dem Server untergebrachten Code emulieren. Das sei zwar nicht der ganze Programmcode des Spiels, aber ein wesentlicher Teil. Betroffen seien die PC-Spiele von Ubisoft, die ab Sommer 2010 auf den Markt kommen - also möglicherweise Titel wie Prince of Persia: Die vergessene Zeit oder das Strategiespiel Ruse.

Stellenmarkt
  1. Webasto Group, Planegg bei München
  2. Hermes Germany GmbH, Hamburg

Laut der anonymen Quelle sei der Kopierschutz, der den Spieler zu einer permanenten Verbindung zu den Servern von Ubisoft zwingt, auch beim Unternehmen selbst stark umstritten. Es gebe einen regelrechten "Flamewar" in langen E-Mail-Wechseln. Ubisoft hat sich auf Nachfrage von Golem.de noch nicht zu den Angaben geäußert.

Unterdessen kündigt Sega an, dass die PC-Version des Rollenspiels Alpha Protocol ebenfalls eine Onlineverbindung voraussetzt - allerdings nur einmal zur Aktivierung. Zum Einsatz kommt das DRM-System Softanchor von Uniloc. Das Spiel lasse sich auf einer nicht näher bezifferten Anzahl von Rechnern installieren, aber auch - beispielsweise für einen Wiederverkauf - bei den Sega-Servern abmelden. Alpha Protocol entsteht bei Obsidian Entertainment und erscheint nach aktuellem Stand am 28. Mai 2010.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. 29,49€
  3. 2,99€
  4. 4,69€

Mimus Polyglottos 19. Jul 2010

Zusätzlich können durch einen online-Kopierschutz ganz exakte Marktanalysen gefahren...

spanther 05. Mai 2010

Gott bist du witzig! -.- Denk mal nach bitte, Mensch! Kopiert wurde schon IMMER! Schon...

spanther 04. Mai 2010

LOL du mich auch!!! xD Nix da! :P *kitzel* Mach mir keine Angst hier! xD Ich werde das...

Roflcopter2010 04. Mai 2010

Soso .... "dein" Nickname und so .... "Ruf versauen", "Mist verzapfen" und so ... Geh...

spanther 04. Mai 2010

Äh ich sammel ja auch gerne! ^^ Ich mag aber nichts mit DRM und Aktivierung oder anderem...


Folgen Sie uns
       


Monkey Island - Titelmusik aller Versionen

Wir haben alle Varianten der Titelmusik im Video zusammengestellt - plus Bonusversion.

Monkey Island - Titelmusik aller Versionen Video aufrufen
PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

    •  /