Abo
  • Services:
Anzeige
Google übernimmt 3D-Desktop Bumptop

Google übernimmt 3D-Desktop Bumptop

Integration in Chrome OS oder Android möglich

Die Entwickler des 3D-Desktops Bumptop für Windows und Mac OS X wurden von Google übernommen. Updates wird es nun nicht mehr geben und der Download der kostenlosen Version ist nur noch eine Woche lang möglich. Besitzer der Pro-Version sollten eine Kopie archivieren.

Die dreidimensionale Oberfläche erlaubt das Gruppieren und Sortieren von Desktopelementen. Auf dem Mac werden Gesten auf dem Trackpad der Notebooks genutzt, um Ordnung zu schaffen. Unter Windows 7 bietet Bumptop Multitouch-Funktionen.

Anzeige

Bumptop arbeitet mit Stapeln, die aus einer oder mehreren Dateien bestehen können. Deren Bestandteile kann der Anwender selbst zusammenstellen, indem er etwa mehrere Dateien markiert und dann gruppiert. Das Programm zeigt die Miniaturansicht als Repräsentation der Datei an, so dass der Inhalt von Bild- und PDF-Dateien leicht erkannt wird, ohne dass die Datei erst geöffnet werden muss.

Der Nutzer kann unter Bumptop Dateistapel selbst anlegen oder mit Hilfe von Filtern erstellen. Hier werden zum Beispiel Dateien eines Typs zusammengelegt. Mit dem Mausrad oder einer Geste blättert der Anwender durch den Stapel. Die gefundenen Dateien lassen sich aus dem Stapel herausnehmen und auf dem Desktopboden ablegen. Icons wichtiger Dateien können vergrößert werden, um sie nicht aus den Augen zu verlieren. Eine Anbindung an soziale Netzwerke gibt es ebenfalls. Schiebt der Nutzer etwa ein Foto auf das Facebook-Symbol, wird das Bild automatisch auf Facebook hochgeladen.

Ob Google mit der Übernahme der 3D-Desktop-Entwickler die Funktionen von Bumptop in Chrome OS oder Android ganz oder teilweise übernehmen will, ist nicht bekannt. Zu den finanziellen Details der Übernahme wurden keine Angaben gemacht.


eye home zur Startseite
bytheway 10. Jul 2010

das nehm ich mal zurück...

Wyv 03. Mai 2010

fühle ich mich sofort an Office Space erinnert. Fehlt nur noch, dass ich mir eine Bill...

xsosos 03. Mai 2010

Haben doch ein Mail an die Käufer geschrieben das sie ihre Kohle zurückholen können.

Prypjat 03. Mai 2010

Da soll mal einer sagen, bei Golem gäbe es keine kreativen Köpfe. Hoffentlich wird er...

Prypjat 03. Mai 2010

Ich Ordne alles nach Bestimmung ab, habe aber trotdem regelmäßig irgendwelches Zeug auf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, München
  2. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  3. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  4. Robert Bosch GmbH, Plochingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,85€ + 5€ FSK18-Versand
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  2. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  3. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  4. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  5. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  6. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  7. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  8. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  9. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  10. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Billgphones tuns auch!

    AndreasOZ | 02:11

  2. ich finde das iPhone überteuert

    AndreasOZ | 02:04

  3. Re: Geringwertiger Gütertransport

    gogolm | 01:55

  4. Typisch Deutsch

    tg-- | 01:24

  5. Re: Frauenfußball dabei?

    TarikVaineTree | 01:21


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel